Pay-Pal ABZOCKE³ ..-.-"

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r hallko,

natürlich kannst Du Dich auch zum Thema „Ebay“ auf unserer Plattform informieren. Wir möchten allerdings an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Teilnahme bei Ebay entsprechend der AGB von Ebay erst ab erreichter Volljährigkeit (18 Jahre) erlaubt ist.

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Rede mit deinen Eltern. Ihr solltet schnellst möglich einen Anwalt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater oder Mutter soll die Gegenseite darüber in kenntnis setzen das Du minderjährig bist das geschäft widerufen ! Schriftlich machen !

Etwa so :

(netzwelt.de)

Mein/e [Tochter/Sohn] ist minderjährig.

Selbst wenn es also mein/e [Tochter/Sohn] gewesen sein sollte, die sich am [DATUM] auf [INTERNETSEITE] unter der von Ihnen genannten IP angemeldet hat, wäre ein Vertrag mit [ihm/ihr] wegen § 107, 108 BGB unwirksam; [meine/unsere] Einwilligung als gesetzliche Vertreter lag zu keinem Zeitpunkt vor. Auch § 110 BGB („Taschengeldparagraf“) hilft hier nicht weiter, da mein/e [Tochter/Sohn] noch keinerlei Leistungen iSd Vorschrift bewirkt hat.

Es wäre also bereits wegen der Minderjährigkeit [meiner Tochter/meines Sohns] kein wirksamer Vertrag zustande gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallko,

dass du bei paypal nix verloren hast, weißt du sicher - denn du hast dich ja mit gefälschten Daten dort angemeldet.

Hier scheint aber auch beim Zahlungsaccount von paypal einiges im Argen zu liegen - aber egal ob dieser account nun gehackt war oder nicht - DAS ist nicht DEIN Problem - sondern das Problem von paypal.

Fakt ist: Du musst überhaupt nichts bezahlen, weder das papyal-Konto ausgleichen noch die Inkasso-Gebühren - denn wenn paypal es nicht auf die Reihe bekommt, Anmeldedaten zu verifizieren, sprich die vielen Minderjährigen-accounts zu blocken - dann ist das ebenfalls DEREN Problem.

Allerdings: DU kannst das nicht alleine lösen.

Du musst mit deinen Eltern sprechen - diese sollen an das Inkasso-Unternehmen und an paypal ein Einschreiben schicken, mit der Information, dass du minderjährig bist und keine Erlaubnis hattest, diesen paypal-account zu erstellen. Folglich würden sie auch nicht für die Kosten aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1545
12.10.2011, 15:09

Es gibt übrigens eine klare Stellungnahme der paypal-Rechtsabteilung zu diesem speziellen Fall bei den Kinderaccounts - kommuniziert wurde sie über eine paypal-Mitarbeiterin im Ebay-Sicherheitsforum.

.

0

versteh ich nicht, was hast du mit dem paypal account des Käufers zu tun? du hast doch das Geld auf deinem Paypal-Konto auf dein Girokonto überweisen lassen, oder? du hast doch einen Spiele-Account verkauft nicht deinen paypal-account

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallko
12.10.2011, 13:57

Ich habe ein Online spiel verkauft(sachen im online spiel)

und der typ der er gekauft hat meinte jemand anderes hätte mit seinem paypal acc gekauft.

er hat das geld überwiesen ich habe es erhalten

er will es zurück weil er meint jemand anderes hätte halt mit seinem pp acc gezahlt

0

Was möchtest Du wissen?