Pause vor dem Abitur? Abi mit Depressionen?

6 Antworten

Ich will auf eine Kunsthochschule gehen um Illustration zu studieren, und dort bewirbt man sich mit einer Mappe.

Das ist teils richtig weil es darauf ankommt um welches Studienfach es genau geht. Bildende Kunst, Kunstpädagogik, Kunstwissenschaft, Produktdesign oder visuelle Kommunikation. Je nachdem bedarf es Abitur aber in jedem Fall einer Aufnahmeprüfung PLUS Mappe. Wer garantiert dir dort angenommen zu werden? Was ist dein Plan B?

Da du minderjährig bist kannst du nicht ohne Zustimmung deiner Eltern die Schule verlassen und ein Jahr Pause machen. Abi ist anstrengend, da ist so ziemlich jeder gestresst. Davon abgesehen, dass die Schule bei Abgang nicht mehr verpflichtet ist dich anzunehmen und gesetz dem Fall du hast wirklich Depressionen nützt dir auch das eine Jahr Pause nichts.

Du solltst jetzt versuchen an deinen Schwierigkeiten zu arbeiten und durchbeißen.

Huhu, also...brich auf keinen Fall das Abi ab, und zieh das Jahr einfach noch durch, du packst das :) Es gibt immer eine Zeit in der man einfach keine Lust auf die Schule hat.. jedoch ist es besser dieses Jahr einfach noch zu schaffen. 

Anschließend kannst du ja auch ein FSJ machen, oder gleich in die Ausbildung gehen ^^

Die Depressionen hängen wahrscheinlich damit zusammen das du einfach keine Laune mehr auf Schule hast, weil vllt. was schlechtes vorgefallen ist.. Vielleicht irgendwelche Probleme mit Schülern/Lehrern usw.

Ich selbst hatte..oder habe.. (bin mir nicht ganz sicher) Depressionen. Jedoch bin ich jetzt mit meinen jungen 16 Jahren in die Ausbildung als Krankenschwester gestartet, und ich muss ehrlich sagen: es geht mir um einiges besser.. In den Ferien (die 3 Monate andauerten) war ich immer demotivierter, trauriger etc. jetzt habe ich wieder etwas zu tun (zwar auch lernen..aber auch praktisches) und so geht..oder ging.. meine Depression zurück ^^

Also: zieh dein Jahr noch durch, dann hast du ja erstmal etwas Auszeit eh du nochmal durchstarten kannst :D

PS: Die schauen immer auf's Zeugniss... auch wenn es nur das Sozial- und Lernverhalten sein sollte ^^ (so kenne ich es jedenfalls) 

Viel Glück weiterhin :)

LG, Lay

Hallo,

Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Mir ging's kurz vor dem Abi genauso. Ich bin mittlerweile 36 und weiss noch wie anstrengend das war. Was aber super ist: Du weisst schon, was Du danach machen willst! Toll!

Du solltest unbedingt professionelle Hilfe suchen, bevor Du irgendeine Entscheidung triffst. Da sich das wahrscheinlich nicht von alleine bessern wird. Mit einem Lehrer zu sprechen wuerde ich Dir eher nicht raten. Such Dir einen Therapeuten und schlepp es nicht vor Dir her, sowas geht nie von alleine weg. 

Ausserdem kann es gut sein, dass Du nicht das Problem bist. Viele Schulen und andere Aubildungstaetten sind ganz schon toxisch. Es ist sehr leicht, zu sagen: Der/die spinnt! Manchmal spinnt auch das Umfeld. Dann muss man sich arrangieren, wie's geht.

Alles gute!

Danke!! ((Tut mir leid, ich hab der Antwort einen Pfeil nach unten gegeben ajsjfsk hab daneben geklickt!!!)

