Partner spricht mich optisch nicht mehr an?

14 Antworten

Gut man sollte nicht nach Äußerlichkeiten gehen, aber manche Sachen sehen einfach bescheiden aus. Man hat seinen Partner vielleicht nicht zuerst aber auch nicht zuletzt wegen seines Äußeren genommen.

Wenn er/sie das Äußere dann so ändert, dass es einem nicht mehr gefällt kann es schon sein, dass von Liebe nur noch Freundschaft bleibt.
Und alle die hier einen auf "nur inneres zählt" machen: wie würde es euch gefallen wenn der Mann den Bart bis zum Gürtel wachsen lässt, die Frau die Haare auf 9mm schneidet und beide 50kg zunehmen oder sich auf 40kg herunterhungern? Erzählt doch nicht, das wäre euch alles egal.

Zurück zum Thema: wie schon in anderen Antworten angedeutet oder unterstellt: vielleicht sind die Haare nicht das einzige, was dich zur Zeit stört. Denk über eure Situation nach und ob du abgesehen von seiner Frisur 100% zufrieden bist.
Wie oben schon angedeutet: man sollte nicht wegen jedem Mist ein Fass aufmachen, genauso sollte man sich aber auch nicht gehen lassen und drauf pfeifen ob man dem Partner noch gefällt.
Vielleicht solltest du es nochmal in Ruhe ansprechen.

Natürlich kannst du deine Bedenken in einem netten Ton anbringen, denn letztendlich spielt (auch wenn viele hier jetzt aufschreien) das äußere Erscheinungsbild in Verbindung mit der Attraktivität eine große Rolle.

Nicht zuletzt sucht man sich den Partner ja auch nach äußerlichen Gesichtspunkten aus. Charakter kommt erst hinterher.

Wenn du ihn also einerseits magst, andererseits seine Frisur unpassend bzw. unattraktiv empfindest, kannst du ihm das wie gesagt auf nette Weise sagen.

Sollte er sich da querstellen, ist das sein gutes Recht.

Inwiefern die Beziehung für dich oder ihn im Laufe der Zeit dann untragbar wird, eben weil die körperliche Attraktivität wegbricht, müsst ihr bzw. musst du für dich entscheiden.

Aber lass dir bitte kein schlechtes Gewissen machen, bloß weil du bemerkst dass dein Partner dir optisch nicht mehr 100% zusagt.

Andere verlassen ihren Partner wegen ganz anderer Sachen, und da ist das dann ok?

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

An alle, die hier so empört den moralischen Zeigefinger heben und "OBERFLÄCHLICH!" schreien:

Welche Gründe wären denn ok, wenn man seinen Partner verlässt? Kehrt doch erst mal vor eurer eigenen Haustür ;-)

Erstens finde ich es seltsam, dass Du Deinen Freund auf seine Frisur reduzierst. Wärst Du anders herum damit einverstanden?

Zweitens scheint mir da noch mehr im Busch zu sein und die Frisur nur der Auslöser der Krise, das "Zuviel des Guten", der Tropfen, der das Fass... .

Kenne viele Männer mit längeren Haaren. Ist nicht MEIN Ding, aber das muss jeder selbst wissen. Wir leben ja nicht mehr in den 50er Jahren, wo langhaarige Männer echt angestarrt wurden und tatsächlicher Nachteile von ihrer Matte hatten.

Kann es also sein, dass es primär gar nicht um die Haare geht...?

Gehen auch kurze Schamhaare?

An alle Mädchen, wenn sich eine Junge die Schamhaare schneidet (2MM oder so) ist dass dann genauso attraktiv wie ganz ab? Denn wenn ich sie ganz rasiere bekomme ich eingewachsene Haare...

...zur Frage

Kann mit jemand einen Rat geben?

Hallo. Ich hoffe , dass hier vllt jemand einen Rat für mich hat. Versuche mich kurz zu fassen.

Ich habe vor ca 10 Monaten einen jungen gedatet. Er hat sich auch ziemlich in mich verliebt und hat auch wirklich sehr viel für mich getan. Problem für mich war, dass er mich körperlich nicht so angezogen hatte. Er war mir irgendwie zu dick. Und deswegen wollte ich erstmal Freundschaft und schauen, ob sich doch was entwickelt .

