Pariser Terrorattacke- was denkt ihr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eines wird mit solchen Taten in jedem Fall erreicht - den Muslimen schlägt immer mehr Ablehnung entgegen.

dandy100 21.04.2017, 09:51

Den IS wird das wenig interessieren; das Ziel solcher Terrorakte ist ja nicht, sich beliebt zu machen, sondern Europa zu destabilisieren - und damit sind sie ziemlich erfolgreich, denn mehr als endlose Debatten und Zerstrittenheit haben die Länder Europas dem ja nicht entgegenzusetzen..

0

dürfte das Marie Le Pen nächste Woche in die Hände spielen

Sämtliche Medien machen dasselbe: Es sind Menschen gestorben, und das ist furchtbar! - Anstatt etwas Respekt zu zeigen, wird erstmal darüber diskutiert ob eine Wahl von einer Person deshalb gewonnen werden könnte, die man nicht mag.

Das ist ziemlich makaber und unangebracht!

dandy100 21.04.2017, 09:43

Wenn Menschen aufgrund politischer Ziele umgebracht werden, ist es weder makaber noch unangebracht, darüber nachzudenken, welche politischen Einfluß solche Terrorakte haben - es nicht zu tun, wäre geradezu fahrlässig.

Erinnere Dich mal an den sogenannten deutschen Herbst 1978 - natürlich wurden die Toten betrauert, aber man hat selbstverständlich auch gleichzeitig die mit den Terrorakten verbundene Bedrohung der BRD  wahrgenommen und thematisiert.

Terroristische Morde sind ja keine Privattat sondern sollen die jeweilige Gesellschaft destabilieren - es wär ja sehr merkwürdig, nicht darüber nachzudenken, welche Auswirkungen diese Tat gestern für die Zukunft Frankreichs hat, das unmittelbar vor der Wahl steht.

1
KnusperPudding 21.04.2017, 10:08
@dandy100

Es ist kaum ein paar Stunden her. 

Dass man sich danach darüber unterhalten sollte: Verständlich. 

Allerdings ist das ganze nun mehr ein paar Stunden her. Und anstatt den Opfern zu gedenken, steht die Politik im Vordergrund. 

Terroristische Morde sind ja keine Privattat

Auch wenn das Stimmt, aber denk mal bitte an die Angehörigen:

"Ihr Mann ist tot, aber noch viel schrecklicher: Das könnte LePen helfen!"

Sorry, nach wie vor halte ich es für geschmacklos, so kurz nach der Tat die Politik in den Vordergrund zu stellen.

0
dandy100 21.04.2017, 10:41
@KnusperPudding

Da sind wir wohl einfach verschiedener Auffassung; ich erinnere mich noch sehr deutlich an die Ermordung von Hans-Martin Schleyer durch die RAF; diese Nachricht war schrecklich, aber die ersten Gedanke galten nicht der Familie, im Vordergrund stand sofort die Sorge, welche dramatischen poltischen Folgen diese Mord haben könnte, nämlich einen drohenden Regierungsrücktritt.

Es ist nur zu menschlich, davon zunächst mal mehr betroffen zu sein, als an einem Einzelschicksal Anteil zu nehmen.

Das Mitgefühl mit den Angehörigen kam erst viel später als die politische Krise überwunden war. Bis heute äussern sich die Familien der damaligen Opfer manchmal in den Medien und die Anteilnahme an ihrem persönliche Schicksal ist wesentlich größer als zum Zeitpunkt der Tat.

Ich denke mal, dass es in Krisenzeiten wie wir sie heute ja auch haben, ein natürliche verständliche Reaktion ist, dass der erste Gedake nicht de Opfer gilt sondern der Zukunft des Landes, von der ja eben jeder betroffen ist.

0
KnusperPudding 21.04.2017, 12:29
@dandy100

Da sind wir wohl einfach verschiedener Auffassung

Das sehe ich auch so. - In wie weit Le Pen ein Problem ist: Darauf möchte ich unter Berücksichtigung meiner eigentlichen Antwort jetzt nicht genauer eingehen.

