Partner durch Depression wegstoßen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, das ist typisch bei Depressionen. Aber was nützt es dir das zu wissen? Befindet sie sich in Therapie? Es ist gut, dass du für deine Partnerin da sein möchtest, aber du solltest dich mit der Erkrankung näher auseinandersetzen, damit du lernst, dass vieles rein gar nichts mit dir zu tun hat, man aber oft nicht anders handeln kann.

Wenn sie sich in Therapie befindet (oder einen Psychiater hat) könnte es nicht schaden mit diesem mal ein gemeinsames Gespräch zu führen um Unklarheiten zu beseitigen. Es ist schwer, insbesondere wenn man selbst nicht erkrankt ist. Du solltest schauen, dass du dich nicht zu sehr herunterziehen lässt, du kannst nichts an ihrer Erkrankung ändern, das kann nur sie selbst, mit Unterstützung. Du bist in der Rolle des Umfelds/der Angehörigen, nicht des Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 18:53

Sie ist nicht in Therapie, ich glaube sie möchte es selber nicht einsehen. Ich weiß nicht wie ich ihr nahlegen soll sich in Therapie begeben zu lassen.

0

Hi :)

Eine Depression zeigt sich immer anders.
Bei meiner Mutter ist es aber genauso. Sie hat Phasen wo sie super lieb ist und dann wieder Phasen, in denen ich sie nicht ausstehen kann.

Deshalb würde ich behaupten, Ja, es gehört zum Krankheitsbild.

Dass sie fremd geht glaube ich nicht. Bei dieser Krankheit ist man so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass man dafür gar keinen Kopf hat.

Sei für sie da und zeige ihr, dass sie nicht alleine ist.

Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 18:36

Danke für diese schnellen und ausführlichen Antworten ! Ich bin die Sache am Anfang total falsch angegangen und habe sie genervt was los sei, ob sie keine Gefühle mehr für mich hat, ob es einen anderen gibt. Dabei betonte sie jediglich immer nur das sie ihre ruhe von alles und jedem haben möchte. Wie kann ich es schaffen mich in dieser Zeit abzulenken trotz Arbeit und sie versuchen nicht zu nerven denn das ist komplett falsch.

0
tom1098 06.10.2017, 18:56
@tom1098

Es ist nur so das diese Fremdgeh Gedanken in meinem Kopf habe. Obwohl ich ihr vertraue.

0
LuMo96 06.10.2017, 20:17

Ich hab es am Anfang bei meiner Mum auch nie verstanden und bin alles falsch angegangen. Dann war sie in Kur und hat ein Buch gezeigt bekommen, welches ich nur empfehlen kann. Es gibt mehrere Bücher davon und sie alle handeln vom “schwarzen Hund“. In den Büchern wird auf witzige und süße Art mit Bildern zur Veranschaulichung erklärt, was eine Depression ist und was man als Angehöriger tun kann. Unser erstes Buch davon hieß “Mit dem schwarzen Hund leben“.

1
LuMo96 07.10.2017, 00:02

Das mit dem Fremdgehen solltest du überdenken. Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, sonst wirst du selbst nur traurig. Mach dir lieber Gedanken darüber, wie du ihr helfen kannst ;)

0

Für mich klingt es nach einer bipolaren Störung. Ist Deine Freundin bereits in Behandlung? Wenn nicht sollte Sie schleunigst sich in eine Therapie begeben.

Die Phasen Deiner Freundin sind leider eine normale Erscheinungsform ihrer Krankheit. Deine eigenen Gedanken würde ich auch als normal ansehen. Du wirst Dich eines Tages entscheiden müssen ob Du Euren Beziehungstress mitmachen kannst und willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 18:41

Auf die Frage wegen einer anderen Person , fragt sie mich ob ich Paranoia bekommen habe. Zum jetzigen Zeitpunkt hat sie so eine Phase. Habe sie aber gestern Abend an ihrer Tür mit einer Blume überrascht und hat sich sehr gefreut. Damit versuche ich für sie Da zu sein

0
HooverTPau 06.10.2017, 18:46
@tom1098

Das finde ich sehr lobenswert von Dir. Ich vermute dass Du beruflich nichts mit psychischen Erkrankungen zu tun hast, versuche Dich von einem Fach-Mann/Frau beraten zu lassen.

