Partner Arbeitslos und bemüht sich nicht...

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube, in deinem Inneren hast du dich schon entschieden und brauchst von uns noch ein bisschen Bestätigung. Mit dem Mann wird das nie was. Stell dir nur vor, ihr würdet zusammen wohnen, vielleicht noch heiraten, dann würde dein Verdienst auf alles angerechnet, während er sich immer noch ausruht. Nee, auf den kannste pfeifen. Du musst genug schuften in deinem Beruf und sollst am Ende noch für ihn mitschuften.

hahaha was für ne einstellung.

0
@CocoKiki

Dann lies dir nochmal langsam durch, was dieamy so schreibt und nach was sich das anhört.

4
@RosannaLena

du meinst die sache, dass sie ein kind hat und du ihr empfiehlst den einzigen menschen der sie wenigstens zuhause unterstützen kann. den laufpass zu geben`?

0
@sheltiesunny

@CocoKiki: Sie kennt den Mann 2 Jahre, das Kind hat sie seit 10 Jahren. Und meinst du, sie hat den Kerl gesucht, weil sie ohne ihn nicht klar gekommen ist? Und weißt du denn, inwieweit er sie zuhause unterstützt? Wenn er so bequem ist, glaube ich kaum an eine Unterstützung, egal welcher Art. Ich würde sagen: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

2

Ich muss gestehen das er mich zu Hause nicht unterstützt. wenn ich mal z.b. eine lampe anbringen möchte kommt er und macht das, aber meistens ist es so das ich egal ob Dienstwochenende oder frei habe zu ihm fahre. Er kommt einmal in der woche zu mir da ihm meine Nachbarn angeblich zu laut sind. RosannaLena hat Recht. Eine Trennung ist echt am besten.

2

Solche Männer muß man vor die Alternative stellen, etweder Arbeit oder wir machen Schluß.

Ich mache auch gerade sowas mit und sagte Ihm bereits, ende diesen Monats muß Er aus meiner Wohnung raus. Ich kann nicht immer nur geben, muß selber mal an mich denken. Bei mir sind es nun 1 1/2 Jahre.

LG, sheltie

Naja, du siehst ja schon, dass es keinen Sinn macht, mit solch einem Faulpelz zusammenzuziehen.

Wenn Ihr zusammenzieht, werdet Ihr als Bedarfsgemeinschaft angesehen. Google dazu mit

bedarfsgemeinschaft wikipedia

Eurer Gehalt wird dann zusammengerechnet (Dein Gehalt und sein Nicht-Gehalt), und entweder reicht Dein Gehalt für Euch aus, oder Ihr bekommt aufstockend Hartz IV = das Existenzminimum. - Hinzu solltest Du auch dies wissen:

"Sippenhaft" der Hartz IV Bedarfsgemeinschaft

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19a280d3250b.php aber auch:

Wenn Du ihn noch liebst, kannst Du ihn ja auch lieben, wenn Ihr in zwei Wohnungen lebt ...

Ich habe oben schon geschrieben das ich nicht mit ihm zusammen ziehe bevor er feste Arbeit hat. Ich sehe ja nicht ein das ich alles bezahle und er schön zu hause rum sitzt. klar kann man lieben auch mit getrennter Wohnung, aber ich möchte so langsam mal ein vernüftiges Familienleben und keine Wochenend Beziehung

2

Du bist nach alledem immer noch "am Überlegen" ...

Seit zwei Jahren lebst Du bei Vollzeit-Berufstätigkeit und 10-jährigen Kind in einer Partnerschaft mit einem Mann, der offenbar "null Bock" auf Arbeit hat.

Was bringt Dir denn diese "ungleiche Partnerschaft" mit einem Müßiggänger?

Du solltest so rasch wie möglich handeln, Dich von diesem Faulenzer treffen; er ruht sich nur "auf Deinen Knochen" aus (und Du bist "die Dumme!").

Korrektur: Im letzten Absatz heißt es selbstverständlich "trennen" (nicht: "treffen"); pardon!

2

Beende das, das ist kein Partner sondern ein fauler Egoist. Der auf Kosten anderer leben will. Das ist doch kein Vorbild für dein Kind. Mindestens eine Beziehungspause bis er einen Job hat. Das wird hoffendlich etwas bevor du in Rente gehst.

Was möchtest Du wissen?