Passendes Geschenk für eine Person die mir sehr geholfen hat!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz wichtig! Deine Dankbarkeit muss von Hertzen kommen, das muss noch gar nicht mal soviel kosten. Vieleicht etwas schönes gemeinsames Unternehmen, zb. lecker Essen gehen und bzw. während dessen ein selbst gebasteltes kleines Geschenk überreichen was aber ihren Geschmack anspricht. Sowas in dieser Art könnte schon viel Dankbarkeit zeigen.

Hallo Janina,

überleg ob Du etwas über sie weißt... Hat sie z.B. ein Hobby, ein Haustier, einen Garten oder ein Haus...dann kannst Du ihr dazu etwas schenken.

Ich finde momentan die Frühlingsblumen so schön und habe letztes Jahr auch ein selbstgemachtes Frühlingsgesteck verschenkt mit Blumen in kleinen Töpfen in einem Weidenkorb und noch eine Steckdeko drin und bunte Geschenkbänder.

LG Hourriyah

eine danke-grußkarte und ein originelles dekostück aus dem blumenladen um die ecke vielleicht?

Ich bin momentan in Kroatien und ich möchte einer Freundin ein Kleines Geschenk mitbringen. Über was würdet ihr euch freuen?

Was für ein Geschenk

...zur Frage

Was akut tun gegen Depression?

Was Kann ich gegen Depression tun. Akut. Wenn Ich Immer traurig bin und mich nicht aufraffen kann.

Momentan müsste Ich lernen für eine Schularbeit. Aber Ich bin müde und und traurig und Kann mich nicht aufraffen. Mir Mir gehts sch

Was kann man so akut dagegen machen?

...zur Frage

Geschenk für meinen kranken Freund

Hallo, Mein freund ist momentan krank und ich möchte ihm als gute Besserung ein Geschenk machen.

Ich hatte an ein selbst geschriebenes Liebesgedicht gedacht,aber sonst ist mir bis jetzt nicht viel eingefallen.

Es soll außerdem nicht allzu teuer sein.

Ich würde mich über kreative Vorschläge freuen!!!

Liebe Grüße

...zur Frage

Geschenk für Freundin (Schminke)?

Ich weiß das sie sich über Schminke freuen würde, am besten von einem Model oder so 😂 Welche Marken sind momentan im Hype ?
Preis ist egal 😏

...zur Frage

Wieso investiere ich immer mehr in Freundschaften?

Hallo Leute..

Mittlerweile bin ich echt am verzweifeln denn ich habe ständig das Gefühl das anderen die Freundschaft zu mir nicht wirklich etwas bedeutet und ich dagegen sehr viel hinein investiere.. Beispielsweise bin in allen Freundschaften immer ich die jenige die nach Unternehmungen fragt und die jenige die am meisten erzählt während ich Dinge von meinen Freunden nur mal nach Wochen oder durch Zufall erfahre..

Bis vor kurzem hatte ich noch eine Beste Freundin bis ich heraus fand das sie sich hinter meinem Rücken nur ständig über mich aufregte, lästerte und mich auch noch von vorne bis hinten belog..

Hätte einfach mal gerne eine richtige beste Freundin mit der man öfter was unternimmt, durch dick und dünn geht, mit der man sich einfach alles erzählt und man sich einfach wohl fühlen kann..

Weis nicht was ich noch tun soll denn komme mir sehr weg gestoßen vor da alle so große Cliquen haben, nur eben ich nichts..

...zur Frage

Erbrechen für mich behalten

hallo ihr! :) also, ich wollte euch hierzu um meinungen bitten: ich erbreche seit etwa zwei wochen nach dem mittag oder abendessen...also immer dann, wenn ich etwas mehr zu mir genommen hab. mir ist bewusst, dass das gefährlich und schädlich ist, aber ich kann einfach nicht anders. jetzt wollte ich von euch wissen: muss ich mich jemandem anvertrauen? oder kann ich es noch selbst versuchen in den griff zu bekommen? heute habe ich es ganz ohne geschafft, was mich stolz macht, aber auf die waage möchte ich dann nicht steigen. ich würde es meiner besten freundin gerne erzählen, allerdings ist sie magersüchtig und hat gerade einen einige monate langen klinikaufenthalt hinter sich. was für mich sehr schwer zu verarbeiten war/ ist. auch darüber konnte ich in der besonders kritischen zeit mit keiner freundin reden, sondern habe mich einer lehrerin anvertraut. was sehr wichtig für mich war, aber ich weiß nicht ob ich ihr das sagen könnte, sie ist dafür nicht ausgebildet und könnte vermutlich schwer damit umgehen. mit meinen freundinnen darüber zu sprechen fällt mir aus verschiedenen gründen schwer, einerseits, weil ich viele lustige habe, mit denen man über sowas eben nicht spricht, oder sie sind selbst psychisch sehr instabil...ich habe einfach immer das gefühl leute zu belasten wenn ich ihnen soetwas erzähle, so habe ich auch nur einer freundin, um sie selber zu warnen, erzählt, dass ich mich ritze, was ich aber recht bald wieder aufgehört habe. das ist ca 4 monate her. außerdem haben sich welche drüber lustig gemacht, dass ich bulimie habe, bevor das angefangen hat, weil sie mitbekommen haben, wie ich mich übergeben habe, obwohl mir einfach schlecht war, ich war nur krank. zu meinen eltern habe ich momentan keinen guten draht, weil sie ständig streiten und mein vater allgemein nicht sehr...nunja...hilfreich ist und meine mutter ist irgendwie "eingeschnappt" wegen jeder kleinigkeit. also müsste ich dann wohl mit der vertrauenslehrerin an meiner schule reden, die ich allerdings auch im unterricht habe... also, was sagt ihr? wäre es dumm es noch eine weile alleine zu versuchen? ganz liebe grüße und danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?