Patchworkfamilie... *-* Problem!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du sagst das du kein 4. Kind möchtest wie du sagst dann wäre es nur verantwortungslos dem nachzugeben weil dein Mann es möchte.Die Aussage ob 3 oder 4 macht keinen Unterschied finde ich sehr krass, das sind doch keine Katzen o.ä.

Es macht natürlich einen Unterschied!

Du solltest kein Kind bekommen wenn du es dir nicht wünschst und das muss auch dein Mann verstehen, manchmal sind die für eine Zeit sehr darauf fixiert und machen dann eben dicht wenn es heisst ich möchte aber nicht, dann rede doch einfach nochmal mit ihm und sag ihm das es sicher nicht ganz ausgeschlossen ist das es vielleicht irgendwann dazu kommt und das du es ja auch sehr schön fändest mit ihm ein gemeinsames Kind zu haben aber dann wenn du bereit bist was du zurzeit eben noch nicht bist.

Einerseits denke ich, dass es kaum Unterschied macht, ob 3 oder 4 Kinder. Vielleicht entwickelt sich eure Familiensituation auch dadurch ganz anders und die 3 packen schon mal mit an. Wenn das Alles so anstrengend ist, dann macht doch mal eine Familienkonferenz und sprecht euch mal richtig miteinander aus!

Was für ein 4. Kind spricht, ist dass bei 3 Kindern 2 immer enger zusammen sind und der 3. außen vor steht.

Andererseits: Zum Kinderkriegen gehören immer noch 2. Wenn du es nicht möchtest, dann muss dein Mann das akzeptieren, zumal er ja durch häufige Abwesenheit am wenigsten dadurch belastet wird! Und was soll das heißen er blockt ab? Du solltest abblocken! Du musst es bekommen und versorgen!

Aufgabentausch, im nächsten Urlaub muß er sich um die Kinder kümmern und du verschwindest den ganzen Tag...

Danke, aber es geht nicht direkt um die Arbeit... Ich möchte einfach kein 4.Kind, weil mir 3 Kinder genug sind. Dass er fast den ganzen Tag arbeitet, finde ich ok. Es geht eher um das 4.Kind.

0

Was möchtest Du wissen?