PayPal Bezahlung über Käuferschutz?

10 Antworten

Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Es ist hald eine Absicherung. Der Käufer kann sich ja auch nicht sicher sein, dass du das Richtige losschickst. Du könntest ja auch einfach nur alte Zeitungen in den Karton packen und an ihn losschicken. Und genau deswegen bezahlt man mit PayPal.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Beim Verkauf von Artikeln ist Bezahlung über "Friends snd Family" nicht zulässig und kann dazu führen, dass Du Paypal nicht mehr nutzen kannst.

So ein Ausschluss ist dann unwiderruflich.

Bei einem ehrlichen Käufer und ehrlichen Verkäufer musst dir keine Sorgen machen. Bei anderen Konstellationen schon.

Wenn du nicht Sendungsverfolgt versenden tust ist die Wahrscheinlichkeit sehr sehr hoch. Tust du mit Sendungsnummer versenden besteht auch eine Gefahr. Das beste ist wenn du nur Banküberweisung auf dein Konto akzeptierst.

Und versende erst wenn das Geld auf deinem Konto gutgeschrieben wurde. Bitte fall nicht auf gefälschte Zahlungsbelge oder gar Mails von Banken rein.

Une bitte biete als privater Verkäufer kein PayPal an.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Käufer kann noch 180 Tage lang einen Käuferschutzfall bei Paypal eröffnen, der so gut wie immer für den Käufer entschieden wird.

PayPal bucht die Zahlung von Deinem Konto ab, und Du darfst schauen, wie Du die benutzte Ware wieder zurück bekommst, oder musst den Käufer vor Gericht auf Zahlung verklagen.

Alles in allem gesehen, ist PayPal für den Käufer ziemlich interessant, für den Verkäufer aber alles andere als gut.

Was möchtest Du wissen?