Passt so ein hund zu mir und meinem umfeld?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast Du Dich schon mal mit der Rasse beschäftigt/informiert?

Ein Dobermann ist eine nicht sehr einfache Rasse. Und das hat nichts damit zu tun, dass er bei manchen Ländern als Listenhund geführt wird. Ich finde, dass so manch ein anderer Listenhund viel einfacher ist.

Ein Dobi ist ein Energiebündel und dem muß man Herr werden. D. h. der muß ausgepowert werden und das sowohl körperlich als auch geistig.

Ich habe jetzt 2 Hunde - davor hatte ich einen Dobi. Meine 2 Hunde sind 20mal einfacher als mein einer Dobi. Und das muß einem klar sein.

Ein Dobi braucht eine sehr konsequente Erziehung ansonsten tanzt er einem auf der Nase rum. Und bitte jetzt nicht sagen "jeder Hund braucht eine konsequente Erziehung". Ja das stimmt, aber beim Dobi muß man 100% konsequent sein - und das ist einfacher gesagt als getan.

Ein Bekannter von mir hat einen 10 Monate alten Dobi mit dem wir oft spazieren gehen. Der Bekannte hatte davor auch schon einen Dobi, dennoch gibt es Tage da verzweifelt er fast schon. Der Dobi ist voller Power und das fast rund um die Uhr. Man darf das nicht unterschätzen.

Hast Du überhaupt die Zeit einen Dobi auszupowern? Das ist schon was anderes als die Rassen, die Du jetzt hast.

Versuche so viele Dobis wie möglich persönlich kennen zu lernen - gerade Dobis, die noch unter 3 Jahren sind, damit Du einen Eindruck bekommst von dem was Dich erwartet.

Egal was Du liest, es ist was anderes, wenn Du diese Rasse persönlich kennen lernst. Und überlege es Dir hundertmal, denn viele Dobis sitzen im Tierheim, weil die Leute dieser Rasse unterlegen waren.

LG

Wenn Du im EG wohnst,warum betonst du dann 3 Etagen samt Dachboden? Hört sich für mich so an,als ob Du ganz oben wohnst. Nun gut,dann sieht die sache etwas anders aus. Dennoch möchte ich bezweifeln, das Du übethazbt Ahnung hast von sogenannten anlagehunden und nicht imEntfernteseten Erfahrung und wissen diesbezüglich mitbringst. ich denke,es ist einerseits ne Schwärmerei dieser Rassen-vielleicht,weil du Dich mit ihnen gross und stark Fühlst. Sag, wirdst du oft von Deinen Mitmenschen gehänselt oder hast Du gar Minderwertigkeitskomplexe? Dann hilft Dir kein Dobermann, sondern der Mann vor der Couch : -)

dass mit den 3 etagen habe ich erwähnt weil ich nicht alleine wohne außerdem hatte meine beste freundin mal einnen dobermann sie hat mir tipps gegeben und mir auch erklärt wie man mit so einem hund umgeht und das beste ist noch dass sie bald wieder einen dobermann hat (sie wohnt übrigends fast genau neben mir) und ich dadurch auch mehr erfahrung mit dieser hunderasse bekomme da ich bei der erziehung dabei bin bzw. auch mal mit dem hund gassi gehe oder auf ihm aufpasse wenn meine freundin nicht da ist (urlaub u.a.) also keine sorge ich werde mir sowieso erst in 2 jahren früher oder später einen dobermann holen da ich dazu ja auch noch meine kleine Lola♥ habe.
.... achja und was heißt denn bitte der mann vor der couch ??? lg:ResidentGirl

0

Sorry, aber wenn ich lese, dass du dich mit "Kampfhunden" auskennen willst, dann würde ich dir zu gar keinem Hund raten, weil dann offensichtlich das Grundwissen zum Thema Hund komplett fehlt.

