Was ist eine passende Einleitung für eine Vortrag über eine Mittelalterliche Stadt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr könntet eure Einleitung zum Beispiel so gestalten:" Vor vielen, vielen Jahren (mit hauchiger Stimme) gab es in Deutschland eine Zeit, in der die Gassen dunkel, schmutzig und von Ratten übersäät waren. Schrechkliche Krankheiten herrschten zu dieser Zeit und viele grausame Kriege (?) wurden geführt. Könnt ihr euch vorstellen, um welche Zeit es geht (Frage an Mitschüler)?"

Damit zieht ihr eure Mitschüler bestimmt in euren Bann!

Danke. Wir haben es dann auch so ähnlich Vorgetragen (:

0

Wir möchten euch mitnehmen auf eine Reise, bitte schließt die Augen, stellt euch vor ihr seid in einer kalten, zugigen Kammer aufgewacht. Nur spärliches Licht scheint durch ein mit einem Holzladen verschlossenen Fenster. Irgendwo imHaus poltert etwas. Von draußen dringen die Geräusche einer erwachenten Stadt rein. Ihr öffnet den Laden und die erdrückenden Gerüche einer mittelalterlichen Stadt am frühen Morgen. Pause........Seid ihr angekommen....Dann geht mit uns gemeinsam auf einen Spaziergang durch diese mittelalterliche Stadt

Hei Franka323, "stelt euch vor:

Es ist stockduster und das einzige Licht weit und breit ist eure Lampe. Es stinkt aus allen Ecklen und Enden erbärmlich, und man muss aufpassen, dass man nicht in Pferdekacke oder noch schlimmere Exkremente tritt. Nichts, aber auch nichts regt sich um euch her. Der einzige Laut sind eure Schritte, vielleicht noch eine Katze, die durch die Nacht miaut - oder ein leises Rascheln: Eine Ratte, ein Räuber ? Höchstens alle Viertelstunde ein Glockenschlag: Boom, nach 15 Minuten zweimal: Boom-boom, wiederum eine Viertelstunde später drei Schläge: Boom-boom-boom und schließlich zwölfmal: Booom. Mitternacht. Noch sechs Stunden bis zum Morgengrauen

Ihr seid Nachtwächter in einer mittelalterlichen Stadt..."

Undsoweiter. Grüße!

Mein Referat soll die dunkle Zeit des Mittelalters beleuchten, im Speziellen die mittelalterliche Stadt. Da sich die Menschen des Mittelalters, obwohl unter dem Eindruck der Religion stehend selbst sicher nicht als besonders "unterbelichtet" bezeichnet hätten, sollte man auch nicht vom "Dunklen Mittelalter" sprechen.

Und dann kann es losgehen mit deinem Vortrag.

Was möchtest Du wissen?