Parkinson?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hat weniger mit parkinson, sondern eher mit Nervoesitaet zu tun. Ist man sehr nervoes, dann steht man unter Stress und der Koerper bereitet dann alles zur Flucht vor (so wie man eben frueher auf Stress reagiert hat, denn Stress bedeutete immer Gefahr, was aktives Handeln und Flucht notwendig machte). Da man heute aber eben nicht mehr wegrennt bei Stress, sondern eher geistige Konzentration gefordert ist, sucht sich der Koerper oft einen Ausgleich, um wenigstens irgendeine Aktivitaet koerperlicher Art rauszulassen. Denn man steht innerlich unter Druck. Und dann tippt man halt mit den Fingern auf dem Tisch rum, dreht in den Haaren rum mit den Fingern, kratzt sich, tippelt auf den Fuessen rum, reibt sich die Haende usw.Das geschieht meist unbewusst, weil man sich ja auf den Vortrag konzentriert.

aber das merkwürdige ist ja dass ich immer wieder zittere, meine eltern meinten ich verhalte mich komisch in letzter zeit. als ich klavier spielte und ein stück nicht hinbekommen habe, da ich eben zu sehr gezittert habe, bin ich förmlich explodiert, und ich weis nicht warum, und als ich mal mein handy ind er hand hatte, habe ich merkwürdig schnell aufgezuckt, und mein handy ist aufm boden geflogen. und siwas passiert immer ofter

0

Also Parkinson ist das definitiv nicht... alle deine genannten Probleme lassen sich auf mangelndes Selbstwertgefühl zurückführen. Versuche, dich selbst so zu akzeptieren, wie du bist.

Das hat mit Parkinson nichts zu tun. Das ist reines Lampenfieber.

http://www.homoeopathiewelt.com/indikationen/lampenfieber/

Wie macht sich Lampenfieber bemerkbar?

Bei jedem Menschen wird sich Lampenfieber anders bemerkbar machen, es können die unterschiedlichsten körperlichen und emotionalen Symptome auftreten. Personen, die unter Lampenfieber leiden, haben ein trockenes Gefühl im Mund, sie klagen über Kloßgefühl im Hals und eine geradezu zugeschnürte Kehle. Manche leiden unter Bauchschmerzen und feuchte Hände, ihre Knie sind zittrig, die Sicht verschwommen und ihnen kann auch schon mal schummrig werden. Der Betroffene schaudert und fröstelt, ihm ist abwechselnd heiß und kalt und er hat ein starkes Verlangen nach Frischluft. Während der eine heftigen Bewegungsdrang verspürt, ist der andere ganz im Gegenteil völlig bewegungslos und wie benommen. Charakteristische Symptome für Lampenfieber sind Herzklopfen, Erröten, Zittern, Konzentrationsmangel und Vergeßlichkeit.

Ich glaube nicht, dass es sich hier um Lampenfieber handelt. Vielmehr denke ich da an Redeangst.

Die Redeangst ist nicht mit Lampenfieber zu verwechseln. Lampenfieber ist in normalem Ausmaß völlig normal. Sprechangst hingegen hat mit Lampenfieber nichts zu tun und ist eine übersteigerte, irrationale Angst, die sich auch nicht einfach wieder beruhigen lässt.

Schau Dir mal unten stehenden Link an, dort findest Du dich mit Sicherheit wieder.

http://www.psychic.de/redeangst.php

Gruß Tremor

Parkinson ist das ganz sicher nicht.

Wenn du so viele Probleme hast...warst du damit mal bei einem Arzt ?

nein, das hat nur was mit Lampenfieber zu tun

Das ist nicht Parkinson, du hast einfach die Hosen voll (Lampenfieber...)

Was möchtest Du wissen?