Parkraeume.de

3 Antworten

Vielleicht solltest Du erstmal mit der Polizei reden, ob der Wagen von denen umgesetzt wurde (also in deren Auftrag). Wenn dem so ist, dann ist die Forderung berechtigt und Du wirst, wohl oder übel zahlen müssen.

Wenn Ihr Auto in die Fänge der Parkräume KG, der Cessionares oder anderer Abschlepp-Unternehmer geraten ist, sollten Sie keine Zahlung an diese dubiosen Firmen leisten, sondern besser einen angemessenen Teilbetrag beim Amtsgericht hinterlegen, um Ihr Auto wiederzubekommen. Der BGH hat mit Urteil vom 02.12.2011, Aktenzeichen V ZR 30/11, Tz. 13, festgestellt, dass die Betroffenen das Zurückbehaltungsrecht am abgeschleppten Auto abwenden können, wenn sie einen angemessenen Geldbetrag als Sicherheit beim Amtsgericht hinterlegen.

http://www.rechtsanwalt-gruendler.de/Abschleppen_durch_Parkraeume_KG_01.htm

wieviel erstattungsanspruch hat jobcenter von sterbevierteljahrzahlung?

ich bekomme witwenrente von monatlich 570 euro / laut rentenbescheid. weiterhin erfolgt eine sterbevierteljahrnachzahlung in höhe von 3500 euro welche noch einbehalten wird wegen dem erstattungsanspruch der arge.

meine alg II leistungen vor witwenrente waren ca. 910 euro alg ii leistungen mit verrechnung der witwenrente sind jetzt 370 euro

meine frage: .... wieviel erstattungsanspruch hat die arge auf die 3500 euro ???????

...zur Frage

ALG I + ALG II + 450€ Job = Berechnung?

Guten Tag,

Ich bekomme ab dem 1.6. 595€ ALG I. Wollte noch als Aufstockung ALG II beantragen, da ich wohl einen Gesamtbedarf von ca 710€ habe. Ich zahle 180€ KM + 72€ NK + 40€ Heizkosten. Warmwasser läuft über Strom.

Soweit so gut. Jetzt habe ich aber vermutlich zum 1.6. auch einen 450€ Job wo ich ca. 427€ verdienen.

Kurz: Kosten der Unterkunft 292€ ALG I: 595€ Minijob: 427€

Und ab da bin ich überfordert! Wie hoch würde mein anspruch auf ALG I und ALG II ausfallen?

...zur Frage

Erhöhte Forderungen der Pfändung rechtens, trotz ALG II?

Hallo zusammen,

ich erhalte seit Jahren, in unregelmäßigen Abständen, Briefe einer Anwaltskanzlei, die eine Zahlungsaufforderung von Anfangs 300,-€, auf jetzt nunmehr über 1300,-€! beinhalten.
Ich hätte mich seit 2011 nicht mehr bei Ihnen gemeldet und keine Nachweise erbracht, Leistungen des Jobcenters zu erhalten !?
Daher wurden jedes Jahr Gebühren fällig und um die Hauptforderung aufgestockt.
Leider war ich ein Laie und wusste nichts, bzw. hoffte ich vielleicht, nichts mehr davon zu wissen, denn „aus den Augen, aus dem Sinn“ !
Jetzt habe ich ein Schreiben des Jobcenter, das ich DURCHGEHEND, seit 2008!, Leistungen beziehe und dieses an die Anwaltskanzlei geschickt.
Diese Antwortet mir aber nicht und muss die Sache aber schnell loswerden, da ich wegen Autokauf und endlich neuen Job, den Schufa-Eintrag, loswerden muss ! Sonst bekomme ich das Fahrzeug nicht zugelassen.
Habe ich Aussicht auf Erfolg, oder muss ich Tatsächlich die VOLLE Summe bezahlen ?
Wie könnte man von mir verlangen und mutmaßen, das ich mich mit den Nachweisen des Jobcenter in jedem Jahr, OHNE einen Hinweis, der Anwaltskanzlei, mich damit auszukennen würde ???