Es ist jetzt so , dass ich vor ca 4 Monaten dann zufällig (das kann man sogar betonen) jemanden kennengelernt hatte, welcher mich auch optisch fasziniert hat . Natürlich nicht nur, aber halt auch. Sind dann auch zusammengekommen. Er sagte mir jedoch, dass er damals an seinen ex freizügige Bilder von sich geschickt hat. Zugegeben, das hat mich schon getroffen. Ich habe dann mit meinem Mitbewohner (gleichzeitig guter Freund) gesprochen. Dieser meinte dann nur , dass er meinen Partner attraktiv findet und nun nach den Bildern sucht. Hat mich natürlich noch mehr getroffen. Mein Mitbewohner hat auch schon viel gutes getan, aber das verstehe ich nicht.

Mittlerweile ist es nun so , dass ich auch ausgezogen bin und mit meinem Partner zusammen gezogen bin. Es ist eigentlich auch gar nicht so übel. Habe ja jetzt mein eigenes Reich. Es ist ein komisches Gefühl, aber schön.

Nur beschäftigt es mich. Mir wäre es unangenehm, wenn diese Bilder irgendwann die Runde machen (z.b. bei meinen Freunden). Und manchmal denke ich, dass ich vllt beim ersten Typen vor 10 Monaten zu oberflächlich war. Zumindest hätte ich da diese Problematik nicht .

Habe nun die Option, zurückzuziehen (das geht noch, auch beim Partner ) oder eben in der neuen Wohnung zu bleiben. Nur was davon ist wirklich sinnvoll?

Ich weiß, dass mir das keiner abnehmen kann, aber Ratschläge fänd ich trotzdem hilfreich:)

Danke:)

LG Florian

...zur Frage

Ich fühle mich dick findet das mein Freund auch?

Hallo ihr lieben, wie der Titel schon verrät habe ich ein kleines Problem. Zu aller erst ich bin nicht Magersüchtig oder ähnliches...

Mein jetziger Partner ist sehr muskulös und dementsprechend auch sehr attraktiv. Ich bin 167 groß und wiege 65 kilo...laut bmi ist das normalgewichtig. Ich habe aber das Gefühl das mein Freund mich nicht dünn genug findet. Er deutet sowas immer an....irgendwie.

Ich habe vorher 68 kilo gewogen und reduziere seitdem meine kalorienzufuhr. Es funktioniert ganz gut ich habe schon 3 Kilo abgenommen ( jeden Monat ein kilo )

Trotzdem habe ich das gefühl das ich nicht wirklich ansehnlich bin .....

Er gibt mir auch keine richtige Antwort auf meine Frage ob ich ihm optisch gefalle....vom bauch her.

...zur Frage

Partnerin Schwanger und kein Interessere mehr an mir?

Hallo Leute,

meine Freundin ist jetzt Ende 5 Monat schwanger und eigentlich sollte ich echt glücklich sein. Zwar war es kein geplantes Kind, aber wir freuen uns trotz alle dem. Mein Problem ist allerdings, dass meine Freundin und ich absolut keine Zärtlichkeiten mehr haben. Der Kuss, am Morgen oder am Abend, ist lediglich ein Bussi und mehr findet aktuell zwischen uns nicht statt. Meist ergreife ich die Initiative, die aber meistens ins Leere läuft.

Ich hab Verständnis dafür, das bei einigen Frauen während der Schwangerschaft die Zärtlichkeiten, die Zweisamkeit nachlässt, weil man mit sich selbst und der Schwangerschaft dermaßen beschäftigt ist, das man halt manchmal keine Lust darauf hat und der weibliche Körper ja echt einer riesen Veränderung ausgesetzt ist. Nur hab ich langsam das Gefühl, dass wir momentan mehr Freunde als Partner sind.

Mit ihr reden bringt mich nicht besonders weit. Ich habe es bereits mehrfach versucht Ihr deutlich zu machen, das mir etwas fehlt. Nicht nur der Sex sondern einfach die Zweisamkeit, ein Kuss, Kuscheln, zärtlichkeiten und und und ... Sie sagt, dass es quatsch sei und alles okay ist

Ich versuche wirklich viel Verständnis für das ganze aufzubringen und auch Sie ist in mancher Hinsicht bemüht. Klar waren die ersten Monate noch nen Tick schlimmer, aber ich bin momentan echt am Verzweifeln und habe mega Angst das unsere Beziehung irgendwie den Bach runtergeht.

In meinem Kopf herrscht momentan wirklich Chaos. Auf der einen Seite wohnen wir zusammen und Sie macht viel für mich, aber in der Zwischenmenschlichen Ebene kommt gar nix mehr.

Gesagt habe ich es ihr auch schon ein paar mal. Heute Abend war es aber wieder gleich :-/

Leute? Könnt Ihr mehr Tipps geben was los mit Ihr ist? Wie ich am besten mit dem ganzen umgehe? Ich möchte auch nicht jede Woche Sie darauf ansprechen was mir fehlt. Irgendwann muss Sie es doch verstehen?

