Parkbeschränkung, ab wo?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich beginnt ein Haltverbot ab dem Verkehrszeichen, durch welches es angeordnet wird. Wenn also vor diesem Verkehrszeichen noch regelkonform gehalten werden kann, dann ist das (beinahe) selbstverständlich zulässig.

Allerdings: (Beinahe) ebenso selbstverständlich ist, dass kein Teil des Fahrzeuges in das Haltverbot hineinragen darf.

so dachte ich mir das auch, also gehe ich nachher nochmal raus und fahr nochmal ein paar cm zurück ;D

0

Du stehst also schon in der Straße, in der die Beschränkung gilt, also darfst Du dort nicht parken, weil es um die komplette Straße geht und nicht wie bei einem Parkverbot "ab" dem Schild.

Wenn die komplette Straße gemeint ist, dann muss das entsprechende Verkehrszeichen am Anfang der Straße aufgestellt werden.

0
@JotEs

also nicht zu weit in der Kurve, die Fußgänger können ohne Bedenken und Hindernisse hinter mir langlaufen

Man kann das Schild nicht direkt an Einmündung anbringen und der Fragesteller steht eben schon knapp da.

0
@baindl

man könnte das schild definitiv auch an den anfang der straße stellen, also da wäre auch platz^^

0

beschränkungen gelten aber immer erst ab dem schild, bin ich der meinung!? das ist bei verkehrsberuhigter bereich, geschwindigkeiten und und und ja auch so...

0
@Quarktastisch

"Anwohnerparken" bezieht sich oft sogar auf ein ganzes Viertel, aber auf jeden Fall auf die komplette Straße und da man ein Verkehrsschild nicht genau in die äußerste Ecke platzieren kann, gilt das Verbot auch die 5 Meter davor auch.

0
@baindl

Die 5 Meter davor waeren aber der Platz, wo man wegen der Naehe zur Kreuzung/Einmuendung sowieso auf keinen Fall parken darf.

2
@Franticek

Das wäre möglich, hängt aber von der örtlichen Situation ab. Eben deshalb schrieb ich ja in meiner Antwort:

Wenn also vor diesem Verkehrszeichen noch regelkonform gehalten werden kann ...

0

Was möchtest Du wissen?