Paypal Konto eingeschränkt, bin minderjährig?

11 Antworten

wenn da Geld drauf ist, hast du widerrechtliche Geschäfte gemacht, ich denke mit Hilfe der Eltern wirst du das Geld zurückbekommen, und das Konto schliessen können. 

Evtl. wird es aber auch dem Käufer zurücküberwiesen, und um Rückabwicklung eines Geschäfts bitten, weil ja ein nicht erlaubtes Geschäft zustande gekommen ist und Paypal sich strafbar machen würde, sobald bekannt ist, dass hier ein Jugendlicher gehandelt hat. 

Ob man dir das Geld wegnehmen kann oder gar wegnimmt weiß ich nicht. Aber deinen Account werden sie dir wohl dicht machen. Und nachdem was man so hört, brauchste bei denen dann auch nicht mehr ankommen wenn du dann mal Volljährig bist. Kläre das am besten mit der Dame der Hotline.


Nicht jammern, sondern ehrlich sein.

Aus dem Internet, passend für Dich.

http://www.123recht.net/PayPalProblem-Minderjaehrig-__f477367.html

Das Geld ist weg.

Wenn Du achtzehn bist, darfst Du Dir ein neues Konto anlegen, aber das jetzige ist dicht für alle Zeiten.


https://www.paypal-community.com/t5/Kontoeinschr%C3%A4nkungen/Konto-eingeschr%C3%A4nkt/td-p/1081810



37

Der Name auch. Die hinterlegten Daten bleiben auf Lebenszeit gespeichert. Eine erneute Kontoöffnung bei PayPal ist somit nie mehr möglich. Es sei denn man nimmt eine neue Identität an und das ist illegal.

1

Paypal Konto löschen trotz Einschränkungen (Bei Erstellung minderjährig)?

Hallo Community!

Ich habe den großen Fehler gemacht und (trotz meiner damaligen Minderjährigkeit) ein Konto bei PayPal erstellt. Zum damaligen Zeitpunkt war Ich 16 Jahre alt. Nun hat PayPal (verständlicherweise, nachdem sie rausgefunden haben, wie alt ich wirklich war) mein Konto eingeschränkt. Das Restguthaben habe ich bereits auf mein Konto überweisen lassen, das hat auch alles gut geklappt. Mittlerweile bin ich volljährig und möchte entweder mein Konto weiterhin nutzen oder das vorhandene Konto löschen (und nein, nicht mit dem Hintergedanken ein Neues zu erstellen!). Per Schriftverkehr habe Ich um Rückmeldung gebeten, da ich damals (vor zwei Jahren) eine E-Mail bekam, dass ich mich jederzeit nach dem Vollenden meines 18. Lebensjahrs bei PayPal melden könnte. Ich habe die Situation geschildert und einfach drum gebeten, entweder das Konto nach einem Altersnachweis wieder voll funktionsfähig zu machen (was ich nicht einmal erwarte oder in meinem Ermessen erwarten KANN) oder das Konto zu schließen. Mir ist auch bereits bewusst, dass PayPal nicht alle Daten löschen wird. Ist für mich auch kein Problem, schließlich soll ja verhindert werden, dass mir ein weiteres Konto offen steht. Ich sehe meine Fehler ja auch ein und verstehe, dass man mit lügenden Kunden nichts zutun haben will. Kurz und knapp: Nach meiner E-Mail kam keine Antwort und durch das Hilfe-Zentrum auf der PayPal-Seite, bei der man mit PayPal direkt Kontakt aufnehmen kann kam nur eine automatisierte Nachricht zurück, mit der auf die häufigsten Fragen verwiesen wurde.

Meine Frage ist folgende: Das Konto wieder aufzunehmen ist natürlich nur Wunschdenken und wird (sehr wahrscheinlich, ach was schreib ich da, wohl zu 100%) nicht für PayPal in Frage kommen. Wie gesagt - alles verständlich. Wie sieht es allerdings mit der Löschung des Kontos aus? Die Daten können sie gerne behalten, aber immerhin stehen da meine Bankdaten, mein Wohnort und sonstiges jedem, der sich Zugriff zu meinem Konto verschafft zur Verfügung. Mein Gedanke war nun, sollte sich PayPal immer noch Zeit mit einer Rückmeldung lassen, entweder eine Kündigung verfassen (Da gibt es ja reichlich Angebote wie Abo-Alarm, oder einen Anwalt einzuschalten. Oder soll ich die Sache doch auf sich beruhen lassen? Immerhin hat PayPal von mir verlangt, mich nochmal zu melden. Das Konto lässt sich nicht schließen, sie melden sich ebenfalls nicht bei mir zurück und Ich bin aktuell ziemlich ratlos.

Standpauken können sich hier alle übrigens sparen, das hat meine Familie (zu Genüge) damals schon übernommen ;-)

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?