Parkplatz Mieter

7 Antworten

Ich gehe davon aus, dass dieser PKW-Stellplatz von dir auf deinem Grund und Boden errichtet wurde. Bisher hast du die kostenlose Nutzung des Stellplatzes durch den Mieter geduldet. Ein Gewohnheitsrecht ist im Mietrecht nicht vorgesehen und kann durch geduldetete Nutzung nicht entstehen. Deshalb ist der Mieter aufzufordern, unverzüglich diesen Stellplatz zu räumen mit dem Hinweis, dass du deinen Stellplatz selbst nutzen willst. Berechne deinem Mieter eine Nutzungsentschädigung von 20,00€ rückwirkend seitdem er die ungenehmigte Nutzung betrieben hat. Falls er die Nutzung fortsetzt und dir deinen Stellplatz vorenthält, drohe ihm eine Unterlassungsklage an - aber das nur als Zwangsmaßnahme, wenn gute Wort nicht helfen. Es gibt noch andere Rechtsmittel.

Du kannst deinen Parkplatz selbst nutzen! Der Mieter hat schließlich die Garage gemietet und keinen Stellplatz!

Da gibt es kein Gewohnheitsrecht.

  • Der Parkplatz ist nicht Bestandteil des Mietvertrages.

Auch wenn sie gestattet hätten,dass der Mieter den Platz vürrübergehend nutzen darf,kann man so etwas jederzeit widerrufen.

Also können Sie den Parklatz selber nutzen.

Setzen Sie ein Schreiben auf und machen Sie ihn darauf aufmerksam das er widerrechtlich parkt und Sie das in Zukunft nicht dulden werden,mit dem Hinweis das´s das Fahrzeug anderfalls ageschleppt wird.

Das am Besten per Einwurfeinschreiben oder persönlich unter Zeugen übergeben.

Stellplatz unrechtmässig benutzt

hallo Leute, wir haben eine ETW erworben. Zu dieser Wohnung gehört auch ein Stellplatz. Der Mieter hat kein Fahrzeug und deswegen auch nichts unternommen, als ein Nachbar sein 2. Auto drauf geparkt hat und das schon ein paar Jahre. Der hat diesen Parkplatz ungefragt mit Beschlag belegt, indem er einfach ein Schild mit seiner Autonummer angebracht hat. Zahlen tut er nichts dafür. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn man nach dem Prinzip Frechheit siegt, einfach fremdes Eigentum belegt. meine Fragen hierzu:

Gibt es für so einen Fall ein Gewohnheitsrecht?

Was wäre, wenn wir den Stellplatz vermieten? Ich will ,dass mein Mieter für seinen mitgemieteten Stellplatz auch etwas dafür bekommt, wenn er duldet, dass andere auf dem Stellplatz stehen.

ich will nur nicht, dass hierfür ein Unter-Mietvertrag verfasst wird Käme dann die Eigenbedarfsregelung in Frage, wenn wir einen neuen Mieter hätten oder wir die Wohnung verkaufen würden? Das Problem ist ja , dass ein neuer Eigentümer die alten Mietverträge übernehmen muss.

Wäre es besser, wenn man sich "unter der Hand" einigen würde?

Ansonsten möchte ich mich nicht in diese Sache einmischen. ich will nur sicher gehen, dass keine Nachteile entstehen, wenn ich dulde, dass er weiter diesen Platz nutzt.

...zur Frage

Gewohnheitsrecht für Freisitz?

Wir nutzen seit 15 Jahren einen Freisitz. Dieser ist nicht in unserem Mietvertrag verzeichnet. Jetzt möchte unser Vermieter diesen Freisitz für sich selber nutzen. Geht da so einfach? Wir wohnen seit 15 Jahren zur Miete auf dem Gelände, und nutzen und pflegen ebenso lange diesen Freisitz.

...zur Frage

Hauswart belästigt meine Familie. Vermieterin ignoriert. Was tun?

Hallo Zusammen

Meine Familie und ich leben seit über 20 Jahren im selben Mehrfamilienhaus. Seit ca. 2 Jahren werden wir dauernd vom Hauswart belästigt.

Es hat damit angefangen als ich mein Auto vor der Garage parkte um etwas aus dem Haus zu holen. Als ich zurück zum Auto kam, schrie dieser mich an und meldete den Vorfall der Polizei. Ja genau, der Polizei :')...

Plötzlich störte ihn auch unser Parkplatz vor seiner Garage. Er meldete der Vermieterin er brauche den Parkplatz um einen Container zu waschen. Ein paar Tage darauf bekamen wir ein Schreiben von der Vermieterin, wir müssten unser Auto ab sofort drei Parkplätze weiter links parken. Ich parkte mein Auto seit 10 Jahren auf diesem Parkplatz. Nun musste ich diesen weggeben, damit unser Hauswart einen Kompostcontainer drauf stellt und diesen zum Teil zwei Tage lang dort trocknen lässt... AUF EINEM PARKPLATZ! Zu dem kommt noch dass er seine Besucher auf diesen Parkplatz lässt aber sonst darf niemand darauf parken und dich glaube nicht dass er Miete für diesen Parkplatz zahlt.

Als er herausgefunden hat dass mein Vater Sozialgeld bezieht. Meldete er unsere Garage und unseren Parkplatz der Gemeinde. Da er von einem Sozialgeld-Betrug ausging. Jedoch gehört der Parkplatz wie auch die Garage mir selber. Mein Vater hat damit nichts zu tun. Nun erzählt er unseren Nachbarn dass wir "Sozis" sind und dass er meinen Vater jagen wird. Ich finde es eine Frechheit von Ihm dass er so unsere Privatsphäre verletzt.

Was ich persönlich schlimm finde ist, dass er mit allem davon kommt. Er ist seit ca. vier Jahren der Hauswart und doch kann er sich solche Sachen erlauben? Der Vermieterin haben wir schon ein paar mal bescheid gegeben. Auch andere Nachbarn haben sich über ihn beschwert.

Habe ich hierbei kein Recht? Ist das mit dem Parkplatz nicht Gewohnheitsrecht? Ist diese Erzählerei von wegen "Sozis" und jagen nicht Rufmord und Drohung?

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Vielen Dank.

LG ein Unbekannter

...zur Frage

Garage wird genutzt aber nicht bezahlt

Wenn ein Mieter eine Garage vom Vermieter unentgeltlich nutzen darf, darf der Vermieter von heute auf morgen die Garage Kündigen? Oder muß er schriftlich Kündigen? Reicht es aus zu sagen die Garage darf von Ihnen jetzt nicht mehr benutzt werden?

...zur Frage

Nebenkosten reklamieren für Parkplatz

Hallo, ich habe eine Wohnung gemietet zu der ein Parkplatz/Garage gehört und der auch explizit auf der Nebenkostenrechnung aufgeführt wird. Jetzt kam heraus, dass die Garage von meinem Vermieter gesondert vermietet wurde an andere (bringt wohl mehr Geld) und der Parkplatz auf dem ich stand einer anderen Wohnung gehört.

Kann ich jetzt die Nebenkosten für den Parkplatz zurückfordern?Die Garage aus der Abrechnung stand mir nie zu Verfügung und ich muss mich jetzt auch um einen anderen Parkplatz kümmern der auch nicht umsonst ist. Außerdem finde ich es etwas unverschämt.

Vielen Dank für eure Anworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?