Passt diese Antwort auf eine Anzeige im Internet, die eine Stallhilfe sucht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Den Nachsatz mit der Scheu würde ich streichen. Dies zu erwähnen wirkt etwas kindisch, denn es ist selbstverständlich.

Und ich würde svhon zu Beginn schreiben, dass ich als Aushilfe tätig sein möchte - sonst muss sich der Adressat dies aus den letzten Sätzen zusammenreimen :" momentan ungebunden"..?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Bewerbungen bekomme ich auch immer wieder, der Text ist ok, daran würde es bei mir nicht scheitern.  

Aber 17 u. beruflich u. schulisch ungebunden...?  Aushilfsweise ja, aber fest anstellen in dem Alter ohne Ausbildung(?), nein. Da würde ich sagen, sieh zu, dass du einen Beruf erlernst, wenn dann immer noch als Mister/Stallhelfer arbeiten willst u. mit 20 J. wieder kommst, ok. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stallbetreiber brauchen Leute, die absolut fit sind und sich auch gerne körperlich betätigen. Außerdem sollten sie wetterfest sein. Gerade in der kalten Jahreszeit sind viele Stallhilfen gerne mal "krank".

Deshalb würde ich noch einen Satz einbringen, der betont, dass du körperlich belastbar bist und auch gerne draußen bei Wind und Wetter arbeitest.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ist als Anrede sehr unhöflich!

"Sehr geehrte Damen und Herren", sofern kein Ansprechpartner in der Stellenausschreibung benannt ist!

Erfahrung im Umgang mit Pferden, reicht.

Dass Du in kurzer Zeit zur Stelle bist, wird vom Arbeitgeber erwartet.

Dass Du weder schulisch noch beruflich gebunden bist, klingt so als ob Du so gütig bist, dort zu arbeiten.

Dass Du weitere Stallarbeiten übernimmst wird von Dir erwartet.

Du bist erst 17 Jahre alt, somit fällst Du unter das Jugendarbeitschutzgesetz und darfst an Son und Feiertagen nicht arbeiten.

Erwartet der Arbeitgeber einen Führerschein?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
22.02.2017, 12:32

In der Landwirtschaft und in der Gastronomie gibt es da im Jugendschutzgesetz Ausnahmeregelungen. Da wird durchaus auch von Jugendlichen erwartet, dass sie an den Wochenenden arbeiten.

0

Keine Scheu... wenn du so etwas schreibst, solltest du auch hinzufügen, dass du aber mit Respekt auf die Pferde zugehst... das klingt sonst so.. „ich kann schon alles und du brauchst mir gar nix zu sagen, da ich es sowieso besser weiß“
Liebe Grüße
NoNameMe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

So als kleine Hilfe:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großen Interesse habe ich Ihre Anzeige für eine Aushilfe im Stall gelesen.
Seit meiner Kindheit bin ich begeisterte Tier- und vorallem Pferdeliebhaberin, dadurch konnte ich schon einige Erfahrungen in dem Bereich sammeln. Körperlich bin ich sehr belastbar , zudem zuverlässig und zeitlich sehr flexibel.
Gerne arbeite ich auch ein paar Tage bei ihnen zur Probe.
Ich freue mich von ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?