Passage im Arbeitszeugnis gut oder schlecht?

9 Antworten

Es kommt darauf an....

Bei einer Kassiererin sind die genannten Eigenschaften selbstverständlich - wird die Ehrlichkeit jedoch im Arbeitszeugnis explizit  erwähnt, dann wirst Du bei einem Personalprofi keinen Job mehr bekommen.

Ferner gibt es die Pflicht, sowohl wohlwollend, als auch ehrlich zu formulieren. Sie darf nicht schreiben, daß du (subjektiv) faul gewesen bist. Sie wird den Punkt daher auslassen. "Beredtes Schweigen".

Ferner wäre noch denkbar, daß die Erstellung von Arbeitszeugnissen nicht zu den Kernkompetenzen der Erstellerin zählt. Dann wird sie für einen Korrekturvorschlag vllt sogar dankbar sein. Lass dir für ca. 70 Euro das Zeugnis prüfen und ggf. mit neuen Formulierungsvorschlägen versehen. Die Erstellerin wird es vllt. ohne Diskussion überarbeiten.



Ist der Verfasser des Zeugnisses ein Mensch etwas reiferen Semesters? Wenn ja, dann kennt er die heutigen Formulierungen vielleicht nicht so gut. Dein Arbeitszeugniss soll eine gute Aussage über dich treffen, aber ob das hier so gut ist... Hängt von der Einstellung des Lesers ab, was dieser aus dem Inhalt macht. Pünktlich kann auch heißen - und das hätte ich einer ehemalige auch ins Gebetbuch geschrieben - daß um 1700 der Hammer fiel, Pausen akkurat eingehalten wurden... Na ja, frage mal einen Arbeitsrechtler, gibt es bei den Arbeitnehmervertretungen mehr als genügende. Spreche vor allem aber deinen noch oder schon ex Arbeitgeber an, ob er dies nochmals neu formulieren würde.

Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Fleiß ist nur dann sehr wichtig, wenn Du in der Kasse gearbeitet hast. Ansonsten ist das eine "Selbständigkeit" die nicht unbedingt ins Zeugnis rein muss

Ist mein Arbeitszeugnis gut oder eher als mittelmäßig einzuschätzen?

Hallo,

heute bekam ich mein Arbeitszeugnis aus einer befristeten Tätigkeit von 7 Monaten. Der Text lautet: Frau B. beherrschte ihren Arbeitsbereich umfassend. Infolge ihrer sehr guten Auffassungsgabe überblickte sie komplexe Arbeitsabläufe sofort und war immer belastbar.

Frau B. überzeugte durch ihre zuverlässige und genaue Arbeitsweise. Hervorzuheben sind ihr besonderes Engagement und ihre Eigeninitiative. Die Arbeitsqualität von Frau B. war konstant gut.

Sie verfügte in hohem Maße über die für diese Tätigkeit erforderliche Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Frau B. hat die ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.

Durch ihre zuvorkommende Art wurde sie jederzeit geschätzt. Zu erwähnen ist ihr kontaktfreudiges und anpassungsfähiges Auftreten. Ihre exzellenten Umgangsformen fanden stets unsere volle Anerkennung.

Wie würdet ihr das Zeugnis beurteilen? Geht daraus hervor, dass ich insgesamt eine gute Mitarbeiterin war oder eher eine mittelmäßige? Denn "volle Zufriedenheit" z.B. ist ja nur eine befriedigende Beurteilung.

LG Astra

...zur Frage

Unterschied zwischen Ausbildungs- und Arbeitszeugnis

Hallo Leute!

Ich stehe gerade mitten im Arbeitgeberwechsel und mein Chef hat mich jetzt gebeten, mein Ausbildungszeugnis und Arbeitszeugnis selber zu verfassen, nach dem Motto: Du kennst dich ja am besten. Ich hatte in dem Betrieb gelernt und wurde dannach übernommen.

Mein Problem ist nur, das sich meine Arbeiten eigentlich nicht geändert haben bzw. so geblieben sind.

Jetzt hatte ich Kontakt zu einer Mitarbeiterin bei der IHK und mir wurde ein Program zur Erstellung von "Ausbildungszeugnissen empfohlen.

Da ich das Ausbildungszeugnis jetzt fertig habe, wollte ich mich jetzt ans Arbeitszeugnis machen, welches sich ja gar nicht so groß, in den Formulierungen von Ausbildungszeugnis unterscheidet.

Werden beim Arbeitszeugnis, die Arbeiten auch so bewertet wie z.B in meinem Ausbildungszeugnis?

Beispiel:

Tätigkeiten XY - XYZ gut - XZY sehr gut - YXZ gut

Was genau sind die Unterschiede?

Grüße NoXxOne - Kundendienst sehr gut.

