Parken in zweiter Reihe neben dem Bordstein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

StVO § 12

 (4) Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahnangelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren.

Das gilt in der Regel auch, wenn man nur halten will; jedenfalls muss man auch dazu auf der rechten Fahrbahnseite rechts bleiben. (Nur) Taxen dürfen, wenn die Verkehrslage es zulässt, neben anderen Fahrzeugen,
die auf dem Seitenstreifen oder am rechten Fahrbahnrand halten oder
parken, Fahrgäste ein- oder aussteigen lassen. Soweit auf der rechten
Seite Schienen liegen sowie in Einbahnstraßen (Zeichen 220) darf links
gehalten und geparkt werden. Im Fahrraum von Schienenfahrzeugen darf
nicht gehalten werden.

Du schreibst von "Halten in der zweiten Reihe." Heißt das, du warst noch im Auto? Soweit ich mich recht erinnere, darf man zum Ein- oder Aussteigen bzw. Be- oder Entladen in der zweiten Reihe parken, solange niemand behindert wird.

39

Nein, das dürfen ausschließlich Taxen

0

Parken in der zweiten Reihe ist nicht erlaubt. Da bedarf es keiner zusätzlichen Verbotsschilder.

Wie gestalte ich eine gute Bilder-Collage?

Hey ich möchte meiner Freundin zum Geburtstag eine Bilder-Collage schenken. Sie sollte nicht zu billig wirken, also nicht alle Bilder in der Reihe neben einander... Es wird dann auch in ihrer Firma ausgehängt... Wie mache ich am besten sowas? ich möchte es gerne handfertig machen

...zur Frage

Parken auf Gehweg

Ich hatte in Bochum in der Innenstadt auf einem Gehweg geparkt, der ca. 4 Meter breit ist (in der Fußgängerzone aber bis dahin frei befahrbar). Dort ist immer alles zugeparkt, und wir haben dort alle einen Strafzettel bekommen, da wir gegen §12 der StVO verstoßen haben. In diesem § steht aber nirgendwo, dass das Parken auf Bürgersteigen verboten ist. Ich sehe es ja ein, dass man nicht auf einen 1m breiten Gehweg parken darf, aber auf einem 4 Meter breiten wo niemand behindert wird? Ich habe mein Knüllchen nicht bezahlt und somit Widerspruch eingelegt. Glaubt ihr ich habe eine Chance damit durchzukommen, da a) niemand behindert wurde und b) es im §12 nicht verboten wird?

...zur Frage

Hundezähne verschoben

Hallo Liebe Hundeliebhaber, mein Pekinese-Mischling wurde letztens von einem Verwandten ins Maul gekickt und nun sind 2 zähne (untere Schneidezähne neben dem Eckzahn) richtig verschoben und aus der Reihe. Ein Zahn liegt quer auf dem anderen Zahn. Sollte ich zum Tierarzt gehen?

...zur Frage

Darf das Amt für öffentliche Ordnung Strafzettel auf privatem Grundstück verteilen?

Hallo alle zusammen, habe neben meiner Strasse ein verlassenes ehemaliges Gebäude mit ca 40 Parkplätzen. Da sich die Lage wegen großer Konkurenz wirtschaftlich nicht mehr lohnte, steht das Gebäude mit ca 500 qm Verkaufsfläche.Lagerräume und eine riesige Wohnung leer. Früher vor ca 8 Jahren war da ein Lebensmittelladen drin, und wurde wegen der zunehmender Öffnnung einiger Grossmärkte geschlossen. Zu diesem Komplex gehören auch noch 40 Parkplätze die von den Anwohnern gerne benutzt werden. Da das Gebäude etwas versteckt liegt sind die Parkplätze nicht so einsehbar. Ich habe darauf einen WoWa abgestellt und einen Anhänger, die mit Genehmigung des privaten Eigentümers geduldet werden. Es steht auch kein Schild über die Nutzung das auf dem Parkplatz nicht geparkt werden darf. Jetzt habe ich einen Strafzettel vom Amt für öff. Ordnung über 20 Euro wegen nicht bewegen des Anhängers (14 tägig) bekommen. und der Wohnwagen ist seit einem Monat TÜV fällig (15€). Den Wowa hat inzwischen TÜV, aber meine Frage,: Darf der Fu...y mir einfach einen auf privatem Grund abgestelltem Fahrzeug überhaupt einen Strafzettel ausstellen???

Einen Km weiter steht auf einer Hauptstraße seit mehreren Jahren ein Wohnwagen der in diese Zeit nicht einmal bewegt worden ist. Was läuft da verkehrt? und wie kann ich mich gegen diese Hetzjagd wehren.

...zur Frage

Ist parken erlaubt, wenn es nicht verboten ist?

Hallo, habe einen Strafzettel für falsches Parken bekommen und schon einiges gelesen. Darum meine ich, dass gilt: Parken ist erlaubt, wenn es nicht ausdrücklich verboten ist. Dann gibt es noch paar zusätzliche Regeln (Einfahrten, Kreuzungen, Andreaskreuze etc, das ist hier alles nicht der Fall). Ich bekam einen Strafzettel und auf der Benachrichtigung steht nun: "Sie parkten auf einem Straßenteil, der weder durch Zeichen 315 noch durch eine Parkflächenmarkierung zum Parken freigegeben war". Was sagt Ihr nun? Parken also doch nur erlaubt, wenn ein Schild das sagt? Noch etwas: Man kann sich ja äußern, wenn man "mit der Verwarnung nicht einverstanden ist". Das wollte ich gerade tun, habe dann aber gelesen, dass sich dann - falls der Einspruch nicht akzeptiert wird - die Gebühren um 28,50 € erhöhen, was ich eine Unverschämtheit finde. Was sagt Ihr??? Ich parkte übrigens in einer ganz kleinen schmalen Zubringerstraße zu einem Ruderverein an der rechten Seite halb in Busch (damit ich die Straße nicht blockiert habe).

...zur Frage

Parken auf Gehwegen (2 Reifen auf Bordstein)

Hallo Zusammen,

ich hätte eine Frage zum Thema Parken.

Ich habe kürzlich einen Strafzettel bekommen, weil ich auf einem Gehweg geparkt habe. Mir erscheint der Strafzettel eine Laune des Beamten gewesen zu sein, da ich mit meinem Auto niemanden behindert habe.

Ich habe mich bereits darüber im Netz schlau gemacht und kann das Argument, dass man generell und ausnahmslos nie auf Gehwegen parken darf (auch nicht mit 2 Reifen), sondern ausschließlich an ausgeschilderten Stellen und Straßen nicht nachvollziehen da in kleineren Städten und Dörfern nicht jede Straße mit einem Parkerlaubnis-Schild ausgezeichnet ist und somit die ganze Stadt falsch parken müsste.

Es muss also eine differenzierte Regelung geben und die würde ich gern wissen!** Wie genau sind denn nun die Regeln und die Ausnahmen? Kann mich jemand mit wirklichem Fachwissen aufklären?

Liebe Grüße, Troyanis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?