Passagier fällt aus Flugzeug?

26 Antworten


lass dich nicht verunsichern. Wenn man hinter einem Flugzeug steht (kannste ja auch mal nach Bildern googlen 'Flugzeuge von hinten)- siehst ein größeres Loch. Hier passiert der Druckausgleich. Wenn man also zu weit an das Ende der Kabine geht, erzeugt der Unterdruck aussen gepaart mit dem Innendruck der Kabine einen derart großen Sog, dass man hinausgezogen werden kann.

Am besten immer vorne bleiben und dem Kabinenpersonal Folge leisten.

Aber hallo, jetzt verstehe ich das. Vermutlich sitzen deshalb Pilot und Copilot auch ganz vorne, damit die immer drin bleiben! Danke für die Aufklärung, ein BWL-er (s.o.)

1

Das kann nicht passieren, da das Loch 1. viel zu klein ist und 2. dieses Loch der Abgasauslass der Standturbine ist und gleichzeitig die verbrauchte Luft aus dem Flugzeug durch die Klimaanlage aus dem Flugzeug schafft.

0

Vom Postillon direkt hierher: Der Postillon ist eine Satire-Zeitung. Es geht dabei um eine spezielle Art von Humor.

Ich kann dich beruhigen. Bevor ein Flugzeug abhebt, wird die Tür ordentlich verschlossen. Wäre sie das nicht, hättest du schon Probleme, bevor du aus dem Flugzeug fallen kannst. (Luft, Druck, usw.) Ich bin selbst noch nie geflogen, aber ich glaube, wärend des Fluges kommst du auch nicht in de Nähe der Tür. Du kannst also beruhigt in ei Flugzeug steigen. Es ist übrigens auch noch keiner aus dem Fenster gefallen.

Es gibt viele Arten im Flugzeug zu sterben, aber aus der Tür fallen ist keine davon. ;)

Wenn das auf Flughöhe passiert ist, ist das rein physikalilsch nicht möglich, denn er würde nicht herausfallen, sondern herausgesogen (Unterdruckausgleich, denke ich) und ein paar andere Sachen auch noch. Und ich denke Flugzeugtüren sind schon sicherer als Zugtüren ;) Aber wenn es zb. beim Start oder der Landung passiert ist, wäre es theoretisch möglich (Achtung, Konjunktiv) sofern das Flugzeug extrem unaufmerksame Flubegleiter und Mitpassagiere hätte.

Wie heißt der Horrorfilm mit einer Besessene Frau?

Ich habe mal wo ich noch jünger war einen ziemlich Coolen Horrorfilm bei einem Kumpel gesehen und jetzt wüsste ich gerne den Namen damit ich ihn nochmal gucken kann.

Zu Story es geht glaube ich um eine Immobilienmaklerin und eine Alte Frau die glaube ich eine Hexe war wenn ich mich recht erinnere Die Immobilienmaklerin konnte irgendwas für die Alte Frau nicht tun weswegen sie die Maklerin Verflucht ich glaube mit einer Verfluchten Perle oder sowas darauf hin passieren sehr viele komische Sachen wie Nasenbluten wo das Blut nur so aus der Nase schießt das Ende war (der Film hatte kein Happy End) das die Frau am Ende am Bahnhof auf die Gleise fällt während ein Zug kommt und dieser Dämon von den sie verfolgt wird sie in die hölle oder so zieht.

Kennt jemand den Film? Wüsste gerne den Namen.

...zur Frage

Abenteuerurlaub wo man an seine Grenzen stößt für unter 6000 Euro, was fällt euch da ein?

Den Amazonas Regenwald zu durchqueren von Westen nach Osten soll ja lebensgefährlich sein

Den Mount Everest zu besteigen kostet 20.000 Euro ! Flug von DE und zurück , Equipment, Guide, Lager, Schlafplatz und vieles mehr..

Mein Vater sagt ich soll nach Neu-Dehli fliegen und mich dann 4000km südlich bis nach Sri Lanka durchkämpfen ohne Flugzeug. Wäre zwar locker im Budget ,aber wo ist da die Herausforderung ganze Zeit im Bus und Zug zu sitzen und paar Städte abzuklappern ???

