Pause für junges Pferd gestalten?

Franka - (Pferde, Reiten, Reitsport)

9 Antworten

Hallo,

meine Turnierponies hatten immer nach der Saison komplett "frei", die sind ca. einen Monat "abtrainiert" worde, standen dann drei Monate in der Herde und sind dann wieder auftrainiert worden. "Unsere" Saison ist aber auch kürzer als die von den "normalen" Ponys und Großpferden, von daher besser möglich und die Pferde standen auc nachts nicht in Boxen und in ihrer gewohnten Herde. Ein Pferd das zwischendurch auch in einem eer eng begrenzten Bereich steht (Box, Auslauf) würde ich wohl nicht komplett stehen lassen.

Ich würde die Pause einfach so gestalten, dass du sie nur 1-2x die Woche hauptsächlich im Gelände bewegst. So kannst du die Muskulatur behalten (Berauf/Bergab usw. tun da schon ihren Dienst) und ihr könnt gleichzeitig vom Dressursport mal völlig abschalten. Zusätzlich oder bei schlechtem Wetter einfach noch 1-2x die Woche lockere Bodenarbeit (z.B. in Form von Equikinetik oder auch Stangenarbeit) mit einbauen.

Ich habe das im Frühjahr genau so bei meinem Jungen auch gemacht und war nach 10 Wochen als wir wieder im Viereck waren absolut begeistert wie motiviert er wieder war :)

Nettes Pferdchen. Mag so kleine pfiffige Pferde :)

Ich hab bei meinem nach der ersten Saison keine komplett Pause gemacht, weil die Muskulatur darunter eben gelitten hätte. Wohl habe ich ihn anstatt sonst 1x die Woche dann 2x, wenn ich mal keine Lust hatte auch 3x ;) die Woche in Ruhe bzw. auf der Weide gelassen. Die anderen 4-5 male habe ich ihn einfach nur locker geritten, auch mal alle fünfe gerade sein lassen, wenn er mal nicht so den Top-Tag hatte und im Prinzip nur geschaut, dass er noch exakter auf die Hilfen reagiert. Hat sich gelohnt, heute brauche ich nur noch "denken", dann weiß er, was er machen soll...bewusst muss ich gar keine Hilfe bei dem Umsetzen, in der Zeit hab ich ihn einfach mich bzw. meine Hahndschrift lernen lassen.  Bei deinem Pferd mag Gymnastikspringen Abwechslung sein, ich habs nicht gemacht. Meiner ist n Springer, nie ne Dressur gegangen, der hatte in dem Jahr genug gesprungen. Unabhängig von der Verschnaufpause hab ich auch nach dieser Pause erst wieder im Januar angefangen, zu springen. Vermute mal, es ist in der Dressur ähnlich - aber bei ihm wars so, dass er die Erfahrungen des Jahres sacken lassen konnte und sie absolut frisch motiviert nutzen konnte, als es wieder richtig los ging.

Arbeiten auf Rechnung, ab wann Gewerbeschein?

Hallo, ich bin seit 2 Monaten "arbeitslos" (hab die Schule abgeschlossen und mache jetzt ein Jahr Pause). Ich habe nur einen kleinen Nebenjob (Zeitungaustragen), würde aber gerne für ein Unternehmen arbeiten, bei dem ich aber Rechnungen schreiben müsste (also an den Arbeitgeber).

Ab wann wäre das gewerblich, sodass ich einen Gewerbeschein dafür bräuchte? Im Internet habe ich bisher nur Angaben gefunden, wie "gelegentlich" geht es ohne Gewerbeschein, "regelmäßig und/oder dauerhaft" ist ein Gewerbeschein nötig. Aber wie sind diese Wörter definiert? Ich würde nur während der Bundesliga-Saison arbeiten und da dann unregelmäßig höchstens 3 mal im Monat. Brauche ich dafür schon einen Gewerbeschein?

Und welche Nummer muss ich bei der Rechnung aufführen als Steuernummer? Auf meiner Lohnsteuererklärung stehen eine Identifikationsnummer und eine eTin, ist die Steuernummer eins von beiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?