Partnermonate-Elterngeld

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du für 2 Jahre Elterngeld beantragen möchtest, dann kann dein Partner für Jan-März beantragen, obwohl du zuhause bist. Er bekommt dann auch Elterngeld.

.

Allerdings würde ich an seiner Stelle nicht wie es geplant war zwischen Jan. u. März Elternzeit nehmen. Wegen dem Nichtvorhandenen Lohn.

.

Außerdem sollte er weiterhin, die Elternzeit nicht an einem Stück nehmen, sondern dazwischen eine Woche arbeiten, denn dann behält er den vollen Urlaub und bekommt keinen gestrichen. (wie es bei meinem Mann war)

Insgesamt stehen Eltern gemeinsam 14 Monate Elternzeit zu. Davon kann einer höchtens 12 Monate nehmen und der andere die verbleibenden 2 Monate. Natürlich kann man die Aufteilung auch anders gestalten. Aber insgesamt können es nie mehr wie 14 Monate Gesamtzeit sein.

.

Elterngeld erhält immer nur der Teil, der auch die Elternzeit beansprucht. Sprich, bist Du 12 Monate zu Hause mit Kind, bekommst auch nur Du das Elterngeld. Ist Dein Partner zwei Monate zu Hause, bekommt er wiederrum für diese Zeit das entsprechende Elterngeld.

.

Das Elterngeld beträgt 67 % vom letzten Einkommen, dass anhand des durchschnittlichen Einkommens der letzten 12 Monate errechnet wird.

.

Ich gehe davon aus, dass Dein Partner während seiner Pause vom Dienst auch weniger Gehalt bekommt oder sogar gar keins?! Daher wäre es nicht sinnvoll, wenn er seine zustehenden 2 Monate Elternzeit während der Zeit zwischen Januar bis März nimmt.

.

Erstens verschenkt er damit eine Auszeit, die er sowie so zu Hause ist und zweitens würde hier in seinem Fall der Bezug von Elterngeld wesentlich geringer ausfallen, als wenn er in Elternzeit geht, während seine reguläre Beschäftigungszeit wäre.

.

teufelchen33 15.09.2010, 22:21

Es können aber beide Elternteile zusammen in Elternzeit gehen!!! Somit haben auch beide ein Anrecht auf Elterngeld.

.

So haben wir es gemacht und hatten keinerlei Probleme.

0
BRINCHEN82 16.09.2010, 02:50
@teufelchen33

Ich weiß nicht was Du mir mit Deinem Kommentar sagen willst?! Ich erkenne nur, das Du meine Antwort nicht richtig gelesen hast, darum zitiere ich Dir nochmal meinen ersten Absatz:

.

Insgesamt stehen Eltern gemeinsam 14 Monate Elternzeit zu. Davon kann einer höchtens 12 Monate nehmen und der andere die verbleibenden 2 Monate. Natürlich kann man die Aufteilung auch anders gestalten. Aber insgesamt können es nie mehr wie 14 Monate Gesamtzeit sein.

0

Sinnvoll...kommt drauf an, ob er in der Zeit von Jan.-März normal weiter bezahlt wird, das was er auf dem Bau verdient.

BRINCHEN82 15.09.2010, 08:51

Ich finds nicht sinnvoll, da er Zeit verschenkt, die er so oder so zu Hause wäre!

.

Desweiteren ist davon auszugehen, dass er auch weniger Gehalt zwischen Januar bis März bekommt oder sogar gar keines. Wäre also nächster Grund, hier die Elternzeit nicht zu nehmen, da das Elterngeld auch dementsprechend geringer ausfallen würde.

0

Was möchtest Du wissen?