1

Hm, möglicherweise hat sie neben der Depression noch eine andere psychische Störung. Vielleicht Borderline?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 18:25

Sie ist sehr unzufrieden mit sich selber. Können solche Phasen bei Psychischen Erkrankungen auftauchen ? dankeschön

0
Grundula 06.10.2017, 18:28
@tom1098

Ja, solche Erkrankungen können bei psychischen Erkrankungen auftauchen. Wirklich typisch finde ich es für eine Depression allerdings nicht.

0
Tragosso 06.10.2017, 18:29
@tom1098

Wie ist denn ihre genaue Diagnose, war sie überhaupt bei einem Arzt?

1

Ja. Bei Depressionen ist das relativ normal. Ich selbst bin betroffenen und merke das ich das bei meinem Partner auch tue. Das tut mir unglaublich leid aber ich kann nicht anders. Es ist wichtig das du ihr auch in diesen Phasen deine Zuneigung zeigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 23:27

Danke, aber wie kann ich am besten auf sie zugehen ohne sie zu nerven in dieser Zeit ? war dein Partner am Anfang auch verzweifelt und hat sich vieles ausgemalt ?

0
Twihard2002 07.10.2017, 09:43

Mein Partner leidet auch darunter und schon früher als ich. Deswegen kenne ich das Problem aus beiden Perspektiven. Auch wenn sie kalt rüber kommt tut es ihr gut wenn sie jemand trotzdem fragt wie es ihr geht und ob sie etwas braucht. Das kann schwer sein aber du musst daran denken das dieses kalte und abstoßende ihre Krankheit ist und nichts mit dir zu tun hat. Lasse dich auf keinen Fall davon mit runter ziehen sonst macht es dich auf lange Sicht auch kaputt (ich hab es nicht weil mein Partner es hatte keine Sorge)

0

Hallo Tom,

es ist nachvollziebar, dass Du grübelst, Dir Sorgen machst und nach Lösungen suchst. Aber alles Nachdenken und Nachfragen wird Dich nicht weiter bringen.

Wir können hier alle nur spekulieren und das bringt nicht viel.

Hast Du sie schon gefragt, warum sie sich so verhält? Ob es Gründe gibt? Und wie sie sich dabei fühlt?

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tom1098 06.10.2017, 23:29

Sie sagt das es keinen wirklichen Grund hat, sie besteht darauf das sie es ist und sich selber dafür hasst. Sie entschuldigt sich dafür aber sie kann nicht anders. Ich habe einfach keine ahnung wie ich auf sie zugehen soll denn alles nervt sie in dieser Zeit.

1
hourriyah29 07.10.2017, 10:52
@tom1098

Hallo Tom,

Danke für Deinen Kommentar.

Das Verhalten Deiner Partnerin und dass sie es selbst nicht versteht spricht dafür, dass es um psychische Krankheit geht. Ob es wirklich Depression ist könnte nur ein Therapeut herausfinden, der mit ihr arbeitet.

Ihr zwei solltet jetzt als Paar eine gute Art finden damit umzugehen. Dafür gibt es viele Wege von festen Vereinbarungen bis hin zu Psychothearapie oder Paartherapie.

Es gibt auch für dich die Möglichkeit zum Therapeuten zu gehen und Dich beraten zu lassen um einen guten Weg für Dich zu finden damit umzugehen, auch wenn sie vielleicht nicht motiviert ist, Dir bei der Findung einer Lösung zu helfen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

0

Es ist ganz normal !

Schau dir meine Fragen an... dort siehst du wie meon Freund reagiert hat .

Im Endeffekt haben wir uns auch nach einem Jahr wegen den Depressionen getrennt.

Aber jeder geht anders damit um.

Sei für sie da .. auch wenn sie schwierig ist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?