Partnerschaft zwischen sportlichem Mann und unsportlicher Frau?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 13 Abstimmungen

Ja, würde ich machen 76%
Nein, würde ich nicht machen 23%

14 Antworten

Nein, würde ich nicht machen

Sehr schwierig auf soetwas mit ja/nein zu antworten...

Es ist immer vom Einzelfall abhängig. Aber mich, als sehr aktive Person, die sich gern bewegt, Sport macht und auch auf ihren Körper achtet (es geht nicht um dick/dünn, sondern eben trainiert) stört es auf Dauer schon, wenn ich zu Hause jemanden sitzen habe, der auf soetwas gar keine Lust hat.

Es ist ja dann schon ein wichtiger Teil des Lebens, welchen man auch gerne teilen möchte mit dem Partner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen
  • Lust auf Sport ist keine unmittelbare Voraussetzung für eine Partnerschaft für mich. Allerdings ist eben wichtig, dass man gemeinsam die Freizeit gestalten kann und genug Beschäftigungen findet, die beiden Spaß bringen. Da für mich schon Wandern, Klettern, Schwimmen, Tanzen und so dazugehören, wünsche ich mir natürlich eine Partnerin, die diese Interessen teilt.
  • Man muss in einer Partnerschaft nicht alles zusammen machen -- aber man muss genug Freizeit und Alltag gemeinsam verbringen und genießen. Ich wünsche mir schon ein "zusammen, nicht nebeneinanderher". Ich denke, sehr viele Partnerschaften scheitern daran, dass zu viel nebeneinanderher gelebt wird und zu wenig wirklich gemeinsam gelebt wird. Angesichts der langen Arbeitszeiten und Haushaltsführung bleibt doch ohnehin nicht so viel Zeit für Zweisamkeit.
  • Generell denke ich aber schon, dass vom Naturell her Typen besser zueinander passen, die eine ähnliche Einstellung zu vielen Dingen haben. Dazu gehört sicherlich auch Sport und Training. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich mag Fußball meine Partnerin nicht, ich mag Basketball meine Partnerin nicht, ich mag Eishockey meine Partnerin nicht, ich mag Hardrock meine Partnerin nicht, merkst du was ich damit sagen will wo liegt das Problem man muss doch nicht dauernd wie eine Klette zusammen sein das wichtigste ist doch dass man sich versteht und das kann man auch ohne oder auch mit Sport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen

Wenn Ihr Euch versteht und solange beide Partner ihren Hobbies nachgehen können, ohne Reglementierung des anderen, ist das kein Problem. Das jemand keinen Sport mag, bedeutet ja nicht, dass das immer so sein muss. Evtl. versucht es die "unsportliche Frau" ja doch irgendwann und findet Gefallen daran. Vielleicht aber auch nicht. Du darfst sie nur nicht dazu drängen. Die Initiative es versuchen zu wollen muss von ihr ausgehen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen

Natürlich ist das Gewicht oder Aussehen für mich kein Hinderungsgrund zusammen zu kommen/ zusammen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen

Vor allem wenn man jeden bis fast jeden Tag Sport macht ist es auch mal ganz angenehm, jemanden um sich zu haben, mit dem es sich nicht nur um Sport dreht. Nur die Ernährung könnte dann schwierig werden, wegen Essen gehen, das Essen was gekocht wird, etc. Aber sonst wäre da kein Problem ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, mein Freund bspw. hat zu wenig Zeit für Sport und findet auch keinen Gefallen daran, wohingegen ich regelmäßig (3/4 mal wöchentlich) Training habe. Für mich ist das kein Problem und manchmal geht er sogar mal mit mir zum Sport ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, würde ich nicht machen

Erfahrungsgemäß funktionieren solche Beziehungen nicht. Kommt drauf an wie ausgeprägt das ist. Bei einem Bodybuilder und einer Normalofrau wird es schon schwer.

Man verbringt weniger Zeit miteinander weil einer dauernd beim Sport hängt. Der unsportliche hat kein Verständnis dafür das der andere dauernd trainiert.

Aber bei einem der vielleicht 1 oder 2 Mal in seinen Verein geht ist das kein Problem. 

Das Sportlevel sollte trotzdem schon ungefähr auf einem Level sein finde ich. Sport kann ein gemeinsamen Hobby werden was zusammenschweißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Claire1818
25.07.2016, 10:10

Ja, hätte ich auch gedacht. Denn es ist nunmal so dass die Frau früher oder später dicker wird...wenn sie kein Sport treibt. 

0
Ja, würde ich machen

Ja klar, wenn sie nicht zu unsportlich aussieht warum nicht. Ich würde, aber es wäre schon schön könnte ich mit ihr: fitness basketball tennis tischtennus badminton fussbal volleyball beachvolley radfahren schwimmen joggen und BETTSPORT spielen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir sind leider sehr viele Beziehungen daran gescheitert.

Ich trainiere oft (Fitness) und acht genau auf die Ernährung. Habe dementsprechend eine gute Figur, dass gefällt den Damen auch. Aber nach einem oder zwei Monaten haben sie keine Lust mehr. Geht Ihnen auf den Wecker und ich stehe wieder solo da.

Naja...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das würde ich eingehen. Man muss ja nicht immer die gleichen Interessen haben, damit eine Partnerschaft funktioniert. Ein paar wenige Überschneidungspunkte können schon gut ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen

In einer Beziehung sollte ja auch jeder Zeit für sich haben. Also wenn der einen beim Sport ist, kann der andere in Ruhe zocken.

Solang es durch die Unsportlichkeit keine negativen Folgen im Bett gibt, ist alles super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Claire1818
25.07.2016, 10:08

Was meinst du mit negativen folgen im Bett?

0
Nein, würde ich nicht machen

Auf die Dauer wird es erfahrungsgemäß nicht einfach werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, würde ich machen

Sicher!! Jeder hat seine Hobbies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?