Paypal kommt für deren Verschuldung von Kosten nicht auf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was heißt "deren Verschulden"? Dass Dein Konto nicht gedeckt war, war bestimmt nicht das Verschulden von PayPal. Sei froh, wenn sie Dir etwas davon erlassen haben. PayPal ist nur einmal so kulant. Das nächste Mal bekommst Du Post von Inkasso, da ist PayPal ganz schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vinicosa
08.02.2017, 15:17

Hatte schon bestimmt 30 mal mein Konto nicht gedeckt, nie Inkasso.. Qualifiziert.. Und dann wie gesagt erstmal lesen und die Frage und die Punkte verstehen. Die haben etwas Doppelt gebucht. Ich muss die kosten für deren Dummheit übernehmen; ganz simpel zu verstehen oder?

0

Also, mein Konto war nicht gedeckt, vor 3 Wochen. Die Gebühren dafür wurden mit dem nicht bezahlten Betrag auf meinem PPKonto als negativen Kontostand angezeigt. Hierbei geht es aber um was anderes:

Paypal hat mir gesagt, ich soll den negativen Kontostand doch bitte über Paypal ausgleichen. Gesagt getan. 1 1/2 Wochen später buchen sie mir diesen schon ausgeglichenen Betrag nochmal ab. Darum gehts.

Der Betrag wurde durch meine Einzahlung aufs Paypal Konto schon beglichen, aber die erneute Abbuchung von meinem Bankkonto haben sie nicht gestoppt. 

Deren Verschuldung heißt also, dass DIE mir Gebühren auftischen, weil DIE sagten ich soll den Betrag bezahlen, mir dann aber das gleiche nochmal Abbuchen. Mit Paypal hab ich schon geredet, das Geld was die ohne Leistung von mir bekommen haben werden sie mir als Guthaben in 2 Wochen anrechnen. Aber mein Konto war für diese ernuete Abbuchung nicht gedeckt, wodurch mir meine Bank 12€ anrechnet und PAYPAL 18€. Das ist unverantwortlich, Betrug könnte man es schlicht nennen. Sagen man soll einzahlen damit es beglichen ist, um dann durch erneute belastung (wo schon bereits ausgeglichen wurde) Gebühren ergaunern!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau hat PayPal damit zu tun, wenn DU deine Finanzen nicht im Griff hast?

PayPal ist nur ein Zahlungsdienstleister, der in deinem  Auftrag eine Zahlung durchführt. PayPal interessiert es nicht, ob dein Bankkonto gedeckt ist. DU hast dafür zu sorgen, dass es gedeckt ist.

Wenn du Waren kaufst, bestätigst du auch deine Liquidität. Falls du Zahlungsunfähig bist, stehst du für die daraus resultierenden Schulden auch gerade.

Sei froh das PayPal dir eine Gutschrift gegeben hat. Das ist reine Kulanz. Kaufe in Zukunft auch nur Waren, die du bezahlen kannst. PayPal ist kein Finanzierungsdienstleister.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mir echt Mühe gegeben
Aber das verwirrt mich zu sehr

"Paypal daraufhin mir 14€ als Guthaben 'aus Kulanz' erstattet, wobei 18€ fällig werden, + 3+4€=12€ bei meiner Bank. Das sind 30€ Gebühren, von denen ich lediglich 14€ erstattet bekomme!!! Unverschämtheit."

Unverschämtheit??

"Ich habe bei Paypal 5 Abbuchungen nicht decken können"

-das ist aber ok?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du volljährig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vinicosa
08.02.2017, 15:15

Sicher

0

Was möchtest Du wissen?