Parasitäre Insekten die beim Menschen Verhaltensänderungen hervorrufen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo weavel99

Wie ich weiter unten bereits @snukbarsh kommentiert habe,fällt mir spontan der Medinawurm und die Toxoplasmose ein, die die Menschen manipulieren. Ob diese beiden Themen für deine Seminararbeit ausreichen, musst du entscheiden. Quellangaben und Texte reiche ich dir gerne nach und sehe mich auch nach anderen dementsprechenden Parasiten um.

Vielleicht könntest du es für deine Arbeit noch nutzen, dass die meisten nParasiten ihre Wirte nicht umbringen um selbst zu überleben.

Viel Erfolg und viele Grüße

Hallo !

Parasiten, die beim Menschen Verhaltensänderungen hervorrufen, sind bisher nur HYPOTHESEN! Es gibt keine Beweise dafür und auch keine Parasiten, von denen man mit Sicherheit weiß, dass sie beim Menschen Verhaltensänderungen hervorrufen. Sowas gibt es vielfach im Tierreich, bei Fischen beispielsweise, welche von das Gehirn befallenden Würmern infiziert werden, welche bewirken, dass der Fisch näher an der Oberfläche schwimmt. Man muss allerdings bedenken, dass so ein Fischgehirn noch ein wenig einfacher gestrickt ist als ein menschliches; daher kann man nicht mit Sicherheit folgern, dass es auch solche Parasiten beim Menschen gibt.

Und was wäre mit Insekten die andere Insekten befallen, die frage ist ob es dazu genug Material gibt um eine Semiantatbeit zu verfassen

0

Hallo snukbarsh, Sorry, wenn ich dir widerspreche. Es existieren durchaus Hinweise darauf, dass Parasiten auch Menschen manipulieren. Als erstes Beispiel fällt mir der Medinawurm (Dracunculus medinensis) ein, der sich etwa meterlang in menschlichen Beinen "aufhält", und vor dem Ablegen seiner Eier in einer Wasserfläche seinem Wirt soviel Durst macht, dass der sich zu einer Oase etc begibt.

Weiter kann ich die Toxoplasmose (Toxoplasma gondii) nennen. Ein Parasit der vorrangig zunächst Katzen befällt, aber auch auf Mäuse und Ratten übertragen wird. Die legen dann, manipuliert vom Parasiten, die Furcht vor ihren Feinden ab, um dessen Ziel zu erfüllen, also um gefressen zu werden. Menschen können sich ebenfalls mit der Toxoplasmose infizieren und es existieren wissenschaftliche Arbeiten über deren Verhaltensänderungen: Diese Menschen werden angriffslustig und aggressiv. Klar, wird der Mensch nicht von Größeren gefressen und ist deshalb für das Toxoplasma gondii ein Fehlwirt.

Viele Grüsse

0

Parasit: Die Zecke als krankheitsüberträger der Borreliose und andere zeckenkrankheiten (macht borreliose und Neuroborreliose). Hatte ich leider. Ja, ich war aufjedenfall sehr reizbarer in dieser Zeit (vom Verhalten) und musste mich oft dewswegen zurückziehen, mir wurde alles zu viel.

bzw. mir wurde vieles zu viel, was mir vorher nie so doll zu viel war....

0

Klar bandwürmer und so ,Fliegenlarven in afrika

Was möchtest Du wissen?