Paypal: Hat man nur auf dem Geschäftlichen- oder auch auf dem Privatkonto Käuferschutz?

4 Antworten

Paypal-Konten können für private und geschäftliche Zwecke genutzt werden.  Wenn ein Kauf über ebay erfolgt, wird der Käuferschutz blind von ebay garantiert, im Falle dass der Versand nicht erfolgt oder die Ware fehlerhaft ist:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Im Fall anderer Verkaufsseiten, wie z.B. ebay-Kleinanzeigen, ist der Käuferschutz immer nur eine Einzelfallentscheidung.

Paypal arbeitet als Finanzdiensleister und hat eine lux. Bankenlizenz. Somit ist Paypal durchaus berechtigt von seinen Kunden einen Ausweis zu fordern. Ferner wird von Neukunden vielfach erst die Angabe einer Kreditkartennummer verlangt.

In Deinem Fall kommt noch hinzu:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de_DE#r2

2. PayPal-Konto – Anmeldung und Kontotypen

2.1 Anmeldung

Sie können sich bei PayPal in Deutschland für die Eröffnung eines
PayPal-Kontos nur anmelden, wenn Sie volljährig sind und einen Wohnsitz
oder Geschäftssitz in Deutschland haben und nicht im Namen oder für
Rechnung eines Dritten handeln; es sei denn Sie eröffnen das
PayPal-Konto für und im Auftrag des Unternehmens, bei dem Sie angestellt
sind. Wenn Sie nicht im Auftrag des Unternehmens handeln, bei dem Sie
angestellt sind, dürfen Sie das PayPal-Konto nur für sich selbst eröffnen.

Im Falle Deines geplanten Kaufs von Fake-Schuhen über ebay-Kleinanzeigen dürftest Du bei einem Käuferschutzantrag auf die Nase fallen.

4

Gerade wegen dieses Schutzes eröffnen immer mehr Privatleute ein PayPalkonto. 

Kaufen und Verkaufen geht reibungslos über die Bühne und bei eventuellen Schwierigkeiten setzt PayPal sich für Dich ein.

Mir sind das die geringen Gebühren wert, die ich dafür zahle, wenn mir jemand etwas abkauft und mit PayPal zahlt.

Was möchtest Du wissen?