Patientenverfügung beim Arzt: gilt für 2 J, beim Notar gilt lebenslänglich, wenn bei Rathaus unterschrieben wird wie lange gilt das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn auf einer Patientenverfügung keine Fristbegrenzung eingetragen ist, und dies wäre völlig unsinnig, dann gilt diese bis auf Widerruf.

Egal wo eine Patientenverfügung gemacht wird, also privat zu Hause, beim Arzt oder einem Notar, sie sollte auf jeden Fall spätestens nach 2 Jahren immer wieder mit Datum und Unterschrift versehen werden.

Das dient dazu, dass man sich noch einmal mit diesem Thema beschäftigt hat und an seinem Willen nichts ändern möchte.

Es wäre auch eine Möglichkeit sich mal unter folgender Adresse kundig zu machen und Infomaterial sich zusenden zu lassen.

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
www.bmjv.de/

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?