Paranoia als Kind, spätere Auswirkungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hej hej!

Hab jetzt nur überflogen, aber kann dir sagen, dass das heftige Auswirkungen haben KANN nicht muss.

Wurde meine ganze Kindheit lang schwer misshandelt, weil ich zum Beispiel, mit den Halluzinationen genervt habe. Wurde dafür bestraft, immer wieder die selben Gestalten zu sehen und Stimmen zu hören. Litt/leide an mittelschwerer Schizophrenie. Psychosen so früh haben, mit Fantasie gepaart, ist nie gut.

Meine Schizophrenie kommt in Perioden. Hatte seit ich 14 bin, wenig Halluzinationen. Mein Verhalten blieb aber schizophren. Mit 17 steigerte es sich langsam wieder.

Bin durch allem so traumatisiert, dass ich an einigen psychischen Krankheiten leide und jetzt sogar auf MPS getestet werde.

Bin mit 18 ein totales Kind. Extrem abhängig von jemandem. Kann das Haus nicht alleine verlassen. Bin auch sehr misanthroph. Und und und..

Es gibt auch Menschen, die durch sowas gehen und keine Folgen mit such schleifen.

Ich schreib gleich noch mehr dazu, als Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
17.02.2016, 18:19

Viele deiner Symptome klingen aber auch nach einer Depression. - Bin natürlich kein Fachmann. Möchte dir also keine frühkindliche Schizophrenie oder Depressionen attestieren/diagnostizieren, wie du es nennen magst.

Hattest du als Kind viel Stress, Schlafmangel oder sogar Kreislaufprobleme? Die können die Fanatsie auch in Halluzinationen verwandeln. ~ Die Folge wäre, dass es dich geprägt hat und du jetzt immernoch ein wneig wie früher reagierst.

Ein Psychiater könnte die Sache klären. Du klingt allgemein Therapiereif - klingt so beleidigend, aber ich meine, es wäre nicht schlecht das abchecken zu lassen.

0

Was möchtest Du wissen?