Meine Schwester sagt, geh zum Flughafen, nimm den Ersten weitesten Flug und sobald du ankommst schmeiß deine Kreditkarten weg, verschenk dein Geld und versuch wieder nach DE zu kommen und wir beten das du es nicht schaffst 😂😂😂😂😂😂 ... ich hab kein Lust für Essen oder ne Fahrmöglickeit zu betteln oder zu arbeiten !! Wozu habe ich Geld gespart ??

Meine Mutter sagt, fahr mit der Transsibirische Eisenbahn 10.000km über Russland, Kasachstan, die Mongolei nach China und dann flieg zurück.. aber da sitze ich ja auch wieder nur im Zug

Habt ihr ne gute Idee ?? Irgendeine Abenteuerreise wo ich an meine Grenzen stoße körperlich wie physisch, das in meinen Budge liegt von 6000 Euro ? Wenn's etwas mehr kosten sollte auch kein Problem, ich kann noch weiter sparen..

...zur Frage

Ich habe so ein wahnsinnig schlechtes Gewissen gegenüber der Umwelt?

Zu erst, ich bin kein Veganer. Meine Ärztin verlangt ausdrücklich von mir, dass ich Fleisch esse. ._. Ich esse zum größten Teil nur Bio oder pflanze Gemüse ab und zu selbst an was aber sehr sehr schwierig und kostspielig ist. Ich versuche auch mitm Müll ein bisschen zu schaun und so, aber trotzdem habe ich immer ein wahnsinnig schlechtes Gewissen. Immer. Ich brauch wahrscheinlich nicht zu erklären warum....man brauch bloß Umweltverschmutzung, Klimaerwärmung etc googeln... :( Aber selbst wenn, der Zug um "die welt zu retten" ist abgefahren und das macht mich voll fertig. Und ich möchte mir eig auch nicht alles verbieten (denn wenn man darauf achtet mit müll und chemie und bla bla bla dann fällt sehr sehr sehr viel weg....) denn ich leb ja nur einmal und möchte spaß haben weil ich noch nicht alt bin und so...aber dann hab ich wieder so ein wahnsinnig schlechtes gewissen. zb sowas wie....ich wurde eingeladen auf eine reise nach japan umsonst!! mit allem drum und drann, so richtig erholung. ich hab abgelehnt. alleine das flugzeug und in japan sind sämtlich lebensmittel 100 mal verpackt und und und....meinem gewissen geht es nur minimal besser und ich wäre eigentlich wahnsinnig gerne mitgefahren...jemand ideen? .-.

...zur Frage

Soll ich in eine Großstadt ziehen?

Guten Abend allen zusammen! ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende!

Zu meiner Frage:

Ich bin 28 Jahre alt und wohne in einem kleinen Ort (1500 Einwohner) u die nächste größere Stadt (100.000 Einwohner) ist eine Stunde Autofahrt entfernt.

Immer wieder fällt mir auf dass die Menschen in meiner Umgebung die Welt anders sehen als ich, sie interessieren sich für andere Dinge, hinterfragen Sachen oft nicht und sehen ihr Leben von mir aus gesehn durch ein kleines Schlüsselloch..

Das stört mich sehr oft, da ich mich für viele Dinge interessiere, auch Politik, Weltgeschen, Naturwissenschaften und deren Hintergründe, und ich oft keine geeigneten Gesprächspartner finde und mich deshalb oft als Außenseiter fühle.

Da ich gerne Verreise war ich schon in einigen Großstädten und eigentlich immer fühlte ich mich von dem Moment an an dem ich aus dem Zug oder Flugzeug ausgestiegen war wohl in den Großstädten, wo niemand blöd angeschaut wird nur weil er anders ist und algemein ein von mir aus gesehn viel lockererer Umgang untereinander ist.

Ich habe ein bischen Geld zusammengespart, so an die 6000 euro, und wollte jetzt fragen was ihr von meiner Idee haltet dass ich in eine Großstadt ziehe?

Ein bischen ein Problem für mich ist, dass ich ein sehr sensibler Mensch bin, und die Ruhe die ich an diesem kleinen Ort wo ich jetzt lebe geniese und auch brauche, und auch die Stille in der Natur oft brauche außerdem habe ich Angst dass wenn ich alleine an einen anderen Ort ziehe ich dort alleine bleibe und keine Freunde finde :/

Ich freue mich auf Ratschläge :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?