partnerwechsel der Mutter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Ursachen für deine Gefühle deiner Mutter gegenüber können vielfältig sein. Rational gibst du zu, dass sie erwachsen ist und dich das gar nichts angeht - so muss es ja auch sein, emotional sind deinen Aussagen hier aber anders zu deuten, das merkt man schon daran, dass du deine erst acht Monate alte Tochter argumentativ anführst. Deine Tochter kann aber (noch ganz lange) gar nicht merken, wie ihre Oma "sich aufführt". Allein, dass du offennbarmitgezählt hast, spricht Bände. Das Problem liegt also eigentlich bei dir selbst: Es könnte sein, dass du (unbewusst) befürchtest, dass deine Mutter bei ihrem "Lebenswandel" für dich als Alleinerziehende (oder gar als Babysitter für deine Tochter?) nicht (mehr) so viel Zeit hat / haben wird und dich (unbewusst) auch vernachlässigt fühlst. Ebenso könnte es sein, dass du (unbewusst) neidisch/eifersüchtig darauf bist, wie viele Männer deineMutter kennenlernt. Auch wie deine Schwester damit umgeht, die du gleich zu Beginn deines Textes anführst, kann dir eigentlich völlig egal sein. Lass deineMutter ihr Leben so genießen und führen, wie sie das will und es ihr Spaß macht. Du kannst sie allenfalls bitten, dich mit ihren Beziehungsgeschichten einfach zu verschonen und nichts mehr darüber zu erzählen.

Mireia 27.06.2013, 15:50

Danke erstmal für die Antwort und dass du dir echt Gedanken gemacht hast! Dass meine Kleine das jetzt noch nicht mirkriegt ist mir klar, trotzdem wird sie, je älter sie wird, den Eindruck bekommen, dass es normal ist, ständig seine Partner zu wechseln, und das möchte ich nicht... Dass das Problem bei mir liegt, da es mich ja eigentlich nichts angehen dürfte, stimmt, das ist es ja... deshalb habe ich gefragt, wie ich lernen kann, besser damit umzugehen.. Deine Ideen, woran es liegen könnte, hab ich mir auch schon überlegt, aber treffen eigentlich nicht zu. Mein Problem ist eher ein riesiger Ekel, den ich bekomme, wenn ich an all die Männer denke... Neidisch bin ich da auf keinen Fall, ich hatte nie Probleme jemanden kennenzulernen :/ Meine Schwester habe ich nur angeführt, um zu verdeutlichen dass ich dieses Problem von einen auf den anderen Mann bekommen habe. Davor war es mir ja egal, wie viele Freunde sie hat. Ich habe sie schon gebeten, mich da rauszuhalten, weil ich damit nicht umgehen kann. Sie kann es nicht verstehen. Sie steigert sich jedes Mal so hinein, und wird dann doch wieder bitter enttäuscht: VIelleicht ist es das, was mich so fertigmacht. Dass sie nicht aus ihren Fehlern lernt...

Auf jeden Fall Danke !

0

du musst darüber stehen

meine mutter ist witwe 61 und es ist ähnlich

sie hat aber feste Partner, die sie immer mal wechselt

die sind ja in dem alter auch nicht mehr so super, der eine muss zur kur, der andere ins Krankenhaus, sie pickt sich immer die Rosinen raus....

ich steh einfach darüber und verspotte es

der eine ist ziemlich klein, ich komm rein(hab schlüssel), da liegt er auf dem Sofa, ich nehm mir das kaminbesteck und sage

"so Peter, jetzt reden wir mal über meine mutter"

im ersten Moment hatte er recht sparsam geguckt

Mireia 27.06.2013, 15:37

haha, danke dir!

0

Was möchtest Du wissen?