Partnerversicherung Krankenkasse in eheähnlicher Lebensgemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

für die Familienversicherung gelten nach § 10 SGB V für alle gesetzlichen Krankenkassen in D die gleichen Regelungen. Familienversichert werden:

  • Ehegatten

  • gleichgeschlechtliche offizielle Lebenspartner

Vielleicht gibt es hier Tipps zum Verfahren mit der österr. Krankenkasse:

http://www.dvka.de/oeffentlicheSeiten/DVKA.htm

europa.eu/abouteuropa/faq/index_de.htm

Im Übrigen finde ich es bei EU-Staaten sehr ungewöhnlich, dass die Behandlung nur in Notfällen abgerechnet werden kann. Ggf. (auch) in diesem Punkt nochmal nachhaken.

Gruß

RHW

FordPrefect 01.07.2013, 16:12

Im Übrigen finde ich es bei EU-Staaten sehr ungewöhnlich, dass die Behandlung nur in Notfällen abgerechnet werden kann.

Das ist m.W. die übliche Methodik; die Europ.Krankenversicherungskarte regelt nur die Abrechnung von dringenden Maßnahmen im Ausland, in keinem Fall (!) die Abrechnung von geplanten Maßnahmen. Hier ist stets eine Genehmigung der versichernden Stelle vorab einzuholen. Siehe auch

http://europa.eu/youreurope/citizens/health/unforeseen-treatments/doctor/index_de.htm

0
RHWWW 01.07.2013, 19:17
@FordPrefect

Hallo FordPrefect,

wenn man sich zum Zwecke der Behandlung ins Ausland begibt, ist keine Abrechnung über die Krankenkasse am Behandlungsort möglich.

Bei Abkommensstaten (außerhalb EU/EWR) können nur sofort notwendige Leistungen abgerechnet werden.

Bei EU- und EWR-Staaten können aber alle Leistungen abgerechnet werden(außer den o.g.). Hier sind z.B. auch anerkannte Vorsorgeuntersuchungen möglich.

Quelle:

http://www.kbv.de//rechtsquellen/1526.html -> 2.pdf-Datei

Gruß

RHW

0

In diesem Fall bleibt nur, die Rechnung vor Ort in D privat zu bezahlen und anschließend zur Erstattung bei der Gebiets-KK in Österreich zur Erstattung einzureichen. Eine Mitversicherung ist in diesem Fall (in Ermangelung der Voraussetzungen) gesetzlich ausgeschlossen.

Gibt es eine Möglichkeit, das meine Freundin über mich mitversichert wird. Die AOK läßt nur EHEPARTNER zu. Kennt jemand hier eine andere

Das tut jede Krankenkasse. Egal bei welcher Du wärst. Wäre ja noch schöner, wenn jeder quasi "fremde" Personen kostenlos mitversichern könnte.

Da muss sie sich schon selbst in Österreich drum kümmern oder alternativ versuchen sich freiwillig kostenpflichtig selbst hier in Deutschland zu versichern. Wobei ich nicht weiß, ob dies als Ausländer überhaupt möglich ist.

Also entweder selbst zahlen oder scheiden lassen und dort bluten.

Da alle gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland auf der gleichen rechtlichen Grundlage arbeiten, kann sich deine Freundin nur selbst versichern.

Nein gibt es nicht. Das klappt erst wenn ihr verheiratet seid.

Was möchtest Du wissen?