Passen mein Schwarm und ich überhaupt zusammen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey :)

Das musst du ganz für dich oder am besten gleich mit deinem Schwarm zusammen abwägen.

Wenn eure Beziehung funktionieren soll, dann müsst ihr euch diese Freiheiten lassen. Natürlich könnt ihr Kompromisse schließen. Z.B. dass er sich in deiner Gegenwart nicht vollkommen in den Abgrund trinkt. Oder dass du nicht versuchst ihn mit in die Kirche zu schleppen.

Bei mir und meinem Freund herrscht eine ähnliche Situation und es funktioniert ganz gut. Wenn ich bei seiner Familie esse dann bete ich eben nicht mit und wenn wir zusammen feiern gehen, dann trinke ich eben nur so viel, dass ich noch bei klarem Verstand bin.

LG

Wenn Du in eine Beziehung gehst, mit dem Gedanken, dies oder jenes am Partner ändern zu wollen/müssen, wird das nix. Einer muss den anderen so lieben und akzeptieren wie er ist.

Es kann schon sein, dass man sich im Laufe der Zeit beim Zusammenleben aneinander anpasst, jedoch  nicht unter Zwang, mit Streitereien. Aber Ihr seid ja noch so jung, da solltet Ihr einander nicht einschränken wegen der Religion oder wegen ab und zu mal Alkohol.

Miatheredhead 06.02.2016, 21:20

Ich will ihn auf keinen Fall verändern, aber ich habe nur angst, dass unsere Beziehung sowieso zum Scheitern verurteilt wäre, da ich micht jetzt schon etwas stört. Aber ich denke, das muss ich einfach ausprobieren.

1

Wenn du es akzeptierst, dass er auch mal Alkohol trinkt und die anderen Dinge, dann ist es okay, aber wenn du dich es extrem stört, dann könnte es immer wieder zu einem Streit eskalieren.

Das kannst nur du beantworten. Entweder du liebst ihn,dann kommt ihr früher oder später eh zusammen oder eben nicht und ihr bleibt Freunde.

Du halt akzeptieren das er Alkohol trinkt und nicht mit dir in die Kirche geht. Wenn er sich nicht darüber lustig macht das du gläubig bist wird das aber glaube ich kein Problem.

In keiner Beziehung ist alles perfekt. Kannst du mit den Sachen leben, die dich an ihm stören? Dann versuch es! Den "perfekten Mann" gibt es ja (angeblich?) sowieso nicht!!!  :-)

Miatheredhead 06.02.2016, 17:25

Ja ich weiß, aber ich habe irgendwie angst, dass es überhaupt nichts werden kann, weil wir in diesen Dingen so verschieden sind

0
Khuehman 06.02.2016, 17:29
@Miatheredhead

Naja, ich denke wenn ihr euch ansonsten super versteht, wäre es auf jeden Fall einen Versuch wert. Es kommt dann halt sehr stark auf euch beide an, dass ihr beide versucht mit den "Eigenarten" des anderen zu leben. Und wenn er dann mal irgentwie was trinkt, kann er das ja auch mit seinen Freunden machen, du musst dabei ja nicht unbedingt daneben sitzen, wenn es dich stört. Das gleiche gilt für die Religionsgeschichte!

0
Viktor1 06.02.2016, 21:28
@Miatheredhead

Deine Angst ist berechtigt - und ein Warnsignal.
Wenn dir eine vertrauensvolle (dauerhafte !)  Bindung wichtiger ist  als das momentale "Gefühl" , auch wenn es dich noch so beherrscht, dann solltest du dich von ihm lösen.Du kannst ihn mit Sicherheit nicht ändern. Leider glauben viele Frauen daß sie dies könnten. Bei dieser "Prägung" geht es ziemlich sicher garnicht. "Toleranz" erschöpft sich hier auch mal.

0

Hi,

Du hast deinen Lebensstil und er seinen. Ihr müsst euch gegenseitig akzeptieren, sonst wird das nichts!

LG imakeyourday

daß mußt du schon selber herausfinden

-----------------------------------------------------

paßt mein computer und ich zusammen?

Was möchtest Du wissen?