Wie kann man den passenden Ausbildungsberuf finden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. mal du kannst einfach abbrechen - würde ich aber nicht machen OHNE was festes in der Hand zu haben!

Dann zu deinen Berufen -> hast du keine Praktika gemacht?
wenn nicht, doch vllt nebenzu mal irgendwo schnuppern?
oder Sport -> Fitnesskaufmann?

Motorrad & schrauben -> Zweiradmechaniker

Gesundheit -> Gesundheitskaufmann, Krankenpfleger

Aber schau einfach mal beim Arbeitsamt vorbei, die sagen dir GENAU was es alles gibt, oder geh mal auf die Seite der Agentur für arbeit, da gibt's extra so ein Test "Welche Arbeit passt zu mir" ;) da kannst du dann schauen was für Interessen du genau hast..

oder zu einer Ausbildungsmesse, die sind auch immer ganz interessant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich ganz ehrlich warum Du auf Dein Abi verzichten möchtest.... Es gibt im Leben nichts wichtigeres als Schulbildung um sich wirklich so gut wie jede Tür offen zu halten. Gerade im Lebenslauf sieht ein Abbruch der Schule ganz schlecht aus und schreckt den zukünftigen Chef eher ab. Wenn Du schon das Abi abbrichst, wie soll es dann im Berufsleben weiter gehen? Der Chef geht dann davon aus, dass Du nicht den nötigen Biss besitzt um die anspruchsvollere Berufsschule zu meistern.

Aber wenn Du nun schon überlegst das Abi zu schmeißen, kannst Du Dir das Medizinstudium auch in die Haare schmieren. Da gilt zum einen in den meisten Fällen der Numerus Clausus (Notendurchschnitt schlechter als 2,5 und Du hast keine Chance). Zudem ist ein Medizinstudium deutlich anspruchsvoller als das Gym. Ich kann da aus "halber" Erfahrung sprechen, meine Frau hat Medizin studiert und es war nicht einfach. Da war nach den Vorlesungen noch teilweise pauken bis in die Nacht angesagt. Immerhin müssen alle, wirklich ALLE Gefäße des menschlichen Körpers im lateinischen Namen genannt werden.

Also easy going ist was anderes. Tu Dir also einen Gefallen und beiß Dich durch das Abi. Das ist für Dich auf jeden Fall der beste Weg. Ich selbst musste aus Faulheit einen langen Schulweg beschreiten und bereue es heute... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andre5437
20.01.2016, 13:53

Die Frage warum ich auf mein Abi einfach so verzichten möchte ist sehr einfach zu beantworten. Ich bin auf einem Beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit. Das heißt ich bekomme neben dem Abi das wissen einer Pflegekraft vermittelt. Mein Notenschnitt ist zurzeit 4.5 was natürlich sehr gut ist. Mittlerweile habe ich die Interesse an dem Beruf Arzt etwas verloren. Klar öffnet ein Abi alle Türen aber wieso sollte ich mich da durch quälen? Berufe die ich evtl. in Erwägung ziehen würde erfordern kein Abi. Jeder der auf einem Gymnasium ist/war weis ganz genau wie schwer das ist wenn man nicht grad die Kurse rockt. 

0

mir fällt jetzt so nichts ein. aber in deiner nähe wird es sicher eine Agentur für Arbeit geben. ruf da mal an und frag nach ob die eine Berufsberatung anbieten. die haben mir bei meiner ausbildungsfindung super geholfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AltenPfleger wäre eine Idee ist so ähnlich wie artzt und ausserdem kannst du seit 2016 auch alts KrankenhausPfleger Arbeiten informiere dich darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin. Eine Ausbildung kann man eigentlich immer abbrechen soweit ich weiß. Macht sich natürlich so lala im Lebenslauf. Ich kenne viele, die erst eine Ausbildung gemacht haben (im Gesundheitsbereich), um danach Medizin zu studieren. Wegen den Wartesemestern und so.

Puuh, im Sportbereich gibt es ja auch so viel. Als Ergotherapeut machst du ja irgendwie beides. Naja, zumindest behandeln die oft Sportler, haha.

Die IHK vermittelt übrigens auch Ausbildungsplätze. Hat bei mir besser geklappt als mit der Arbeitsagentur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?