Paypal Methode "Familie und Freunde" - Kann das Geld zurück gefordert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der Käufer hat mir das Geld über "Paypal - Familie und Freunde" geschickt.

unterliegt nicht dem Käuferschutz.

Wenn allerdings das Paypal-Konto gehackt wurde, zieht Paypal das Geld gnadenlos dem Verkäufer wieder ab.

Vielen Dank für die Antwort. Ich hätte noch eine kleine Frage. Wenn ich das Geld vom PayPal Konto auf mein verknüpftes Bankkonto überweisen möchte, muss ich dann die Option "Geld einzahlen" oder "Geld abbuchen" verwenden? Ich finde es ein bisschen verwirrend, weil man nicht genau weiß auf welches Konto sich die Optionen beziehen.

0
@Kawasaki126

Bitte gerne.
Klar ist das verwirrend ;-)

Schau, hier wurde es bei Paypal beschrieben:

https://www.paypal.com/selfhelp/article/FAQ2087/1

2. Klicken Sie auf "Geld abbuchen".

Allerdings: Wenn Dir das Missgeschick eines gehackten Käufer-Paypalkontos geschieht, bucht Paypal das Geld von Deinem Bankkonto zurück.

Du solltest Dir überlegen, ob Du weiter über Paypal Geld einnehmen möchtest. Immerhin ist Paypal ab 18 und dann fangen Deine Probleme richtig an, wenn diese Bank von Dir einen Ausweis möchte.

1
@haikoko

Könntest du mir eventuell noch eine letzte Frage beantworten:

Wie erkenne ich, ob mir jemand Geld mit der Familie & Freunde Methode geschickt hat oder mit der anderen? Oder braucht der Versender des Geldes unterschiedliche Infos von mir? (Bei der Familie & Freunde Methode benötigt er z.B nur meine E-Mail. Benötigt der Versender des Geldes andere Informationen von mir bei der anderen Methode?)

Vielen Dank im Voraus ... und den Stern hast du auch :)

0
@Kawasaki126

Bei Zahlungen über die App Freunde und Familie fallen für den Geldempfänger - im Gegensatz zu normalen Paypal-Zahlungen - keine Paypal-Gebühren an:

Geld empfangen von Freunden und Familie
Gebührenfrei. Eventuelle Gebühren trägt der Sender.

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

Danke für den Stern.

0

Nein, bei der Funktion "Familie und Freunde" ist der Käuferschutz weg. Da kann man nicht Zugrückbuchen.

Hallo ich habe gerade 900€ an Paypal verloren , ein Käufer hat bei mir für 900 € eine Drohne gekauft! ( Freunde und Familie ) - persönlich von Ihrem Schwiegersohn abholen lassen ( ich habe es mit Quittieren lassen ) dann 2 Wochen später kommt die Meldung das der Account gehackt wurde und dann hat PayPal das Geld wieder zurück gebucht!

Ich habe jetzt einen Verlust von 900 € - Morgen werde ich bei der Hotline anrufen...

Es besteht kein Käuferschutz aber auch kein Verkäuferschutz wenn der Account gehackt wurde...was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann... hat jemand eine Lösung!?

Erfahrung in diesem Fall?

Diese Option unterliegt nicht dem Käuferschutz, d.h. er kann es nicht zurückfordern.

Was möchtest Du wissen?