Nur solche 'Regierungskrisen' könnten vermieden werden, wenn Partei-Politisch-Ideologische Forderungen zurückstellen werden würden und man stattdessen gemeinsam arbeiten würde um das beste für das Land raus zu holen.

Das gilt nicht nur für Frankreich, sondern für alle Regierungen.

0

Ganz einfach. Der IS besteht aus wenigen Anführern, die von Leuten mit viel Geld ihre Befehle bekommen und aus vielen verblendeten Menschen, die meinten sie würden ins Paradis kommen, wenn sie möglichst viele Menschen umbringen. Dass es nicht mehr darum geht, andersgläubige zu töten, lässt sich daran sehen, dass niemand die Opfer nach ihrer Glaubensangehörigkeit fragt, ehe man sie umbringt. Demnach ist auch die Behauptung: "Der Islam ist böse" nicht mehr als der geistige Bullshit von einigen Leuten, die keine Ahnung haben. Dass der Anschlag etwas mit den Wahlen zu tun hat kann sein, muss aber nicht. Wir werden es nicht erfahren. 

Grüße, 

Leo✌️

dandy100 21.04.2017, 09:54

"dass niemand die Opfer nach ihrer Glaubensangehörigkeit fragt, ehe man sie umbringt."

Das meinst jetzt aber nicht ernst, oder...?

0
Leo3572 21.04.2017, 09:58
@dandy100

Glaubst du etwa, ein terrorist geht zu einem hin und fragt "hey, gehörst du zum Islam oder nicht?" 

1

Dass jemand mit einer Waffe losgeht und um sich schießt, ist ja wohl nicht gerade schwer zu organisieren - das kann man innerhalb von 5 Minuten.

Und wer in Frankreich oder sonstwo gewählt wird, ist dem IS mit Sicherheit völlig egal - das ändert nichts an ihre Zielen.

Die haben keine Angst vor den europäische Regierungen - egal wer hier regiert -  denn die Gegenwehr in Europa ist ja sowieso lächerlich


Hallo,

was ich denke? Schlimme Sache

Was ich mich aber Frage ist, wieso man nie die Originalquelle in der sich der IS zu dem Anschlag bekennt verlinkt. Es ist schon auffällig das bei allen Anschlägen in letzter Zeit nie das Bekennerschreiben oder Video zu sehen ist.

Ich will den IS keinesfalls in Schutz nehmen aber auffällig ist das allemal.

Gerade wenn man an die Gladio-Operationen zurück denkt. 

Mfg

brueglschmaiss 21.04.2017, 10:54

Ich denke die Quelle ist wie eigentlich immer die Amaq Propagndaagentur (oder so ähnlich jedenfalls). Spiegel Online schreibt es zum. in dem Artikel im vorletzten Absatz oder so http://www.spiegel.de/politik/ausland/paris-anschlag-auf-champs-elysees-polizei-sucht-zweiten-verdaechtigen-a-1144193.html

1
W4hrheitsf1nder 21.04.2017, 10:59
@brueglschmaiss

Ah interessant, tatsächlich habe ich das wohl bisher immer überlesen. Werde mir das mal anschauen. Danke

0
brueglschmaiss 21.04.2017, 11:04
@W4hrheitsf1nder

Würd ich widerrum nicht tun, wenn ich nicht auf irgendeiner Liste von Terrorverdächtigen landen wöllte.

0
W4hrheitsf1nder 21.04.2017, 11:11
@brueglschmaiss

Danke für die Warnung aber über solche eine Aussage kann ich nur schmunzeln. Werde das "Risiko" also ruhigen Gewissens eingehen.

0

Vorbereitungen können jederzeit und überall im Gange sein.
In Marseille haben sie vor ein paar Tagen eine Gruppe von Islamisten festgenommen, die größeres plante. 3 Kilo Sprengstoff, eine Uzi mit drei vollen Magazinen und sonstige Waffen.

Was möchtest Du wissen?