...zur Frage

Angst zu bereuen Schluss gemacht zu haben?

Hallo Leute,  

Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und habe das Gefühl das ich ihn nicht mehr liebe wie vorher. Er zieht mich optisch auch nicht mehr an und ich habe keinen Drang mehr mich mit ihm zu treffen weil ich dann denke, dass ich mich dazu zwingen muss. Ich habe so Schuldgefühle da ich ihm nicht knallhart sagen kann was Sache ist. Er ist sehr lieb zu mir und trägt mich wirklich auf Händen. Ich habe Angst das ich die Trennung bereuen werde und denke keinen mehr zu finden der mich so liebt wie er. Ich habe das Gefühl das ich ihn lieben müsse und es alles meine Schuld ist, dass meine Gefühle zu ihm verschwunden sind. Könnt ihr mir einen Rat geben

Ich bin 20, er ist 22

...zur Frage

Nach Beziehungskrise wieder im Bett annähern?

Hallo Leute,

Ich bin mit meinem Freund (aus Südkorea) seit einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung und unser Sexleben war eigentlich voll in Ordnung. Aber nach ungefähr 5 Monaten wurde ich etwas unzufrieden. Ich war eifersüchtig darauf, dass es für meinen Freund so einfach war zu kommen und für mich nicht. Er hat sich immer Mühe gegeben aber irgendwann konnte ich meinen Unmut darüber nicht mehr verbergen. Er hat sich dann immer entschuldigt und es beim nächsten Mal besser gemacht. Ich fand den Sex immer angenehm, gerade das Gefühl als Frau begehrt und angefasst zu werden. Was die sexuelle Zufriedenheit angeht, eher nicht so. Ich wusste das meine Reaktion auf unseren Sex nicht immer gut war. Wenn ich kurz davor war zu kommen und er aber schon eher fertig war, war meine Reaktion etwas frustriert, da das häufiger vorkam.

Das ging über ein paar Monate so. Ich war immer hin und her gerissen zwischen meinen Bedürfnissen und dass ich ihn nicht verletzen will. An unserem ersten Jahrestag hab ich es zu weit mit der Kritik getrieben. Ohne Details...

Ein paar Tage später kommt mein Freund dann zu mir und fängt an zu weinen. Dass es so anstrengend ist, wenn er sich um sich kümmern muss (ich war manchmal etwas zu anhänglich) und das ihm das Sex Problem echt zu schaffen macht. Wir haben sehr viel über unsere Beziehung geredet. Das ist jetzt 5 Wochen her. Zwischenzeitlich hatte er den Kontakt zu mir ganz abgebrochen. Dann waren wir wieder zusammen und er hat mir aber ganz klar gesagt, dass er nie wieder Sex mit mir oder einen anderen Frau möchte, weil es für ihn jetzt ein Trauma ist.

Ich habe mich oft entschuldigt und ihm gesagt, dass ich unseren Sex mag und es meine Schuld war falsch reagiert zu haben. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich infach nur mit ihm zusammen sein möchte. Daraufhin hat er gesagt, dass er es auch nochmal probieren möchte. Das war vor anderthalb Wochen. Seither haben wir uns 2 Mal getroffen (mit Übernachtung) Dadurch dass wir uns beide anstrengen und sehr liebevoll miteinander umgehen fühlt es sich an, als wären wir wieder frisch verliebt. Das heißt also wir kuscheln genau wie vorher, liegen zusammen im Bett, küssen uns und haben generell viel Körperkontakt. Er hat auch null Probleme in der Wohnung nackt rumzulaufen.

Außerdem fasst er ständig meine Brüste an. Einmal bin ich nachts aufgewacht, weil er mit seinen Händen von meinem Unterleib hoch zu meinen Brüsten gewandert ist. Das alles sind für mich Zeichen, dass er mich sexuell noch attraktiv findet. Aber mir schwirrt immer noch im Kopf rum, dass er nie mehr mit mir schlafen möchte. Soll ich mit ihm darüber reden und fragen ob das immer noch so ist? Oder soll ich warten? Annäherungsversuvhe machen? Ich bezweifle irgendwie das mein Freund sexuell den ersten Schritt machen wird, will ihn aber nicht unter Druck setzen. Ich habe auch Bedürfnisse und habe halt Angst, dass wir in Zukunft vielleicht keinen Sex mehr haben werden.

Würde mich über ein paar (ernstgemeinte) Ratschläge freuen. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?