Pauschalbetrag für Arbeitsmittel bei Zusammenveranlagung

1 Antwort

das geht. Wenn die Belege über 250 Euro aber "sie" und "ihn" betroffen haben, wäre es Steuerhinterziehung.

Werbungskosten Kleinunternehmer, Steuererklärung

Hallo,

eine Frage zur Steuererklärung (Anlage G, nebenberufliche Tätigkeit, Kleinunternehmerregelung nach §19 EStG). Und zwar, habe hier einiges als Betriebsausgaben/Werbungskosten... Nicht viel aber trotzdem ein paar Euro, die man evtl. von den Steuern absetzten kann. Gibt es dafür in diesem Fall eine Art Werbungskostenpauschbetrag, also wie bei den "normalen" Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit, und wenn ja dann wie viel?

Wenn sowas gibt, muss mann dann eigentlich alle solche Nachweise erst dann ans FA schicken, wenn die tatsächlichen Werbungskosten höher sind, als dieser Pauschalbetrag, oder verstehe ich das falsch?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Änderung / Korrektur der Steuererklärung, Nachreichung von Werbungskosten

Hallo,

mit ist bei der Erstellung der Steuererklärung ein Fehler unterlaufen, welchen ich leider erst zu Hause beim Ablegen der Kopie bemerkt habe und der Briefumschlag schon im Postkasten des Finanzamtes lag.

Nun wollte ich diesen Fehler gerne korrigieren. (Ich habe aus Schusseligkeit knapp 300 € an Werbungskosten nicht eingetragen).

Kann ich diese "vergessenen Werbungskosten" nachreichen? Wenn ja, bin ich da an eine Form gebunden oder reicht ein einfaches Anschreiben, mit der Bitte um Hinzufügung dieser 300 € auf die bereits geltend gemachten Werbungskosten? Die Belege, aus welchen dieser Betrag hervorgeht, würde ich natürlich hinzufügen...

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Kann ich Werbungskosten bei pausch. verst. Minijob bei Zusammenveranlagung geltend machen?

Hallo zusammen,

ich habe nun schon einige Antworten zu diesem Thema gelesen und weiß nun, dass die Geltendmachung von Werbungskosten bei meinem pauschal versteuerten Minijob nicht möglich ist., da ich dafür ja nun keine Steuern zahle. Aber um nun ganz sicher zu gehen: Gilt das auch bei Zusammenveranlagung mit dem Ehemann, der durchaus einen hohen Steuersatz hat? Vermutlich hat das Eine mit dem Anderen dennoch nichts zu tun, aber ich hätte hierzu doch gern eine verlässliche Antwort. Herzlichen Dank vorab :-)

...zur Frage

Steuererklärung als Werkstudent auf Schicht (Werbungskosten)?

Hallo

Ich hätte eine Frage zu den Werbungskosten bei der Steuererklärung.

Ich bin Schüler und habe letztes Jahr auf Vollschicht in den Ferien für 6 Wochen bei einem größeren Unternehmen gearbeitet. Ich bin nicht über den Freibetrag gekommen, falls das wichtig ist.

Nun zu meiner Frage: Bei den Werbungskosten (Wege zwischen Arbeitsplatz und Wohnung) steht das Feld: Arbeitstage pro Woche.

Was soll man denn da eintragen? Eine ganz normale 5 Tage Woche oder etwas anderes, da ja auf Schicht die Arbeitstage pro Woche nie gleich sind und man das somit nicht pauschal sagen kann.

Eine weitere Frage wäre ob es sich überhaupt lohnt die Werbungskosten (natürlich ohne Belege auszufüllen) oder gibt es da auch einen Pauschalbetrag der sowieso geltend gemacht wird?

Vielleicht hat mit diesem Problem ja schon mal wer Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben.

Des Weiteren wäre interessant ob es nach andere Punkte geben kann die man geltend machen kann, wie z.B. die Kontoführungsgebühren die man ja Pauschal mit 16 Euro geltend machen kann.

Liebe Grüße und danke im Voraus

...zur Frage

Steuererklärung machen - lohnt sich das immer für Arbeitnehmer?

Hallo,

ich bin angestellter, habe einen relativ kurzen Weg zu Arbeit (3-4 km) und mir fallen eigentlich keine Werbungskosten ein, die ich letztes Jahr hatte. Ich wüsste also nicht wie ich über den Pauschalbetrag kommen könnte.

Loht sich eine Steuererklärung trotzdem?

Gibt es vielleicht Dinge die ich nicht bedenke und die jeder angeben kann?
Oder bringt es mir vielleicht gar nichts eine Steuererklärung zu machen?

...zur Frage

Kann ich Werbungskosten mit ins nächste Jahr nehmen, wenn ich keine Steuern zahle?

Hallo, ich habe im Oktober meine erste Stelle angetreten und werde dieses jahr nicht mehr als 6000€ brutto verdienen, somit bekomme ich mit einer Steuererklärung die bereits abgezogene Einkommenssteuer erstattet.

Nun werde ich Werbungskosten haben, die über 1500€ liegen. Kann ich die im nächsten Jahr geltend machen, dort werde ich mit meinem Einkommen deutlich über dem Grundfreibetrag liegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?