Parkour und Freerunning - Welche Risiken gibt es?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also du stellst gleich einige Fragen :D ixh beantworte jetzt einfach mal alles worauf ich eine antwort habe. 

Risiken bei Parkour sind:

-Knochenbrüche 

-Prellungen

-Stauchungen 

Mit solchen und ähnlichen kannst du rechnen, nicht unbedingt mit brüchen aber mit Prellungen etc. aufjedenfall. Es kommt vorallem ganz drauf an wie du parkour machst welches risiko du eingehst und wie gut du dich selbst einschätzen kannst. Wenn du natürlixh solche sachen vorhast wird das ganze noch etwas gefährlicher: 

Ich glaube nixht das die Abnützungen falls es welche gibt, sehr dramatisch sein werden. Zumindest ist das so wenn du die richtigen Abrolltechniken beherrschst etc. 

Und zu dem Punkt mit dem Fit werden: 

Für Parkour brauchst du sowieso ein gewisses maß an Kraft du bekommst einen gut durchtrainierten körper, meistens verbindet man sowiewo das training noch mit einer Krafteinheit. Du wirst davon natürlich kein mega bodybuilder aber ich denke das ist auch nixht dein ziel.

LG aus Deutschland, Luic

Und ich kann jz kein parkour und roofing machen sondern muss noch einen Vortrag vorbereiten 😬😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso teuer? Du gehst einfach raus und machst es. ^^ Das einzigste was du brauchst sind Schuhe und evt. ein paar YouTube Tutorials. :D Parkour kann man sehr sicher trainieren und wenn man sich nicht überschätzt ist es ungefährlicher als Fußball z.B.. Informiere dich am besten auf Youtube etwas, und du wirst sehen Parkour ist mehr als nur eine Sportart. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?