PAS - Parental Alliteration Syndrome...Hilfe

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du willst das pas bei dir selbst auflösen ? ich denke schon, dass du eine gesprächstherapie suchen solltest. nahezu jede fachkraft wird in der lage sein, dir "irgendwie" weiter zu helfen. aber... das entscheidende, so meine ich, ist, dass du dir selbst hilfst. du bist sicherlich "alt" genug, kontakt mit beiden eltern... vor allem mit dem entfremdeten elternteil... aufzunehmen, und dir ein eigenes bild zu verschaffen. ...nach dem motto : " jede neue erkenntnis relativiert die seitherige annahme "

Und was willst du mit den Infos anfangen? Dir selbst bestätigen, dass PAS auf dich zutrifft? Ich mag solche Schubladen nicht, sehe sie als wenig hilfreich und völlig ungeeignet um in Richtung Lösung und Heilung zu gehen. Aus meiner Sicht reicht so etwas tiefer. Die Trennung der Eltern ist nicht Ursache, sondern nur Auslöser. Ich für meinen Teil würde an die tiefste Ursache gehen und damit den "Knoten" da lösen, wo er entstanden ist. Dafür wären aus meiner Sicht nur wenige Sitzungen nötig.

ich entnehme deiner frage, dass du selber PAS als kind erlebt hast? das traumatisiert auf jeden fall. ich habe es erlebt bei der tochter meines mannes, die ihren vater 10 jahre nicht gesehen hat und ein falsches, schreckliches bild von ihm hatte. - ich empfehle dir nicht irgendeinen psychologen, sondern einen, der/ die Traumatherapie oder Somatic Experiencing beherrscht. da wird gezielt an den erlittenen verletzungen gearbeitet. ich habe gesehen, dass das hilft! ausserdem kann ich dir wärmstens eine familien-aufstellung nach hellinger empfehlen. aber nur bei einem/r guten, ausgewiesenen therapeut/in! alles gute!

Du wirst aber keine vernünftigere Antwort bekommen, als deses Thema mit nem Fachmann zu besprechen. Deine Äusserung: 'Ich will und kann keinem Psychologen die volle Verantwortung überlassen' zeit meiner Meinung nach dass du nicht gut aufgeklärt bist....warum sei mal dahingestellt. Also tu dir selber den Gefallen und suche nicht HIER nach Antworten! P.S.: Und das schreibe ich dir als 'Fachmann'....

JWIII 02.10.2009, 13:03

Wenn man seit 3 Jahren eine Therapie macht und sich nie wirklcih was ändert, hat das wenig mit nicht Aufgeklärtsein zu tun. Sondenr man hält den Zustand des nicht-besser-werdens nicht aus. Also muss man sich auch ein bisschen selber schlau machen!

0
JWIII 02.10.2009, 13:10
@Gammaray74

Die Selbsthilfegruppen sind zu weit weg, danke.

Ich möchte einfach erfahren wie anderen geholfen wurde, die dieses Syndrom gehabt haben. Und rumgegoogeln tu ich seit Wochen.

0
Gammaray74 02.10.2009, 13:13
@JWIII

Hast du mal beim Jugendamt oder deiner Krankenkasse nachgefragt?! Die können oft mit Angeboten in der Region weiterhelfen.

0
JWIII 02.10.2009, 13:17
@Gammaray74

Naja ich glaube nicht dass es so viele Selbsthilfegruppen für das PAS gibt. Und die andere Alternative ist ja eine Tehrapie. Warum kann mir keiner sagen wie das PAS aufgelöst werden kann, wie eine Deprogrammierung gemacht wirt, etc. Bitte!

0
Gammaray74 02.10.2009, 13:27
@JWIII

Da dich 'hier' niemand kennt bzw. die Umstände die bei dir/euch zu dieser Situation geführt haben wirst du hier auch keine Antwort finden. Mehr kann man dazu nicht sagen. Selbst WENN wären es nur persönliche Meinungen anderer die Dich und die genauen Umstände nicht kennen.

0

Parental alliteration? Oder Parental alienation?

Alliteration: Willi Wills Wissen

Alienation: Entfremdung von einem Elternteil

JWIII 02.10.2009, 13:04

Ups. Natürlich Alienation.

0
JWIII 02.10.2009, 13:13
@Sascher

Danke, aber auf den Internetseiten war ich alle schon.

Ich hoffe mehr auf Erfahrungsberichte oder Hilfe von Psychologen/Psychiatern, und zwar welche die wirklcih ein bisschen was erzählen können und nicht ihr Gelaber bringen vonwegen "das kann man NUR in eine rTherapie lösen". Ich will Infos, keine Therapie im Internet ;)

0

Was möchtest Du wissen?