Parfüm und Deo zusammen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde an Tagen, wo Du Parfüm nimmst, auf einen Deoroller zurückgreifen. Die nebeln nicht so wie ein Spray, sind relativ geruchsneutral (z.Bsp. die ganzen weißen von Rexona) und verhindern einfach, dass Du "stinkst". Dazu kannst Du jedes Parfüm nehmen, weil dein Gegenüber nur den Duft wahrnimmt. An Parfümfreien Tagen kannst Du ja weiter Deinen Spray benutzen.

grundsätzlich sollte man Deo als auch Parfum von einer Duftsorte benutzen. Zum einen duftet man nach dem Duft, alles durcheinander kommen mehrere Düfte zusammen wobei man den eigentlichen Duft nicht mehr riecht, man auch sagen könnte , das man wie ein Uhu riecht :-))

also gerade wenn ich ein Deo benutze was an sich schon einen eigenen Duft wie ein Parfüm hat verzichte ich lieber darauf damit ich nicht wie kunterbunt dufte. Manchmal hast aber glück und zu dem Deo gibt es von der Marke das passende Parfüm dann geht es ansonsten. Entweder neutrales Deo oder Deoroller und Parfüm oder duftendes Deo und kein Parfüm

Wenn ich Parfum verwende verzichte mich meistens auf Deo mit Geruch und verwende nen neutralen Deoroller. Ansonsten hab ich immer dass Gefühl ich riech als wäre ich in nen Parfumtopf gefallen. Ich denke zu viele verschiedene Gerüche werden oft als unangenehm empfunden. Generell ist zu viel, wenn es um Parfum geht, nie gut sondern eher aufdringlich.

Wenn du Parfüm auftragen möchtest, dann nimm doch ein neutrales Deo (Cotton Dry von Rexona o.ä.).

Ich empfinde oft Düfte (egal, ob ähnlich oder nicht...) "zuviel" für die Nase. Finde es ohnehin manchmal schon unerträglich, nur eine Duftwolke. Hoch zwei is´noch viel weniger schön. Deine Umwelt wird´s dir danken...

Was möchtest Du wissen?