Pauschale Betriebskosten inklusive Haushaltsstrom?

2 Antworten

Zahlt ein Mieter eine Miete,in der mit der Zahlung dieser auch die Kosten für den Haushaltsstrom abgegolten sind,dann muss das Jobcenter diese angemessene KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung zahlen,darf also auf Grund dessen,dass der Abschlag für den Haushaltsstrom aus den Regelsatz zu zahlen ist,keine Kürzung vornehmen !

Dies muss natürlich aus dem Mietvertrag hervor gehen,dass es sich hier um eine Inklusiv Miete ( pauschale Miete ) handelt,mit der auch der Strom abgegolten ist.

Das zumindest wurde durch das BSG - ( Bundessozialgericht ) in Kassel am 24.11.2011 beschlossen.

Urteil : AZ .: B 14 AS 151 / 10 R

Sollte das so bei dir zutreffen,dann lege fristgerecht einen Widerspruch ein und berufe dich auf dieses Urteil,wenn auch das nichts bringen sollte,dann ziehst du vor das zuständige Sozialgericht,die Klage ist kostenlos.

Ist das Rechten

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das rechtens; isomatte hat es gut erklärt.

Kann man für's Jobcenter nur eine Gesamtmiete angeben?

Ich bin im Begriff eine neue Wohnung anzumieten. Den Mietvertrag soll ich mitbringen.

Nun die Frage:

In der Vorlage kann man ja die Miete angeben. Und darunter steht aber dann der Satz "Mit dieser Miete sind sämtliche Betriebskosten bezahlt, soweit sich nicht aus Ziffer 2 etwas Anderes ergibt."

Und unter Ziffer 2 kann man dann eintragen, wie viel der Mieter für Heizkosten und Warmwasser und so bezahlt. Aber das muss man dann nich ausfüllen, oder?

Weil der Vermieter vereinbart mit mir eine Gesamtmiete, wo alles drin ist. Das wird dann nicht weiter aufgeschlüsselt.

Geht das? Oder kann das Jobcenter zwingend verlangen, dass man alles haarklein aufspaltet und einträgt?

...zur Frage

Ist in dem Hartz IV Regelsatz von 364 Euro schon die Krankenkasse enthalten?

Oder bekommt man die 364 Euro + Miete + das Jobcenter überweist den Beitrag an die TK??

...zur Frage

Grundsteuer im ersten Jahr nicht Bestandteil der Betriebskostenabrechnung!Darf im zweiten Jahr die Grundsteuer ohne Zustimmung des Mieters umgelegt werden?

Die Umlage dieser Kosten als Betriebskosten ist im Mietvertrag nur allgemein vereinbart worden. Setzt diese Umlage der erst nach Abschluss des Mietvertrages erstmalig geltend gemachten Kosten als Betriebskosten eine Abänderung des Mietvertrages voraus? Eine ausdrückliche Abänderung des Mietvertrages zur Aufnahme dieser neuen Betriebskostenart war aber zwischen Mieter und Vermieter nicht ausdrücklich vereinbart worden. Bedarf es einer Abänderung Ja oder nein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?