0

Schule wechseln nach der 12. Klasse

Ich habe eine Frage, und zwar mache ich gerade Abitur auf einer Gesamtschule in NRW und wollte nach dem Abschluss der 12. Klasse auf einer anderen Schule mein letztes Abi-Jahr antreten. Ist dies möglich? (Ohne zu wiederholen?)

...zur Frage

Nach der 11. Klasse ein Jahr Pause?

Hey, ich bin Momentan in der 10. Klasse und würde gerne nach der 11. Klasse ein Jahr aussetzten, um mit einer Freundin, die ein Jahr älter ist als ich und zu diesem Zeitpunkt gerade ihren Schulabschluss gemacht hat, die Welt zu bereisen (ohne irgendeine Organisation, einfach auf eigene Faust), bevor sie sich auf zur Uni macht. Ich werde zu diesem Zeitpunkt bereits 18 sein, und bin damit ja theoretisch nicht mehr verpflichtet zur Schule zu gehen. Jetzt möchte ich aber gerne wissen, ob ich wenn ich nach der 11. Klasse ein Jahr Pause machen möchte, ich dann nach dem Jahr einfach wieder zur Schule gehen, die 12. Klasse zuende und Abitur machen kann. Oder muss man Abitur an einem Stück durchziehen, ohne Pause?

...zur Frage

Ein Jahr Pause machen?

Ich bin auf einem beruflichen Gymnasium in der 12. Klasse und mache in der 13. mein Abitur. Wegen psychischen Problemen fällt es mir aber grad extrem schwer mich irgendwie auf die Schule zu konzentrieren (ist was ernsteres). Könnte ich ein Jahr Pause machen und dann nächstes Jahr einfach wieder in die 12.? Oder geht das in der Oberstufe nicht mehr? Nicht vergessen: Ich bin auf einem G9 Gymnasium, also die Kursstufe hat bei mir erst dieses Jahr angefangen.

...zur Frage

Abitur an einer Abendschule wiederholen?

Hallo,

ich bin zur Zeit in der 12. Klasse an einem beruflichen Gymnasium und mache Abitur. Jedoch habe ich im 1. Halbjahr der 12. Klasse viel Stress gehabt und habe daher ein schlechtes Halbjahreszeugnis bekommen. Da das ins Abi einfließt, wird mein Durchschnitt dramatisch runtergezogen. Nun ist meine Frage, ob ich nach dem Abi eine Ausbildung machen kann und dann an einem Abendgymnasium mein Abi nochmal wiederholen könnte.

Vielen lieben Dank im voraus.

...zur Frage

13. Klasse abbrechen, welcher Abschluss?

Also ich bin jetzt im 2.ten Halbjahr der 13. Klasse, würde also dieses Jahr mein Abi machen. In meiner Schule kann man von Hauptschulabschluss bis Abi alles machen (ich glaube das heißt Gesamtschule). Letztes Jahr wollte eine Mitschülerin nach der 12.ten Klasse abgehen und hätte dann ein Fachabitur gehabt (sie hat sich dann doch noch umentschieden). Was wäre wenn ich mich jetzt entscheiden würde abzubrechen, würde ich dann ein Fachabi bekommen? Und gilt dann das Zeugnis der 12. Klasse als Abschlusszeugnis? Ich gehe ich Sachsen-Anhalt zur Schule, falls das relevant ist.

...zur Frage

Psychologie:Wie hängt Handeln, Verhalten, Erleben zusammen?

Hallo Liebe Community,

ich schreibe bald eine Psychologie Klausur und muss dafür den Zusammenhang zwischen Erleben, Verhalten und handeln erklären können.

Verhalten und Erleben sind voneinander abhängig, das weiß ich. Das Verhalten kann Erleben beeinflussen. (Lächeln obwohl man traurig ist->besssere Stimmung)

Ist das aber auch umgekehrt möglich? Und wie hängt das Handeln damit zusammen? Kann man das als Reiz ansehen?

Ich hoffe sehr ihr könnt mir ein wenig weiter helfen

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?