Pausenregelung bei azubis über 18

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gelten ab 18 die gesetzlichen Regelungen für Arbeitnehmer.

Arbeitszeitgesetz: § 4 Ruhepausen Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.

Die Gedanken solltest du schnell verwerfen,denn das mit der "halben Stunde eher gehen" wird Unruhe stiften und deshalb vom Arbeitgeber auch nicht akzeptiert werden.

Arbeitszeitrechtlich bist Du verpflichtet mind. 30 min Pause zu machen bei einer gesamtarbeitszeit von 6 Stunden und mehr. Der Arbeitgeber muss darauf achten, dass Du diese Zeit auch nimmst (Wird aber nicht überall gemacht, nach dem Grundsatz: Wo kein Kläger, da kein Richter) und 1 Stunde muss Dir Dein Arbeitgeber als Pausenzeit insgesammt pro Arbeitstag mit 6 Stunden und mehr gestatten (Kan auch 15 min Frühstück und 45 min Mittag sein)

Arbeistzeiten als u 18 Jähriger?

Hallo,

Eine frage. Mein betrieb hat es normalerweise so gehandhabt, das ich auf 12:00/12:30 Uhr eine halbe stunde Pause mache. Dafür gehe ich dann um 16:09 Uhr. Ist das rechtlich erlaubt? Oder spricht da etwas dagegen? Weil ixh muss seit heute 1 stunde pause machen. Aber eine Ruhepause beginnt schon ab 15 Minuten?
Kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Darf mir die Pause aufgezwungen werden?

IIch arbeite in einem Betrieb in zwei Schichten, Montag bis Donnerstag 8,5 Stunden und am Freitag 6 Stunden. Die Frühschicht beginnt um 6 und ändert um 12:15 inklusive 15min Pause. Die Spätschicht beginnt um 12:00 und änderte bis jetzt um 18:00. Jetzt sollen wir aber bis 18:15 arbeiten und zwischen durch eine 15min Pause machen.Die Begründung war `` da bei uns im 5min Takt abgerechnet wird und ich möglicherweise um 18:06 abstempel (weil ich es nicht geschafft habe die Maschine sauber zu machen). Gibt es da keine Ausnahme?

...zur Frage

Berufskraftfahrer. Pausenregelung laut Arbeitszeitgesetz. Geht die übrige Lenkzeit verloren?

Laut Arbeitszeitgesetz muss mann ja nach 6 Std Arbeitszeit eine Pause von 30 min machen.

Beispiel: Ich Arbeite 6 Std und habe innerhalb der 6 Std 2:30 Lenkzeit (also 4,5 Std nicht voll). Dann mache ich eine Pause von 45 min.

Es beginnt ein neuer 4,5 Std Block laut EG-Kontrollgerät da ich 45 min Pause hatte. Nach dem 4,5 Std Block mache ich wieder 45 min Pause.

Darf ich jetzt die fehlenden 2 Std Lenkzeit vom ersten Block nachholen?

Das ich 2x pro Woche auf 10 Std Lenkzeit verlängern kann weiss ich, darum geht es nicht.

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Gehört die Pause zur Arbeitszeit?

Hallo, ich soll diese Woche von 8:30 - 19 Uhr arbeiten (- 1 Stunde Pause).. Doch gehört diese 1 Stunde nun extra rauf gerechnet sprich Beispielsweise ( 8 Std. + 1 Stunde Pause = 9 Std) ?

Und dann währe da noch eine Sache.. Wenn ich max. 8 Std. arbeiten darf ( deswegen auch die Sache mit der Pause), wie lange darf ich denn arbeiten, wenn ich um 8:30 Uhr anfange. Mich verwirrt nämlich sehr diese 1 Stunde.. denn bis 19 Uhr wäre ja definitiv zu lang.

(Bin Azubi im Einzelhandel)

...zur Frage

6 Stunden Arbeit + halbe Stunde Pause - Frage zu den Pausen

Hallo kurze Frage,

Fallbeispiel: Arbeiter arbeitet von 12:00 bis 18:30. Das macht eine Zeit von 6,5 Std. Die halbe Stunde hat er in dieser Zeit Pause gemacht.

Frage:

Wenn er die Pause in dieser Zeit in Anspruch nimmt, dann hat er aber nur 6 stunden gearbeitet und er dürfte keine Pause machen.

Andererseits wenn er es nicht in Anspruch genommen hätte wäre er 6,5 std tätig und ihm würde sehr wohl Pause zustehen.

Welches ist jetzt richtig ?

Darf er die Pause nehmen oder nicht ?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?