Paypal bei ebay ja oder nein (geld zurück)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Nutzung von Paypal und ebay ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt!
Und DU bist doch minderjährig, oder?

Hast du dir mit gefälschten Daten widerrechtliche Accounts angelegt?

Wer gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, bekommt überhaupt keine Sicherheit!
Im Gegenteil, du musst mit Konsequenzen rechnen, wegen dem Verstoß gegen die AGB.

Übrigens: Als Verkäufer Paypal anzubieten, ist ein großes Risiko. Wer die Warnungen liest, der weiß das. 
Aber klar, Minderjährige haben halt keine Ahnung und du hast ja anscheinend noch nicht mal die Nutzungsbedingungen gelesen.

die accounts gehören meinen eltern und ich habe gefragt ob ich da was verkaufen kann. Das spricht nicht wirklich gegen die AGBs oder

0

Doch, das verstößt gegen die AGB! Die Nutzung dieser Dienste ist grundsätzlich erst ab 18J erlaubt und du bist minderjährig!

In den PayPal-Nutzungsbedingungen steht ganz deutlich, dass PayPal-Kunden ihren Account KEINER anderen Person zugänglich machen dürfen!
Erst recht natürlich keinem Minderjährigen!

Anscheinend haben weder deine Eltern noch du die Nutzungsbedingungen gelesen, obwohl deine Eltern bestätigt haben, dass sie ALLE Regeln akzeptieren.

• Verstoß gegen die AGB,
• keine Ahnung von den Nutzungsbedingungen,
• Sicherheitshinweise nicht beachtet
• und dann noch als Verkäufer PayPal anbieten...
das sind die besten Voraussetzungen um abgezockt zu werden und dann lebenslang gesperrt zu werden bei PayPal.

3

Als Verkäufer hast Du keinerlei Sicherheit.
Für Dich hat hier Paypal keine Vorteile und kostet nur Gebühren.
Viele versuchen über Paypal zu betrügen und stellen angeblich Fehler fest, wo keine sind. Wenns blöd läuft bekommt er von Paypal das Geld zurück und Du hast Pech.

Er soll es Dir normal überweisen oder abholen.

Bei der Kombination von eBay und Paypal kannst du das gar nicht verhindern. Wenn du sicher gehen willst biete ihm Barzahlung bei Abholung an oder halt die Überweisung.

"Habe ein Angebot für 450€ bekommen."

Typische Frage eines Minderjährigen. Bei ebay kann kein Angebot beendet werden, nur weil Dir xyz anbietet an ebay vorbei zu kaufen.

Kind lass die Finger von ebay und nimm die $$ aus den Augen.

Wo sitzt der Käufer?

das weiß ich leider nicht

0
@PeronixClassiX

Entweder der Kunde überweist - oder Du versendest per Nachnahme - Inland! ( dann ist Dein Schaden nicht hoch, wenn die Annahme verweigert wird ).

Frage doch diesen Bieter einmal, wohin Du überhaupt versenden sollst.

0
@wilees

Außerdem bist Du gemäß einer Frage im März erst 16, also lass bitte die Finger von Ebay und PP. Dabei kannst Du nur verlieren.

Um was für Schuhe soll es überhaupt gehen?

1

in dem du keine PayPal-Zahlungen akzeptierst

Schreibe, dass du nur "normale Überweisung" akzeptierst.

hab ich (bank überweisung) aber das sei ihm zu unsicher

0
@PeronixClassiX

Und PayPal ist für dich zu unsicher. Auf jeden Fall aber sendungsverfolgbar und versichert (Postpaket; Hermes-Paket) versenden - und Beleg gut aufbewahren!

0
@PeronixClassiX

Dann soll ers bleiben lassen. Lass Dich nicht auf PayPal ein. Ich nehme an, es handelt sich um die Kleinanzeigen? Dann soll er herkommen und die Schuhe abholen.

1

Was möchtest Du wissen?