Ein Dobie ist genauso wenig ein Kampfhund wie irgendeine andere Rasse. Als Ersthund dieser Rasse würde ich dir ohnehin - wenn es denn sein muss - zu einem ausgewachsenen Dobie raten, der auch mit den Treppen besser klar kommt und der seiner Rasse entsprechend den Charakter schon ausgebildet und fertig hat. Hund ist nunmal nicht gleich Hund was die Anforderungen angeht... Ansonsten geb ich gigr Recht: Wende dich an den Tierschutz und adoptiere von dort einen Hund. Dobies vom Züchter werden für Leute gezüchtet, die mit ihren Hunden speziell arbeiten wollen und sie nicht nur nebenher laufen lassen. Bevor du dich beschwerst: Du hast nirgendwo geschrieben, welche Art Arbeit/ Sport du mit dem Hund vorhast. Das sagt mir, dass der Hund nur nebenher laufen wird und du einzig mit ihm im Garten spielen und gassi gehen willst... Das reicht einem Dobie allerdings nicht aus.

Ja ne das mit dem "kampfhund" ist in diesen klammern gesetzt ("") weil viele leute behaupten dass diese hunde kampfhunde sind weil sie einfach keine ahnung haben . ich bin allerdings anderer meinung, also dass kein hund ein "kampfhund" ist und ich leider auch kein verständnis für diese leute habe. Sport : es wird ja nicht nur gegangen sondern auch mal richtig gelaufen und habe vor mir dann etwas zu suchen wo ich mit dem hund dann etwas hundesport betreiben kann also wie Canicross oder Agility also sowas in der art lg:ResidentGirl

0

Dobermann Hund warum stehen die Ohren nicht?

Hallo,

also wenn ich mir jetzt einen Dobermann Welpen hole und wenn er mal wächst ....stehen auch die Ohren wie die eigentlich sein sollten oder hängen die so runter ? Das ist immer anders beim Hund aber möchte einen wo die Ohren oben stehen ,wie bekomme ich das hin ?

Lg

...zur Frage

Dobermann oder doch lieber Bullterrier?

Hallo, ich bin ein totaler Hundenarr und in letzter Zeit überlege ich mir wieder einen Hund anzuschaffen. Ich halte nichts von diesen Vorurteilen gegenüber "Kampfhunden". Ich habe mich ja natürlich über diese Rassen informiert (Bullterrier, Dobermann) und würde jetzt mal gerne Eure Erfahrungen mit diesen Rassen lesen.

Danke im vorraus! LG DoberDame

...zur Frage

Gibt es auch schöne Kampfhunderassen?

Die Kampfhunderassen wie Bullterrier und Staffordshire Bullterrier sind ja ziemlich hässlich und auch nicht wirklich groß.

Rottweiler und Dobermann sind dagegen ziemlich schön aber auch nur wenn sie kupiert werden sonst sehen sie auch nichts gleich.

Also meine Frage, hoffe euch fällt was ein.

...zur Frage

Nach welcher Hunderasse sieht der Hund auf diesen Bild aus?

ich hätte gedacht staffordshire bullterrier und ihr ?

...zur Frage

Dobermann gefährlich oder nicht?

Hallo, ich wollte mal fragen ob Dobermänner gefährlich sind oder nicht, ich weiß auch das Hunde nicht aus lust und Laune angreifen oder aggressiv werden (ich habe ja auch 2 Hunde, aber einer von den beiden ist mir vor ein paar Wochen verstorben). In 2 Bundesländer sind Dobermänner als potentiell gefährlicher eingestuft sind, aber ich hab eschon oft gesehen und gehört das Dobermänner sehr familienfreundliche Hunde sind. Ich werde mir demnächst einen Dobermann zulegen, ich werde ihn auch trainiren. Aber ich habe 3 Kinder und wollte von euch mal wissen wie eure Dobermänner auf eure Kinder oder andere kleinere Familien mitglieder reagiert. Bei meinen zwei anderen Hunden ist bisher nichts geschehen.

...zur Frage

Mit 13 einen Hund?

Hallo, Meine 13jährige Tochter wünscht sich schon mehrere Jahre einen Hund. Befreundete von uns haben Labrador Welpen, von denen möchte sich jetzt umbedingt einen haben.Wir haben ein Haus mit Garten. Allerdings will ich eigentlich keinen Hund.Ich weiß das sie Verantwortung für den Hund übernehmen würde, sie geht ja auch schon seit Jahren mit Hunden spazieren und trainiert diese auch.Ich würde mir gerne eine zweite Meinung einholen ob wir uns eine der Welpen holen sollen oder nicht. Danke;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?