Bitte um Ratschläge und Antwort.

Danke 🙏🏽

...zur Frage

ALG II und Steuerklasse II

Bin alleinerziehend, zwei Kinder, bekomme ALG II Zuschuss, arbeite, habe Steuerklasse II. Hab heute Post vom Amt bekommen, innerhalb 4 Wochen bin ich verfplichtet eine Steuererklärung zu machen,weil da vielleicht Guthaben dabei rausspringt. Bin etwas irritiert, ich dachte, da ich sowieso kaum Steuer zahle, dass ich gar keine Erklärung machen muss. Was steht im Gesetz darüber?

...zur Frage

Wirklich Hilfe benötigt - wie kann sich eine ALG2-Empfänger gegen eine Bank wehren?

Liebe User,

(es geht nicht um mich)

Person A hat Schulden bei einer Bank. Person A ist noch privat versichert und im ALG2- Bezug.

Person A reicht bei der Krankenkasse eine Arztrechnung ein. Die PKV überweist fälschlicherweise den Betrag auf die alte Bankverbindung auf der Person A Schulden hat.

Die PKV bleibt bei ihrer Version, dass sie die Leistung – obwohl hier einfach eine andere Bankverbindung genutzt wurde als vom Kunden belegbar angegeben wurde, sie ihrer Leistung nachgekommen ist. Die Kasse lässt ihn also abblitzen.

Also versucht A sich das Geld (was ja gar nicht seins ist) bei der Bank wieder zu holen und argumentiert, dass diese es nicht einbehalten kann,

da Zahlungen der Behandlungskosten eine zweckgebundene Leistung darstellen, die nach §850 Abs. 1 Nr. 4 ZPO unpfändbar ist.

Zudem würde eine Pfändung des Guthabens aus der Erstattung der Krankenversicherung eine Härte bedeuten, die mit guten Sitten nicht vereinbar ist.

Die ganz besondere Härte ist darin zu sehen, dass die Leistung der Krankenversicherung nur zur Weiterleitung und zum Ausgleich der beanspruchten Behandlung erfolgt.

 

Ergebnis: die Bank lässt Person A auflaufen und beruft sich auf die AGB. o-Ton "wir machen keine Pfändung, wir handeln nach Pfandgesetz"... .

Nun die Frage: Ja, Person A hat Schulden. Dennoch ist sie hier das Opfer, da sowohl PKV und Bank sie auflaufen lassen. Die PKV überweist einfach auf eine andere Bankverbindung und kommt davon und die Bank ignoriert einfach den oben genannten Passus. Was kann Person A nun noch tun?? Am Ende ist der Arzt der Geschädigte, der hier auf seiner Rechnung sitzen bleibt, ohne das A dies jemals vor hatte und ja auch gewissenhaft handelte, indem er NICHT diese Bankverbindung angab.

Was kann A als Mittelloser dagegen tun? Ein Anwalt lohnt sich wahrscheinlich gar nicht, da es nur um 150,00€ geht und A ja auf den Anwaltskosten sitzen bleiben würde, oder?! Gibt es denn für so etwas gar keine "Hilfen". Kann A ggf. zum Amtsgericht gehen?

...zur Frage

ohne bafög-bescheid keine alg II- leistungen?

hallo an alle

und zwar: september begann mein studium, erhalte bafög. der bescheid lässt noch immer auf sich warten. mein partner erhält alg ii...seit anfang des jahres behält das amt das alg ii ein. begründung: solange noch kein bafög-bescheid da ist, könnten die keine neuberechnungen durchführen
tja, aber bei dem bafög-amt werde ich auch immer wieder vertröstet...

der alg ii-bescjeid meines partners läuft eig erst anfang märz aus...auf welcher gesetzl. grundlage dürfen die die leistungen einfach einbehalten?
wir (mit einem kind) leben seit beginn des jahres von meinem bafög und kindergeld

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?