Kann man trotz erfolgreich abgeschlossener Transaktion das Geld bei Paypal noch zurückholen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei PayPal kriegt man nicht ohne weiteres sein Geld zurück.

Er kann höchstens sein Geld zurückfordern, wenn er irgend ein Paket nicht bekommen hat ( wenn du nicht beweisen kannst, dass du etwas verschickt hast ) oder wenn ein Artikel nachweisbar defekt ist ( durch Foto und co beweisbar ) .

In deinem Fall kann er sein Geld also nicht zurückfordern ( wenn du die Artikel verschickt hast ) !

Immer dran denken: JEGLICHE Quittungen der Post IMMER 2 Monate aufbewaren, so kannst du immer beweisen dass du das verschickt hast !

Leider musst du als Verkäufer beweisen, dass es sich um einen immaterielen Güter handelt...

Wenn wir ganz ehrlich sind, Paypal ist zum Abzocken geschaffen. Finger weg.

0

Nein er kann das Geld nicht ohne Grund zurückholen. Sollte es einen grund geben muss er sich zuerst bei PayPal beschweren.

ok danke!

was ist eigentlich mit geld senden per gift, da muss ich ja keine steuern oder so zahlen?

das is noch sicherer oder?^^

0

Am besten Du überweist es sofort auf Dein Girokonto. Er kann bei PayPal oder ebay eine nicht ordnungsgemäße Kaufabwicklung melden. Weil die Ware vllt. nicht OK ist. Das wird dann geprüft und auch Du musst Dich äußern. PP legt das Geld solange "auf Eis" bis die Sache geklärt ist. Ich sende es nach Eingang auf PP immer sofort auf mein Girokto. , dann kommen die erstmal nicht mehr da ran. Es gibt nämlich tatsächlich Käufer, die es einfach mal versuchen und es an PP melden, obwohl die Ware voll OK ist.

Leider kann er das, wer auch immer hier was behauptet. Ich habe ewig mit Paypal online Gekauft und Verkauft, da macht man garnicht wenig Geld mit..

Der springende Punkt ist, Paypal hat einen Käuferschutz der überaus penibel ist.

Um ganz genau zu sein, müsstest du jedes Paket per Einschreiben verschicken. Das ganze läuft ungefähr wie folgt ab:

Du verkaufst sagen wir, 1000 Gold. Er bezahlt dich per Paypal.

1 Woche später, beantragt er Käuferschutz und behauptet du hättest die Ware nie geliefert. Kannst DU nicht beweisen, dass du tatsächlich geliefert hast, wird Paypal das Geld dir wieder abziehen und ihm zurückerstatten.

Screenshots/Videos gelten NICHT als Beweise, insbesondere deswegen weil der Paypal Käuferschutz nicht für Immateriele Güter (Wie z. B. Online-Gold) greift.

Also bleiben dir 2 Möglichkeiten.

Verlange das Geld als mit folgender Beschreibung:

"Dieses Geld bezahle ich für einen bereits erhaltenen, materiellen Güter. Ich trage jegliches Risko und schliesse Paypal Käuferschutz aus."

Dann kommt leider noch der Bonus hinzu, er könnte beanstanden dass jemand anders seinen Accountdaten erhalten und benutzt hat..

Insofern, ein gut gemeinter Rat.. finger weg von Paypal - Die helfen Abzockern, mit Absicht.

Grüße, Latanium

hehe ok,danke für das ausführliche Info, schade das Paypal nicht so sicher ist :/

0

da gehen die Meinungen wohl etwas auseinander. Habe auch schon vile Jahre mit PP ge- und verkauft, das Risiko als Verkäufer besteht zwar, aber man kann es , mit ein wenig eigener Aufmerksamkeit schon verhindern. Man kann ja auch PP nur als Käufer nutzen und als Verkaüfer ausschlließen. Habe bis jetzt schon zweimal von PP provitiert bei betrügerischen Verkäufern. So gesehen ist PP schon ne gute Sache.

0
@frageloch

Was heißt die Meinungen gehen auseinander? Es ist eigentlich ganz einfach:

Paypal als Verkäufer: Mist

Paypal als Käufer: Super

0
@frageloch

Ja ist lediglich schwierig, ich finde es als Verkäufer mittlerweile viel zu unsicher. Kaufen tuh ich damit gerne, ich weiss ich bin gut abgesichert - Ich kann gemütlich fast überall per Lastschrift bezahlen. Ja als Käufer bin ich mit Paypal voll und ganz zufrieden, als Verkäufer verfluche ich sie.

Wichtig zu erwähnen wäre: Verkäufer von IMMATERIELLER Ware!

Als Verkäufer mit materiellem Gut, ist man eben durch das Einschreiben sehr gut abgesichert, auch wenn nicht vollständig!

0
@Latanium

Naja, gerade bei ebay sollte man sich seine "Geschäftspartner" vor dem Deal genau anschauen - Bewertungen, Profil, u.s.w. So kann man, wenn auch nicht 100%ig, aber doch einige Probleme vorher ausschließen. Denn auch ohne PayPal kann man da richtig Ärger kriegen, wenn man an den "Falschen" gerät.

0

Bei Paypal kann man ohne Probleme das Geld zurückholen. Viele Betrüger benutzen Paypal um Waren/Geld zu bekommen und dann ziehen sie einfach wieder zurück. Also Vorsicht!

wei kann man es zurückholen ?

0

Was möchtest Du wissen?