Pausenregelung für Schichtarbeiter

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Arbeitszeit von 8h/Tag muss mind. 45 Minuten Pause gemacht werden (gesetzlich vorgeschrieben).

Auch wenn ihr weniger Pause machen wollt. Euer Arbeitgeber DARF ES NICHT, selbst wenn er auch wollte.

Wenn sich jemand bei der Arbeit verletzt und es kommt heraus, dass derjenige zu wenig Pause gemacht hat, und dass der Unfall durch Einhaltung der gesetzl. vorgeschriebenen Pausenzeit gegebenenfalls nicht passiert wäre (man geht davon aus: mehr Pause = mehr Erholung, mehr Konzentration) kann der Arbeitgeber dafür zu Rechenschaft gezogen werden (Geldstrafe, etc.) Stell dir vor, jemand bleibt nach einem Arbeitsunfall gehbehindert. Wenn das der Betrieb dann zahlen muss, weil die Krankenkasse (bzw. Berufsgenossenschaft) nicht zahlt, das wird teuer.

Daher kann ich schon nachvollziehen, dass der AG so reagiert.

Ich meinte ab 9h/Tag, nicht 8h/Tag

0

Bei einer Arbeitszeit von 8h/Tag muss mind. 45 Minuten Pause gemacht werden (gesetzlich vorgeschrieben).

In welchem Gesetz?

0

Bevor ihr an gesetzliche Regelungen denkt, solltet ihr, wenn ihr euch wirklich einig seid unter den Kollegen, dem AG vorschlagen, lediglich 30 min. unbezahlte Pause festzusetzen. Allerdings, wenn das Frühstück und Mittag in 30 min. bedeutet, ist das doch ein bißchen wenig, oder?

Welche Steuerklassen sind sinnvoll, wenn er Schichtarbeiter und sie Beamtin mit 3kv ist, und er steuerliche Vergünstigungen durch die Schicht hat?

...zur Frage

Muss ich eine Pause abziehen, wenn ich keine mache?

Hallo liebe Community, ich bin Schüler (19) und arbeite nebenbei bei einem Catering Unternehmen (am Wochenende). Je nachdem wie lange ich gearbeitet habe muss ich 30 bzw 45 Minuten Pause auf meinem Stundenzettel eintragen. Es ist meistens so, dass wir unsere Pausen gar nicht oder nur kurz machen können (10-20 Minuten). Daher meine Frage: Muss ich die Pausen so eintragen wie mir das mein Arbeitgeber vorschreibt auch wenn ich meine Pause nicht machen kann? LG und vielen Dank im voraus!!

...zur Frage

Arbeitszeitgesetz, Pausen, Pausenregelung

Hallo Ihr Lieben, ich würde gerne wissen, ob man zwingend eine Pause machen muss, oder ob man, mittels Verzichterklärung gegenüber dem Arbeitgeber, auch auf die Pause verzichten kann. Wenn ja, dann möglichst mit Querverweis wo man das nachlesen kann, bzw. wie man so eine Erklärung am besten formuliert. Vielen Dank schon mal, für Eure Antworten.

...zur Frage

Anspruch auf Kur bei Schichtarbeit?

Stimmt es, dass man als Schichtarbeiter wegen der enormen gesundheitlichen Belastung alle 4 Jahre einen Anspruch auf eine Kur hat?

...zur Frage

Darf Chef länger Pause anordnen als gesetzlich vorgeschrieben?

Guten Morgen!

Meine Frage ist ob der Chef bzw. die Chefs länger Pause anordnen darf / dürfen, als gesetzlich vorgeschrieben?

Unsere Chefs wollen zum Beispiel, dass wir mindestens 50 Minuten Pause am Tag machen. 20 Minuten Frühstück und mindestens 30 Minuten Mittagspause. Ist das rechtens? Also dürfen die Chefs etwas anderes anordnen als es im Gesetz geregelt ist?

Ich weiß, es geht praktisch nur um 20 Minuten jetzt (statt der gesetzlichen 30 eben 50 Minuten Pause), aber wenn das 5 Tage die Woche so ist, sind es immerhin 100 Minuten mehr und bei 4 Wochen im Monat sind es immerhin ca. 4,5 Stunden, die man mehr auf der Arbeit verbringt.

Besten Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was verdient ein Schichtarbeiter (Brutto)?

Sind hier Leute in diesem Forum die Schichtarbeiten? 3 Schichtarbeiten?

Was verdient so ein Schichtarbeiter Brutto? evtl auch an Zuschüsse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?