Paragraph 11 im Tierschutzgesetz

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den Sachkundenachweis kann man nicht beim Veterinäramt machen, sondern die Kurse laufen über den Tierschutzbund.de. Schau mal nach, da findeste Kurse. Also bei uns ist es kein muss dieser Kurs, aber ist natürlich von Vorteil und ist echt super interessant!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pecudis
02.08.2011, 22:27

Selbstverständlich kann man seine Sachkunde auch beim Vetamt nachweisen, das nennt sich dann "Fachgespräch" (siehe Durchführungsverordnung zum Tierschutzgesetz) . Und für eine Pflegestelle ist der Erlaubnisschein Pflicht! (ab 3 Hunden)

Der Tierschutzbund kann Dir zwar Dein Geld abnehmen, aber in keinem Fall die Erlaubnis zur Pflegestelle geben, sondern das kann nur das Vetamt!

0

ich bin zwar kein expert um nicht zu sagen, absolut unerfahren auf dem gebiet, aber es wäre sicherlich gut für alle zu wissen, welchen antrag du den überhaupt meinst, denn oftmals lässt sich alleine von der bezeichnung her schon vieles ableiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilie1
02.08.2011, 13:48

es geht dabei um eine Art Sachkundenachweis, Tierheime oder ähnliche Einrichtungen müssen diese Prüfung absolvieren. Soviel ich weiß, kann man das beim zuständigen Veterinäramt machen. Im internet kann ich keine aussagekräftige Antwort finden.

0

Wenn du die Hunde für den Tierschutzverein in Pflege hast, dann hast du mit den Tierschützern die besten Ansprechpartner für deine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du ein bischen genauer werden? welchen antrag meinst du? ich hab keine lust alle absschnitte zu lesen und rauszufiltern, was du meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pecudis
02.08.2011, 22:33

Ich nehme an, der Antrag für:

  • Erlaubnis nach §11 TierSchG für die Vermittlung, Haltung, Pflege und Unterbringung von Tieren bzw.

  • Genehmigung nach dem TierSchG § 11 Abs. 1 Nr. 2 (tierheimähnliche Einrichtungen) und nach §11 Abs. 1 Nr. 3b (Handel mit Wirbeltieren)

ist gemeint. Für diesen Antrag muß "die verantwortliche Person" im Sinne des § 11 Abs. 1 Satz 2 Nummer 2 die erforderliche Sachkunde nachweisen können.

0

Was möchtest Du wissen?