Paten Kind vor kurzem Verstorben wie soll ich mit der Beerdigung vorgehen?

4 Antworten

Für mich klingt das ehrlich gesagt auch nach Abzocke (und "schlechtem Gewissen machen") Ich würde weder das eine noch das andere machen, aber wenn du dein Gewissen beruhigen willst dann selbst hinreisen (was soll die Familie hier bitte?) Allerdings sage ich dir nochmal: Die wollen an dein Geld auf eine Art und Weise die ich NICHT in Ordnung finde! Und mal unter uns eine Beerdigung heißt im Zweifel unter die Erde und Punkt. Da kann man nicht sagen "kann sonst nicht bestattet werden"

Also das mit der Abzocke wage ich zu bezweifeln. Ich meine weiviel wird so eine Beerdigung schon kosten? wahrscheinlich nicht viel mehr als 150 wenn du also gehen sie nur das Risiko ein nacher kein Geld mehr zu erhalten.

Aber die Beerdigung in DE macht keinen Sinn das Kind lebt und stirbt in Namibia dann solls doch auch da Beerdigt werden finde ich.

Ich finde, du hast mit 300€ monatlich schon viel Geld nach Namibia geschickt. Du brauchst sicherlich kein schlechtes Gewissen haben. Es gibt dort sicherlich viele Familien, in denen Geld Mangelware ist und du hast die Eltern deines Patenkindes schon sehr unterstützt.

Geburtstag feiern, trotz Tod des Opas

Hallo zusammen Mein Freund wird am Samstag 30 Jahre. Desswegen ist ein Fest geplant, Mit meiner Familie (schwestern, Schwager Eltern) und seiner (Eltern Schwester. Onkel und Tanten Mütterlicher Seits)

Nun ist am Montag abend Sein Opa Väterlicher seits verstorben. Die Beerdigung ist am Freitag um 14 Uhr, Und die Feier (war/ist) für 20 Uhr Geplant (Reinfeiern)

Ich muss dazu sagen das Die Feier für uns alle was besonderes ist, Denn dort treffen zum Ersten Mal seine und meine Familie zusammen. Auch wenn ich schon über ein Jahr mit Meinem Freund zusammen bin haben sie sich aufgrund der Entfernung noch nicht kenengelernt.

Dür mich war klar das die Feier Abgesagt wird, Aber Gestern sagte Meine Schwiemu in spee Das gefeiert wird! Er hätte nicht gewollt das das abgesagt wird!

Es bestand allerdings auch kein so gutes Verhältnis zu dem Opa, Jedoch durft ich ihn schon kennenlernern als er noch lebte. Mein Freund was als kind sein ein und alles bis halt ein Familienstreit alles zerbrach.

ICh habe auch nicht den Eindruck das die Familie sehr Trauert. Mit kommts so vor das ich noch die jenige bin, die seinen Tod am meisten mittnimmt.

Win Weiterer hintergrund ist da meine Familie selbsständing ist, und Wir eigentlich Samstags NIE Frei haben. An diesem Samstag ist zufällig nicht reserviert, sodass meine eltern auch ausgelassen Mitfeiern könnten. Auchaus Diesem Grund wiell meine Schwiemu in Spee das wir Feiern.

Ich hab aber kein gutes gefühl dabei.......... Wie würdet ihr das machen?

LG

...zur Frage

Sind Paten nur da, um zu bezahlen?

