Parikakerne einpflanzen: was muss man beachten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe vor Jahren selbst mal Paprika angepflanzt und zwar mit den herkömmlichen Samen aus der Frucht (vom Supermarkt). Ist auch einiges gewachsen es macht spaß dabei zu zusehen kann ich nur empfelen

Es ist folgendes bei Paprikasamen zu beachten. 1, Die Kerne müssen von voll ausgereiften Früchten sein- daher sind die im Supermarkt nicht geeignet- da diese schon im grünem Zustand geerntet werden. 2. Die Kerne müssen in der Sonne getrocknet werden und nach der Trockung sollen diese vakoum verpackt werden. 3.Je nach Sorte im Jänner-Anf.Feber die Kerne in eine Schale mit Anzuchterde geben und ca. 1 cm.hoch mit Erde bedecken- dann angiessen. Die Aufzuchterde mit den Samen an ein helles Fenster stellen -die Keimtemperatur beträgt mind. 22 bis 24 °. und feucht halten. Die Keimzeit beträgt ja nach Sorte 3-5 Wochen. Nach einiger Zeit die Pflanzen pikieren und in Töpfe mit ca. 12 cm.0 aussetzen. Nach den Eisheiligen in den Garten. Wenn Du guten Samen willst google mal im Nov. Dez. nach Paprikasamen-da kriegst Du auch gute Samen von Privaten Gartenliebhabern. ÖSI Garten Urli

Ist Kokoserde als Anzuchterde geeignet?

0

der Samen von den Parikas, die du im Laden gekauft hast, ist sehr oft nicht gut, besser guten Samen im Landhandel kaufen, da steht dann auch auf der Samentüte drauf wie's geht und wann er ausgesäat werden sollte.

DH! meine Rede!

0

vor dem "Säen" in Töpfe müssen die Kerne gut getrocknet sein. Dann erst mal in einen Blumentopf, später in einen größeren Blumenkübel. Für dieses Jahr ist es wohl aber schon zu spät. Aber probieren kannst Du es ja auf jeden Fall. Viel Spaß!

Der Meinung bin ich auch

0

nur die samen der roten paprika verwenden. die anderen farben sind unreif. ob das dieses jahr noch was wird glaub ich nicht. versuch es nächstes jahr im feb-märz. kann ich einen blumentopf.

Was möchtest Du wissen?