Paypal-Konto und Ebay

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du auch ein Ebay-Konto hast, gibt es keine Probleme, wenn dein Angehöriger über dein Paypal-Konto bezahlt.

Ein guter Bekannter von mir hat schon mehrmals Ebay-Käufe über meinen Account abgewickelt (der Bequemlichkeit halber - ich war gerade eingeloggt), wobei ich dann jedoch darauf geachtet habe, dass das Geld von seinem und nicht von meinem Paypal-Konto abgebucht wurde. Da gab es noch nie Probleme. Allerdings kam die Ware auch immer problemlos an, wir mussten also den Käuferschutz noch nie in Anspruch nehmen. Ich weiß nicht, ob es da Probleme gibt, wenn Käufer und Paypal-Konto-Besitzer zwei verschiedene Personen sind.

Da würde ich mir dann auch diesen Punkt gut durchlesen:

"3.4 Die PayPal-Zahlung steht in Zusammenhang mit dem gekauften Artikel. Das bedeutet, dass die Zahlung stattgefunden hat

  • über die Funktion „Jetzt zahlen“ auf der eBay-Website oder
  • über die Funktion „Geld senden“ und unter Angabe der eBay-Artikelnummer im PayPal-Konto oder

  • bei Käufen außerhalb eBays: über die Funktion "Geld senden" auf der PayPal Webseite durch Anklicken der "Kaufen"-Schaltfläche oder im Rahmen des PayPal-Checkout-Ablaufs.

Andere Zahlungen, die Sie außerhalb dieser Funktionen tätigen, können wir nicht zuordnen und sind daher nicht vom Käuferschutz abgedeckt.

von dieser Website:

http://tinyurl.com/3du8fvv

pussmoth 24.01.2013, 11:56

Vielen Dank, das hilft weiter!

0

Ich glaube, dass ist, jedenfalls auf ebay, immer verknüpft, paypal ist ja schließlich von ebay, kann aber sein ,dass ich mich irre....aber dein Verwandter kann ja sich schnell eins erstellen...

das ist völlig egal wer die Sache bezahlt, wie im richtigen Leben auch

Nein, soweit ich weiß sind Paypalkonto und Ebay NICHT miteinander verknüpft.

Was möchtest Du wissen?