Partyleben mit baby?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

jede Mama sollte für sich auch mal eine Auszeit haben... um Kraft zu schöpfen... und für sich etwas (gutes) zu tun:-)

...wenn dein Kind gut versorgt ist in der Zeit, also warum nicht?!

Danke fürs Sternchen

Als Tipp, vergib nicht ganz so schnell die Hilfreichste Antwort... du bekommst dadurch weniger Antworten ... es ist ja auch mal interessant zu lesen wie (mehr) andere darüber denken...:-) LG

0

So ist das halt, wenn man ein Baby hat. Deshalb sollte man sich das ja auch gut überlegen.

Klar kann man sich auch mal eine Auszeit nehmen und abends weggehen - schließlich hat das Kind ja auch noch einen Vater (und vielleicht sogar Großeltern in der Nähe). Aber die meiste Zeit steckt man selber komplett zurück und ist nur für das Kind da.

wow! liebe mamas ich bin selbst auch mutter aber es gibt gewisse grenzen. diese engstirnigkeit ist nur in deutschland so. seht doch mal im ausland da werden kinder von der ganzen familie groß gezogen. ob man nun nen abend für sich zuhause verbringt oder einfach mal feiern geht spielt keine rolle. ich frag mich wie ihr das mit euren männern macht? man is ja auch wenn man eltern ist auch noch paar. was macht ihr da? eure kinder werden es euch nicht verübeln wenn ihr ab und zu einen abend für euch als paar verbringt oder je nach dem mal feiern geht. ich finde man sollte nicht vergessen man selbst zu bleiben. und das hat nichts mit verantwortungslos zu tun. wenn du also feiern gehen willst süße geh feiern! ich tus auch das tut mir gut und mein kleiner is auch mal gern bei seiner oma. lg

Ich selber habe 2 Kinder. Nach dem ersten Kind hatte ich starke Probleme mich auf den neuen Alltag einzustellen. Da ich aber einen Partner habe, der sich auch um seine kinder kümmert, konnte ich doch so ab und zu weggehen. Als ich noch gestillt hatte, habe ich davor einfach abgepumpt. Dadurch ging es mir psychisch viel besser, konnte dann mich auch wieder wunderbar auf mein Kind einlassen. Dies hat auch die Bande zwischen meinen Kindern und meinem Mann gestärkt. Ich habe Freunde, die das nicht nachvollziehen können, aber jedem das seine. Und in unserem Fall hat jeder seinen Nutzen darausgezogen. Also wenn Du das Bedürfnis hast und Dein Kind gut versorgt ist, dann nichts wie los. Du wirst sehen das tut Dir gut.

Mein Sohn ist nun bald ein Jahr und seit er da ist, existieren für mich weder Parties, noch Discobesuche oder ähnliches.

.

Es ist nicht so das ich es vermisse, ganz im Gegenteil. Meine Erfüllung besteht in meinem Kind und mir hätte niemals etwas besseres passieren können als er!

.

Vielleicht sehe ich es zu eng oder zu extrem?! Aber ich verstehe Eltern oder Mütter einfach nicht, die sich seelenruhig und amüsiert einer Party widmen. Ich bin der Meinung, dass man entweder das eine oder das andere hat - Beides gehört in meinen Augen nicht zusammen und entspricht auch nicht der Verantwortungsübernahme.

.

Es ist noch garnicht so lang her, als ich eine kleine Familienfeier hatte, zu der nur Cousinen und Cousins geladen waren. Ich konnte den Abend einfach nicht genießen, trotz das ich wußte, dass mein Mann gut auf unseren Sohn aufpasst. Ich habe also nur mein Essen verzehrt und bin nach einer Höflichkeitsweile gegangen.

.

Sicher sollte man sich auch eine Auszeit gönnen können - Das kriege auch ich immer wieder zu hören. Aber bislang benötige ich keine Verschnaufpause und will sie auch nicht.

.

Mein persönliches Fazit lautet: Entweder man will feiern oder eine Familie. Ist man nicht bereit ein Leben mit langen Musik- / Tanznächten zu opfern, haben Kinder in dem Leben nichts verloren!

mein sohn ist bald 3,5jahre und ich war seit dem auf keiner party oder disco etc. so wirds auch in den nächsten jahren sein. entweder kind oder partyleben.

vielleicht solltest du deine Einstellung mal etwas neu überdenken/überarbeiten:-) Es ehrt dich sehr, wenn du dich verantwortungsvoll um dein Kind bemühst. Du hast aber auch Bedürfnisse und wenn du immer nur verzichtest, könnte das für dich und deine Psyche nicht gut sein.

Glückliche, zufriedene und ausgeglichene Mütter = glückliche, zufriedene und ausgeglichene Kinder.

Ständiger Verzicht auf seine eigenen Interessen macht auf Dauer unzufrieden.

Die gesunde Mischung macht es

LG

0
@PPanther

Vielleicht sieht sie es ja nicht als Verzicht, sondern empfindet die völlige Verantwortung für ihr Kind als Erfüllung! So geht's mir nämlich selbst ;)

0

Was möchtest Du wissen?