Hallo, ich bin jetzt schon 4 Jahre Patentante und liebe die kleine auch als wär sie meine eigene Tochter. Aber im Moment komme ich mir so vor, als wenn ich nur zum bezahlen da wäre. Klar lade ich die kleine Maus auch mal zum Eis ein oder ich bringe ihr was aus der Stadt mit. Aber dann mache ich das weil ich dadrauf Lust habe und nicht weil ein anderer das verlangt. Nun geht die Omi (Uroma) aber hin und bestimmt was ich ihr kaufen soll

  • ein teures Spiel zu Ostern im Wert von fast 30 Euro (ich habe ihr jetzt aber schon Sachen mit Feen drauf gekauft (Servietten, Trinkbecher, Kästchen für Sachen rein zu tuen. Dazu noch 2 Haarreife und Murmeln. Klar noch den Osterhasen der darf ja nicht fehlen)
  • ich soll ihr den Eintritt in einen Freizeitpark bezahlen mit Verpflegung und Naschsachen letztes Jahr hatte sie noch freien Eintritt und da durfte ich sie nicht mit nehmen
  • Markenkleidung (alles andere verkauft die Oma sofort auf dem Trödel)

Die Mutter von der kleinen Maus steht mitnerweile auf meiner Seite und sagt auch "das muss nicht sein". Allerdings ist die Oma und Uroma sehr ich sag jetzt mal Dominant in der Hinsicht. Die Groß und Urgroßeltern sehen mich sogenommen mehr als weiblichen Vaterersatz die alles bezahlen muss (der Vater kümmert sich nicht um das Kind weil die Oma usw es verbieten)

Also sind die Paten wirklich nur zum bezahlen da? Kann man nicht mal mehr mit dem Kind etwas unternehmen, was nichts kostet (Spielplatz....)

Ich muss dazu sagen auch wenn es sich so anhört, es ist trotzdem eine Familie mit Niveau. Also nichts schlechtes denken jetzt bitte :)

Gruß Eure Delfina

Ps. Ich spreche von einem echten Patenkind, der Tochter von meiner besten Freundin und keinem Katalogkind in was weiß ich wo.

Ohje so lang sollte der Text nicht werden. Entschuldigung^^

...zur Frage

Wie läuft die Trauerfeier ab? Muss man einen Leichenschmaus machen?

Leider ist meine Oma verstorben am Montag findet die Trauerfeier statt. Meine Mutter ist schon vor vielen Jahren verstorben, daher muss ich mich als Enkelin um alles kümmern. Ich habe noch zwei jüngere Schwestern, die auch zur Beerdigung gehen.

Da meine Oma sonst keine Verwandten hatte und in einem Altersheim lebte, werden zur Beerdigung außer evtl. 2 alte Nachbarn, die ich informiert habe keiner kommen.

Ich hatte mit dem Pfarrer ein kurzes Gespräch in dem Erläutert wurde, dass drei Lieder gespielt werden, eine kurze allgemeine Trauerrede erfolgt und ein paar Gebete.

Ich selbst war als Kind zuletzt in der Kirche und kann ich erinnern, dass man da teilweise, steht, dann mal wieder sitzt und sogar auch kniet. Das haben halt die anderen Leute gemacht und man tat es auch.

Jetzt sind bei dieser Trauerfeier nur 3 Enkelkinder (gut wir sind volljährig, haben aber trotzdem keine Ahnung von dem allen) und wir wissen überhaupt nicht was mir machen sollen, ob man die ganze Zeit steht, wann man sich setzten darf, oder ob man beim Beten knieen muss. Ich weiß das klingt doof, aber wir wollen uns da auch irgendwie nicht blamieren. Kann ich den Pfarrer fragen, ob der uns irgendwie ein Zeichen gibt? was mir natürlich auch peinlich ist, oder gibt es da bestimmte "Kirchenregeln"?

Dann frage ich mich ob man einen Leichenschmaus machen soll? Wenn wir nur unter Geschwistern sind, können wir ja Essen gehen oder so dass steht außer Frage. Aber wenn die zwei Nachbarn kommen sollten, die ich eigentlich nur vom sehen früher aus dem Haus meiner Oma kenne. Ich frage mich ob die das erwarten oder ob ich mich einfach für das Kommen bedanken soll und fertig. Irgendwie fände ich es seltsam mit denen irgendwo Essen zu gehen, obwohl man sich nicht wirkich kennt und dort nur anschweigt.

Ich möchte einfach die Beerdigung gut überstehen ohne irgendwelche Fehler zu machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?