Paypal Käuferschutz, wenn Ware nicht versandfähig ist und Käufer sie nicht abholt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Defekt kann auch wegen fehlerhaften Zusammenbau auftreten! Hier bist du in der Pflicht und davon geht wahrscheinlich der Verkäufer aus. Alles was mann zusammenbauen kann, kann auch wieder auseinandergebaut werden. Sollte der Fehler mangelnder Kenntniss nach Rücksendung bestätigt werden, so bekommst du dein Geld nicht retour und must zudem für die Versendung kompl. tragen.

Das Ding war verrostet und verzogen, Bilder habe ich angefertigt.

Ich weiß nicht, wie gut Du bist, aber ich schaffe es nicht, 8mm Stahl innerhalb eines Tages zum Rosten zu bringen - und mit Handkraft und Schraubendreher kriege ich das auch nicht verbogen ^^

0
Das Ding war verrostet und verzogen, Bilder habe ich angefertigt.

Warum hast du das Wichtigste in der Frage ausgelassen? Die Bilder ab zum Verkäufer, da Teile verrostet und verbogen sind, warum baut man das Teil trotzdem zusammen und murkst weiter? Alles weitere von Jewi14!

Weil ich die verbogenen Dinge erst nach dem Aufbau bemerkt habe - und der Rost setzte nach dem ersten Versuch des Benutztens ein.

0

Wie wäre es, wenn du von Anfang an schreibst, dass 1. die Ware defekt ist und 2. der Verkäufer ein Händler ist. Das erspart so mansche Nachfragen und falsche Antworten.

Da die Ware hier offensichtlich defekt ist, kommt das Widerrufsrecht und die 40 Euro überhaupt nicht in Betracht. Es handelt sich um Gewährleistung.oder wie es nun das BGB nennt Sachmangel. Aufgrund des Sachmangel greift hier §439 Absatz 2 BGB:

Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

Daraus lese ich, dass der Verkäufer die Kosten tragen muss und zwar nicht erst im Nachherein, sondern bereits im Vorfeld. Würde der Käufer die Kosten vorerst übernehmen, so kann das bei teurem Transport seine finanzielle Leistungsfähigkeit einschränken und sogar hindern, seine Ansprüche durchzusetzen, siehe auch §433 BGB.

Nun stellst sich die Frage, was machen, wenn der Verkäufer auf stur schaltet. Nun, dann gibt es nur eins: Die Klage, ob du diesen Schritt gehen willst, entscheide selbst und lasse dich vorher anwaltlich beraten.

Auch wenn du meine Antwort wieder löschen lässt, weil sie dir nicht passt, es ändert nichts am Sachverhalt.

Zurückschicken musst du es so oder so. Das fällt in deinen Aufgabenbereich. Der Händler ist nicht verpflichtet dir eine Rücksendung vorzustrecken, die vielleicht nie stattfinden wird und er ist nicht verpflichtet dir einen Retoureschein zuzustellen. Er ist verpflichtet die Rücksendekosten zu erstatten, nachdem du sie bezahlt hast!

Lässt du über Paypal zurück buchen und veranlasst keine Rücksendung an den Verkäufer, wird er sich die 300€ eben zivilrechtlich von dir holen + weitere, dadurch anfallende Kosten.

Du hast mir Betrug unterstellt, das ist frech!

Das kann er ja dann machen, habe ich kein Problem damit. Die Ware steht zur Abholung bereit, schrieb ich ihm gleich in der ersten Nachricht.

Es kann nicht verlangt werden, dass ein Gerät, welches nur mit Stapler transportierbar ist, zur Post "getragen" wird.

Im Umkehrschluss könnte ich argumentieren, dass ich ja nicht einmal weiß, ob er mir die Kosten erstattet, dann müsste ich klagen ^^

0
@Rubeus8118

Ich habe dir überhaupt nichts unterstellt.

Du schreibst selbst, dass du nicht zurücksenden willst, aber dein Geld zurückhaben möchtest.

Du pochst auf einen Retoureschein, während du gleichzeitig sagst, das Gerät sei überhaupt nicht versandfertig und der Verkäufer solle es versandfertig machen. Der Retoureschein wäre komplett überflüssig, wenn das Gerät nicht von dir versandfertig gemacht wird.

Die Ware steht zur Abholung bereit, schrieb ich ihm gleich in der ersten Nachricht.

Er muss es aber nicht abholen, ruf eine Spedition an, die das Gerät zu einem Termin abholt, der dir passt. Verdaldst du den Termin, zahlst du die zweite Anfahrt, weil du Auftraggeber bist. Der Verkäufer kann keine Termine für dich machen.

Im Umkehrschluss könnte ich argumentieren, dass ich ja nicht einmal weiß, ob er mir die Kosten erstattet, dann müsste ich klagen ^^

Ich bezweifele, dass man das als Argument ansehen kann. Verlangst du vom Arzt etwa auch 50.000€ im Voraus, weil ihm ein Kunstfehler unterlaufen könnte, wofür du ihn anschließend auf Schadensersatz/Schmerzensgeld verklagen müsstest, wenn er dann nicht freiwillig den Ersatzforderungen nachkommt?

0

Bei einem Warenwert über 40€ trägt der Verkäufer die retouren kosten! Also lass sich nicht einschüchtern!

Ja, und den Warenwert habe ich ja stark überschritten, die rechtliche Lage ist klar, er müsste die Kosten tragen, was er nicht tut.

Aber was wird Paypal jetzt entscheiden? Können die ihm das Geld abziehen und mir wieder geben?

0
@Rubeus8118

Werden sie! Deshalb ist pp für VERkäufer immer ein Risiko!

