Passt das Gewicht und die Menge Futter für meinen 11 Monate alten Stafford-Rüden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Meistens gibt es bei Futter guter Herstellern ein System, wo die einzelnen Futtersorten, Leckerle etc. aufeinander abgestimmt sind. Die haben auch eine kostenlose Hotline, wo Du ausreichend und umfangreich beraten wirst. Ein kunterbuntes Durcheinander würde ich nicht verfüttern. Also wenn, bleibe bei einem Hersteller und System. Gute Erfahrungen habe ich mit Dr. Clauders und Naturavetal.

  2. Spezielle Futterberatung und Betreuung bieten manche Tierheilpraktiker und / oder Tierphysiotherapeuten (mit Schwerpunkt Hund in der Praxis) für günstiges Geld an. Einfach mal nachfragen.
  3. Bei einem Stafford ... Da könnte man auch darüber nachdenken, ob man nicht gleich 100% BARFen sollte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fanie96
17.01.2017, 14:41

Ich bleib jetzt e schon länger bei einen hersteller nur verschiedene sorten Sowie, lamm, wild, huhn, rind! Das verträgt er auch! Was ist "BARFen" ? Hab ich noch nie gehört, ist das rohes fleisch oder wie? Muss ich das bestellen? 

Danke vorerst- lg

0

Was möchtest Du wissen?