Passt Heiserkeit zu tietze Syndrom?

2 Antworten

Am besten gehst du mal zu deinem Hausarzt und lässt dir eine Überweisung zum Psychologen geben. Der kann dir da weiterhelfen. Es hört sich an wie eine Psychosomatische Erkrankung und da kann dir geholfen werden

Ich würde nochmal zu einem  HNO arzt gehen. Ständige Heiserkeit ist nicht normal. Im Zusammenhang mit dem Tietze syndrom habe ich es auch noch nie gehört

Anzeichen auf Lungenkrebs angst?

Hallo, und zwar war ich grade beim Hausarzt und er hat gesagt das ich vielleicht Asthma habe und zum Lungen Arzt muss, nun habe ich angst das ich Lungenkrebs habe ich habe seit knapp 1 1/2 Monaten Husten aber nicht sehr schlimmes und auch nicht jeden Tag also selten. PS : Ich war Shisha raucher 2 Jahre und habe es aufgehört schon 9 Monate ohne Shisha rauchen aber dafür rauche ich Zigaretten weiter.

Muss ich mir sorgen machen?

...zur Frage

hws syndrom - Rehasport oder Massage?

Vor 2 Wochen war ich beim Arzt, da ich seit ca 4 Wochen jeden Tag tierische Kopfschmerzen habe und Nackenschmerzen. War vorher beim HNO, ohne befund. Dann hab ich meinem Arzt die Symptome gesagt, und er hat mir gesagt, dass es ein HWS Snydrom ist. Jetzt habe ich eine Überweisung zum Orthopäden, welcher mir meine HWS röntgen soll. Er meinte, dass ich entweder Massagen oder Rehasport kriegen werde, meine frage ist jetzt, hat schonmal jemand die Erfahrung gemacht ? Welche ist besser ? Und kann es sein, dass ich trotz 2 Wochen Schmerzmittel (Ibu 400mg, 3mal täglich) trotzden noch Kopfschmerzen hab?

...zur Frage

linkes Ohr ist taub, jetzt auch noch trockener Husten mit Blut-Geschmack und Schmerzen in der Brust

Ich habe seit etlicher Zeit immer wieder Erkältungsbeschwerden und nun war ich wieder beim Arzt (letzte Woche Montag, 15.09.14). Dieser hat mir Sinupret und ein Antibiotika verschrieben. Das Antibiotika habe ich bis gestern eingenommen, dass Sinupret auch. Heute kam noch dieser komische Husten dazu, der beim ersten mal total nach Blut geschmeckt hat, bzw. nach Eisen. Ich weiß auch nicht was ich tun soll, weil ich grad mitten im Umzugsstress bin, meine Nase ist immer noch zu und mein Ohr so wie taub. Das kommt glaub von der Erkältung. Aber was ist mit dem Husten? Kennt sich da jemand aus? Oder soll ich mal wirklich zum Arzt?

(Vor 2 Monaten war ich beim Lungen-röntgen und da war noch alles unauffällig, wenns jemand interessiert)

...zur Frage

Hausmittel bei wochenlanger Heiserkeit

Hallo, wer weiß Hausmittel gegen wochenlange Heiserkeit?

Ich hatte im September einen grippalen Infekt und bin seitdem ständig heiser, muss mich dauernd räuspern, wenn ich singe (ich mache Musik), bin ich nach drei Liedern sehr heiser, ebenso, wenn ich länger sprechen muss. Ich war beim HNO-Arzt, aber die Ärzte machen ja heutzutage kaum noch was, außerdem traue ich der Schulmedizin nach einem Ärztefehler bei mir vor 3 Jahren eh nur noch sehr bedingt.

Ich habe es selber schon mit Inhalationen und Trinken von Milch mit Curcuma probiert, aber das wirkt nicht so richtig. Ingwertee lindert vorübergehend.

...zur Frage

Heiserkeit, Schleim im Rachen und ständiges räuspern?

Ich bin weiblich, 18 Jahre alt.
Ich habe generell eine heisere, belegte Stimme, immer das Gefühl Schleim im Rachen zu haben und muss alle 5 Minuten räuspern & schlucken. Seit Jahren. Schilddrüse wurde schon untersucht, alles in Ordnung. Habe demnächst einen Termin beim HNO Arzt. Kennt jemand dieses Problem? Weiß jemand woran es liegen könnte?

...zur Frage

Brugada Syndrom- Hat jemand Erfahrungen?

Hallo liebe Community. Ich war heute nun zum erneuten Male beim Arzt, nachdem ich besonders unter Schlafstörungen litt und auch Panikattacken hatte, daher ich Stiche im linken Brustkorb erlebte, die dann allerdings auch nur sekundenweise auftraten und dann sofort wieder weg waren. Desweiteren hatte ich durch die ganze Aufregung einen zu hohen Blutdruck und zu schnellen Puls. Dagegen bekam ich Beta-Blocker und nun konnte ich auch die letzten Nächte ganz gut schlafen, bis auf einen kurzen Moment, wo ich wieder aufwachte. Heute wurden dann meine Blutergebnisse vorgezeigt, wobei nichts schlimmes gefunden wurde. Alles im Norm-Bereich. Auch der Verdacht auf eine Schilddrüsenüberfunktion wurde abgehakt. Es wurde lediglich ein bakterieller Infekt gefunden, der allerdings auch nicht stark ist und jetzt habe ich Antibotikum bekommen.

Ich soll allerdings nun trotzdem zu einem Kardiologen geschickt werden, zu einer Untersuchung. Der Kardiologe meinte, ich zitiere : " Es könnte ein Burgada-Syndrom dahinterstecken, es eilt aber nicht, der Patient muss keine Angst haben! " Nun habe ich also einen Termin für den Kardiologen. Allerdings habe ich auch schreckliche Angst, denn das Burgada Syndrom scheint ja eine ziemliche schwerwiegende, gefährliche Erkrankung des Herzens zu sein.

Hat jemand von euch schon Selbsterfahrung, was sind Symptome für das Syndrom?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?