0

Der Verkäufer muss den Versand bezahlen, da hast du natürlich völlig Recht. Er ist aber definitiv nicht dazu verpflichtet, sich nun darum zu kümmern.

Wenn du vorstreckst und er dir das Geld wieder gibt, ist es nunmal genauso im Recht.

Hast Du da eine Rechtsquelle? Dass der Käufer vorstrecken muss?

0
@Rubeus8118

So eine Quelle gibt es nicht...

Es gibt aber eben auch keine "Rechtsquelle" wo der Verkäufer dazu verpflichtet ist einen Retouraufkleber oder ähnliches zu schicken.

Das Gesetz sagt, dass der Verkäufer den Rückversand erstatten muss. Und das kann er nunmal auch, wenn der Käufer in Vorleistung geht.

Und außerhalb von den großen Versandhäusern ist das auch normaler Gang.

1
@Sebbel2

Quellen gibt es zu allem. Dein Kommentar ist nicht hilfreich. Wenn sich der Verkäufer jetzt schon so quer stellt, glaubst Du im Ernst, ich lege nochmal fast nen Hunni aus?

1

Hallöchen,

ich habe den PayPal - Käuferschutz erst einmal in Anspruch nehmen müssen.

Dabei ging es aber, im Vegleich, um einen kleineren Betrag.

Ich hatte den Fall eröffnet, weil ich die bestellte Ware trotz Bezahlung über PayPal nicht erhielt. E-Mail Verkehr mit dem gewerblichen Verkäufer war nicht erfolgreich.

Soweit ich weiß, gerade bei gewerblichen Händlern, wird dann Deine Zahlung bis zur Einigung / Klärung eingefroren und ansonsten zurück gefordert.

Grüße

Ja, aber die Ware wurde ja geliefert, nur teilweise defekt und teilweise unvollständig.

Auf eine Kommunikation geht der Verkäufer nicht wirklich ein, er schickt halt so standard-Emails, anstatt mit mir zu schreiben und eine Einigung zu finden.

Mich würde interessieren, wie Paypal hier entscheidet, da meine 300 € sonst kaputt sind.

0
@Fraganti

Wie? Im aufgebauten Zustand ist das Gerät schwerer als ich. Es ist nur über eine Spedition zu versenden, und die Kosten will ich - aufgrund der Nicht-Kommunikation des Verkäufers - nicht auch noch auslegen, da ich ja nicht weiß, ob ich überhaupt meine 300 € zurückbekomme...

1
@Rubeus8118

Jetzt eröffne erst mal den Fall bei PayPal und warte ab! Notfalls bei PayPal mal anrufen.

0
@Wurzelpeter

Ich habe zuerst versucht, den Verkäufer so zu erreichen, daraufhin wurde mit die Ersatzlieferung der fehlenden Teile versprochen. Diese kam nicht. Dann wurde mir ein Retourenaufkleber versprochen. Dieser kam auch nicht. Dann habe ich Paypal per Mail kontaktiert und sie schrieben mir, ich soll einen Fall öffnen.

Naja und das habe ich gemacht und dort habe ich meine Emails nochmal reinkopiert und nochmal alles erklärt und der Verkäufer meinte dann nur, dass er mit eine Teilrückerstattung von 25 € anbietet (lachhaft, was soll ich denn damit?) und ich habe das natürlich abgelehnt, das Gerät ist ja trotzdem defekt.

Und ich habe ihm auch geschrieben, dass ich den Artikel gerne zurücksende, und er mir doch bitte den versprochenen Retoureschein schicken soll - hat er nicht getan.

Und seitdem kommt nur noch so eine Standard-Mail von ihm...

0
@Rubeus8118

Alle Mails sammeln und an PayPal zu diesem Vorfall schicken!

Es wird nicht umgehend etwas passieren, aber PayPal setzt sich mit dem Verkäufer in Verbindung! Die haben einen langen Arm und können seine Zahlungen blockieren.

0

Vielleicht hast du einen Fehler gemacht...

Jedes - auch zusammengebaute Gerät - ist speditionsversandfähig. Du musst nur erst einmal die Kosten tragen und das Ding in große Kartons (Tipp: Fahrradhändler) packen...

Der Verkäufer hat geliefert - jetzt muss du liefern...

Nur bei unbestellt zugeschickter Ware kannst du drauf bestehen, dass der Versender diese Ware wieder abholen lässt.

Die Kosten hat aber der VERkäufer zu tragen, da die Ware erstens defekt ist und zweitens der Wert der Ware weit über 40 € liegt.

Und da hapert es. Ich zahle doch nicht noch einmal 80 € extra, nur um hinterher mit 380 € im Minus dazustelen.

0
@Rubeus8118

Richtig, der Verkäufer hat die Kosten zu tragen. Das bedeutet aber NICHT, dass er dir einen kostenlosen Aufkleber geben muss.

Das der Käufer den versand vorstreckt und dann erst erstattet kriegt, ist völlig normal und in Ordnung ;).

1
@Rubeus8118

Was würdest du denn als Verkäufer machen? Dem Käufer, der die Sache vielleicht falsch zusammengebaut hat, auch noch alles erstatten?

0
@rikairyoku

Es handelt sich eben nicht um einen Zusammenbau-Fehler, sondern darum, dass entscheidende Stahlteile gerostet sind, dass das Gerät im Aufbau verzogen ist etc.

Desweiteren haben Teile gefehlt (vielleicht eine Retoure?), die mir versprochen wurden, nachzusenden und sie wurden nicht gesendet.

1
@Sebbel2

Das ist aber ein bedeutendes Risiko. Bei Iloxx zahle ich dafür 80 € ...

Darum geht's aber nicht direkt, mich würde interessieren, was Paypal bei so etwas entscheidet.

0

Was möchtest Du wissen?