...zur Frage

Ist das jetzt ein richtiges Arbeitszeugnis?

Hallo Leute, ich habe diese Woche meinen Arbeitgeber nach einem Arbeitszeugnis gefragt, da ich mich beruflich verändern möchte. Heute habe ich es bekommen und ich bin jetzt ein bisschen verwirrend da als Überschrift Zwischenzeugnis darauf sehr. Jetzt weiß ich nicht ob sich das so gehört oder ob das ein Fehler ist. Weiß einer von euch ob das so richtig ist. Hate schonmal einer von euch ein Arbeitszeugnis, was stand da oben als Überschrift.

...zur Frage

Wer hat schon mal als Betreuungsassistentin in einem Privathaushalt gearbeitet und kann mir sagen, was unbedingt in ein entsprechendes Arbeitszeugnis gehört?

...zur Frage

Arbeitszeugnis - Was sagst es aus?

Arbeitszwischenzeugnis

Frau xxx ist seit dem 01.09.2013 als Auszubildende zur Kauffrau für Büro-kommunikation in unserer Praxis tätig. Anlässlich des bevorstehenden Ende der Ausbildung, voraussichtlich zum 29.02.2016, stellen wir xxx auf eigenen Wunsch dieses vorläufige Zeugnis aus.

Während ihrer bisherigen Ausbildungszeit lernte Frau xxx, entsprechend den Anforderungen der Ausbildungsordnung, die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. Ihre Hauptaufgaben-gebiete liegen in den folgenden Bereichen:

• allgemeine Sekretariatsaufgaben, inclusive schriftlicher Korrespondenz • Erstellung von Präsentationen • Vorbereitende Buchführung • Postein- und ausgang • Beschaffung und -verwaltung von Büromaterialien • Archivierung der Akten • Organisation / Vorbereitung von internen Fortbildungsveranstaltungen, incl. Catering

Auch wenn die Tatsache, dass Frau xxx eine junge Mutter ist mich vorerst nachdenken ließ, kann ich nun nach unserer gemeinsamen Arbeitszeit meine vollste Zufriedenheit ausdrücken. Frau xxx erledigt die ihr anvertrauten Aufgaben stets gewissenhaft, sorgfältig und zuverlässig. Sehr von Nutzen war Ihre Kreativität am Computer für entsprechende Aufgabengestaltung. Zusätzlich bewies Sie organisatorisches Geschick. Sie ist eine teamfähige und gewissenhafte Mitarbeiterin, die sich schnell und sicher in ihre Aufgaben einarbeitete sowie großes Engagement und Initiative zeigte.

Wir schätzen Frau xxx als pünktliche, pflichtbewusste und lösungsorientierte Mitarbeiterin, auf die wir uns jederzeit verlassen können. Durch ihr freundliches Wesen und ihres immer hilfsbereiten Auftretens ist Frau xxx im gesamten Team sehr beliebt. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Lieferanten ist stets vorbildlich.

Angesichts der gegenwärtigen Personalsituation können wir Frau xxx leider keine Anstellung nach Ablauf der Ausbildungszeit anbieten. Wir bedauern ihr Ausscheiden und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

...zur Frage

Wie wird dieses Arbeitszeugnis bewertet?

Hallo, wie bewerten Sie dieses Arbeitszeugnis:

.

.

. (übliche Stellenbeschreiburg usw.)

Frau Müller besitzt ein sehr fundiertes Fachwissen. Auch bei größeren Anforderungen erbrachte Sie eine konstant exzellente Leistung und arbeitete zügig und effektiv. Sie kümmerte sich stets tatkräftig um die Erledigung Ihrer Aufgaben, die Sie immer kostenbewusst zu Ende brachte.Frau Müller zeigte herausragende Initiative und hohe Einsatzbereitschaft für Ihren Bereich, dabei ging Sie voll und ganz in Ihrer Arbeit auf.

Durch große Sorgfalt erzielte sie vorbildliche Qualität unter Einhaltung aller Termine. Sie hatte viele konkret umsetzbare Ideen und wirkte an Neuerungen schöpferisch mit. Die ihr übertragenen Arbeiten erfüllte sie stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sie war gegenüber allen Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen. Ihr Verhalten war immer einwandfrei.

Wir haben Frau Müller als erstklassige Mitarbeiterin schätzen gelernt, die sich in vorbildlicher Weise dem Unternehmen verpflichtet fühlte.

Das Arbeitsverhätltnis endet auf Wunsch von Frau Müller zum 10. Dezember 2009. Wir bedauern ihr Ausscheiden und danken ihr bei dieser Gelegenheit nochmals für die engagierte und sehr gute Mitarbeit und wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles gute und weiterhin viel Erfolg!

 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?